Silikonfuge zwischen Bodenfliesen (bei Dusche)

Diskutiere Silikonfuge zwischen Bodenfliesen (bei Dusche) im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben folgendes Problem in unserem Badezimmer entdeckt: die Silikonfuge unter der Duschtür wurde nicht...

  1. Hans30

    Hans30

    Dabei seit:
    17.10.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben folgendes Problem in unserem Badezimmer entdeckt:

    die Silikonfuge unter der Duschtür wurde nicht richtig angebracht, sie ist ganz lose. Man kann sie einfach herausziehen (siehe bitte beigefügte Fotos).

    Unsere Fragen dazu,
    1. gilt diese Silikonfuge als Wartungsfuge?
    2. diese Silikonfuge dient zur Versiegelung des Bodens und die betroffene Stelle liegt direkt bei der Dusche. Kann damit Wasser in den Boden sickern und sich dort ansammeln?
    3. die Duschtür besteht aus zwei Teilen, einem beweglichen Teil und einem festen Teil. Es sieht so aus als wäre die Silikonfuge unter dem festen Teil der Duschtür auch kaputt. Kann Wasser darunter sickern? Muss die Silikonfuge darunter auch in ein paar Jahren erneuert werden?
    4. die Neubauwohnung ist erst drei Jahre alt, handelt es sich damit um einen Baumangel?

    Mit freundlichen Grüßen D7DCEC86-5150-47BA-95FB-EDD279E32A9E.jpeg E8D95177-73DB-43CA-8576-A7D91C92FE2C.jpeg 64711D7F-6641-4332-A4A9-14452802F3F1.jpeg
     
  2. #2 Fabian Weber, 17.10.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    3.712
    1-3 nein
    4 ja
     
    Sergius und SvenvH gefällt das.
  3. Hans30

    Hans30

    Dabei seit:
    17.10.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Sehr geehrter Herr Weber,

    vielen Dank für Ihre Antwort. Wir haben uns bereits beim Bauträger gemeldet und auf einen Baumangel hingewiesen. Leider hat er dies mit folgender Begründung abgelehnt:
    „bei allen dauerelastischen Versiegelungen handelt es sich um Wartungsfugen, die regelmäßig zu kontrollieren und ggf. zu ersetzen sind.“

    Ist diese Begründung gerechtfertigt? Wie kann man die Sache jetzt klären? Durch einen Gutachter?

    Mit freundlichen Grüßen
     
  4. #4 derjacky, 18.10.2021
    derjacky

    derjacky

    Dabei seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    Die Fuge(n) wieder auszuspritzen hätte wahrscheinlich nicht so lange gedauert, wie den Beitrag einzustellen.
    Das sind Wartungsfugen, warum die gerade da an den Stellen sind, weiß von hier aus natürlich auch keiner...
     
    simon84 und 1958kos gefällt das.
  5. #5 Fabian Weber, 18.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    3.712
    https://www.abdichten.de/media/merkblaetter/15/ivd-merkblatt15.pdf

    Dieser Quatsch wurde schon mehrfach gerichtlich zurückgewiesen.

    Ich weiß leider nicht, wer sich den Begriff der Wartungsfuge in dem Zusammenhang ausgedacht hat, wahrscheinlich war es der gleiche der meint, dass Setzungen des Estrichs kein Mangel sind.
     
  6. profil

    profil

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Tischlermeister
    Ort:
    Lauterbach
    Benutzertitelzusatz:
    ö.b.u.v Sachverständiger Kunststofffenster
  7. #7 Kriminelle, 18.10.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    720
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich verstehe Deinen Beitrag nicht, steh da irgendwie auf dem Schlauch.. . Bzw steht doch bei Punkt 7.1 zur Wartung:
    „Eine permanente Überprüfung der Fuge erfolgt, soweit nicht anders vereinbart, durch den Bauherrn, Betreiber oder deren Beauftragten. Ein Wartungsvertrag oder eine permanente
    Kontrolle durch den Auftragnehmer besteht hierdurch nicht. Entstehende Sanierungskosten sind durch den Bauherrn zu begleichen („Sowieso-Kosten“).“
     
  8. #8 Fabian Weber, 19.10.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    3.712
    Eine Silikonfuge im Bad hat eine übliche Lebensdauer von 8-10Jahren.

    Wenn hier nach 3 Jahren im normalen Duschbad alles wegreißt, dann ist das eindeutig ein Mangel.
     
  9. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    921
    Hast du schonmal beim Fliesenleger direkt angerufen? Wenn sowas bei unseren Kunden mal vorkommt dann fahren wir da hin und machen das eben neu. Dauert 10min und der Kunde ist zufrieden. Und wenn jemand auf Grund der guten Auftragslage meint dass er das nicht nötig hat, soll ihn der Blitz beim kacken treffen. Es kommen auch wieder andere Zeiten.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  10. #10 Kriminelle, 19.10.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    720
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Das mag ja sein, aber in Deiner Verknüpfung zu dem Dokument, wo ja die Richtlinien aufgeführt sind, stand jetzt keine Ablaufzeit oder Jahresangabe, oder?
    Und wenn es so ist, dann kann der Bauträger das aussitzen.

    Die Idee von @SvenvH mag da gut sein - aber bei einem Bauträgerhaus wird der TE wahrscheinlich überhaupt nicht wissen, welche Firma da Hand angelegt hat. Und der Bauträger selbst muss jetzt auch keine Kunden halten, der ist schon dabei, das nächste MFH für andere Familien zu bauen.

    Siehe hier, hier ist die Realität zu lesen:
    @Hans30
    Spar Dir den Gutachter. Eine defekte Silikonfuge braucht keinen Gutachter, der ist man selbst, wenn sich etwas löst.
    Die Verfuger rechnen nach Metern ab. Für 5€ allerdings wird kein Verfuger kommen. Kauf Dir also Silikon für 10 €, Fungizid oder so in klar und mach das selbst. Das ist kein Hexenwerk. Habe ich auch schon mal gemacht.
    Ärgere Dich nicht.
    Bist Du Mieter oder Käufer der Wohnung?
     
    simon84 gefällt das.
  11. Hans30

    Hans30

    Dabei seit:
    17.10.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @SvenvH deinen Vorschlag finden wir gut und werden dies bald versuchen.

    @Kriminelle wir sind leider nicht handwerklich begabt und nicht erfahren in diesem Bereich. Deswegen werden wir es nicht selber machen. Unserer Erfahrung nach, ist das alles nicht so einfach wie man anfangs denkt (Materialbeschaffung im Baumarkt etc.). Übrigens haben wir den Verdacht, dass der Feuchtigkeitsgehalt unter der Duschtür ganz hoch ist und möchten dies auch überprüfen lassen. Wenn es sich um einen Baumangel handelt, muss/sollte der Bauträger herangezogen werden. Es geht ja auch ums Prinzip!
     
  12. #12 Sergius, 21.10.2021
    Sergius

    Sergius

    Dabei seit:
    21.10.2021
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    45
    Ich schließe mich den Aussagen von Florian an
    1. Wartungsfuge? - Nein
    2. Versiegelung des Bodens? - Auch nicht..
      Kann damit Wasser in den Boden sickern ? - Und da bin ich unschlüssig. Nur weil die Fuge des Fliesenlegers nix mit der Abdichtung (Versiegelung) zu tun hat. Bedeutet das nicht dann das Wasser nicht durch die Eigentliche Abdichtung kommt.
    3. die Silikonfuge unter der Duschtür auch kaputt. Kann Wasser darunter sickern? - Unter die Fliese ja unter die Abdichtung, im Normalfall nicht. Aber der ist ja hier durch die herausfallende Silikonfuge nicht mehr gegeben. Von daher, Ich würde es prüfen.
      Muss die Silikonfuge darunter auch in ein paar Jahren erneuert werden? Alles unklar und ich wüsste nicht wie man es einfach beantworten kann.
    4. die Neubauwohnung ist erst drei Jahre alt, handelt es sich damit um einen Baumangel? Ja! - klar ein Mangel. Aber ein Mangel ist kein Weltuntergang. Mängel sind wie der Staub in der Luft. Unvermeidbar.
    Die frage ist ne andere. Wie hoch ist der Schaden? Ist da überhaupt einer entstanden?
    Best Case: Die füge hat sich gelöst und der Rest ist intakt. Ich würde meinen Vertragspartner und nie Jemand anderes (auch wenn er es ausgeführt hat) kontaktieren. Der Soll es Nachbessern und Gut. Die Gewährleistung (für das was gemacht wurde) beginnt von vorn. ‍♂️ Erledigt.
    Worst Case: Der Fliesenleger hat auch die Abdichtung übernommen und diese ist ebenfalls undicht. In dem Fall irgendwie Logisch einen Gutachter zu holen. Ich wüsste nicht mal, wie ich eine Feuchtemessung unter der Abdichtung ausführen kann. Auf Deutsch, wer sagt mir dass da nicht 3 Jahre lang Wasser abgegeben wurde und die Bauteile Estrich, Estrichdämmung durchnässt sind?
    Ich würde den Fertighaushersteller anrufen und mit Ihm ne halbe stunde über Sport und Wetter reden und wie toll das Haus ist und wieviele Leute es schon gesehen haben. Ach ja, Da müsste man noch so ne Silikonfuge Ziehen. Ich kenn mich da überhaupt nicht aus, schicken Sie mit doch jemand vorbei. Und mit dem würde ich dann Reden. Die Informationen (die ein unbesorgter Handwerker ausplaudert) wären mir wichtiger als diese Fuge. Und im fall der Fälle ist alles ordnungsgemäß gelaufen.

    Viel Erfolg...
     
Thema:

Silikonfuge zwischen Bodenfliesen (bei Dusche)

Die Seite wird geladen...

Silikonfuge zwischen Bodenfliesen (bei Dusche) - Ähnliche Themen

  1. Zu breite Silikonfuge an Wanne

    Zu breite Silikonfuge an Wanne: Hallo, benötige bitte mal euren Rat. Bei diesem Neubau hat der Bauträger diese dicke Silikonfuge an der Badewanne anbringen lassen. Der Spalt ist...
  2. Abstand Fußleisten, Türen zu Boden / Risse in Silikonfugen

    Abstand Fußleisten, Türen zu Boden / Risse in Silikonfugen: Hallo zusammen, erst einmal vielen Dank an alle, die hier so fleißig Hilfestellung leisten. Ich konnte aus dem Forum schon einiges an hilfreichen...
  3. Gerissene Silikonfuge erneuern?

    Gerissene Silikonfuge erneuern?: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig. Ich bräuchte mal den Rat eines Experten. In meiner Mietewohnung wir nächsten Dienstag eine neue...
  4. Schimmel in Silikonfuge Keller

    Schimmel in Silikonfuge Keller: Hallo Ihr Lieben, ich wohne seit Juli 2020 in einem Neubau. Ich habe heute festgestellt, dass sich an einer Außenwand im Keller (WU) im Übergang...