sind das übliche Klauseln eines Bauträger Kaufvertrages?

Diskutiere sind das übliche Klauseln eines Bauträger Kaufvertrages? im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich möchte mir eine Eigentumswohnung in Berlin kaufen, ohne Finanzierung, also cash bezahlen. Das Objekt mit ca. 40 Wohnungen wird ab...

  1. peter23

    peter23

    Dabei seit:
    26. Dezember 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Hallo,


    ich möchte mir eine Eigentumswohnung in Berlin kaufen, ohne Finanzierung, also cash bezahlen. Das Objekt mit ca. 40 Wohnungen wird ab Feb.2012 gebaut. Der Bauträger, ein nicht unbekannter (also mit einigen Referenzen), hat mir schon mal vorab einen Kaufvertragsentwurf (von seinem Notar erstellt) zugesandt. Aber bei 2 Punkten habe ich irgendwie Bedenken. Sind diese Punkte üblich in Bauträger-Kaufverträge?





    Zitat:
    8.
    Der beurkundende Notar belehrte darüber, dass gemäß § 54 a Abs. 2 Ziffer 1 BeurkG die Abwicklung von Kaufpreiszahlungen über ein Notaranderkonto nur dann erfolgen soll, wenn ein berechtigtes Sicherungsinteresse an der Übernahme eines Verwahrungsgeschäftes durch den Notar besteht. Dieses besteht nach Angaben der Vertragsparteien in diesem Kaufvertrag deshalb, weil der Verkäufer die Eigentumsumschreibung auf den Käufer nur zulassen will, wenn tatsächlich dessen Bonität im Hinblick auf die gesamte Höhe des vereinbarten Kaufpreises sichergestellt ist, der Käufer vor vollständiger Fertigstellung des Kaufgegenstandes die letzte Rate nicht an den Verkäufer zahlen will und dieser diese nicht in Empfang nehmen darf, die Besitzübergabe jedoch bereits bei Bezugs-/Benutzungsfertigkeit des Sondereigentums erfolgen soll.





    Zitat:
    11.
    Der Käufer - mehrere als Gesamtschuldner - unterwirft sich wegen und in Höhe des Kaufpreises und der Zinsen gemäß Ziffer 8 – wegen des Bestimmtheitsgrundsatzes vom 01.06.2011 an - gegenüber dem Verkäufer der sofortigen Zwangsvollstreckung in sein gesamtes Vermögen. Wegen der Erteilung der vollstreckbaren Ausfertigung gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Der beurkundende Notar belehrte den Käufer über die Wirkungen der Vollstreckungsunterwerfung




    Sowas wie einen Titel (Vollstreckungsunterwerfung), kommt mir doch recht seltsam vor, oder ist das wirklich üblich?

    ich bedanke mich für eure Meinung.

    Grüße
    Peter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    genaues wird dir der anwalt deines vertrauens mitteilen.

    s. o. eine rechtsberatung darf hier leider nicht erfolgen.
     
Thema:

sind das übliche Klauseln eines Bauträger Kaufvertrages?

Die Seite wird geladen...

sind das übliche Klauseln eines Bauträger Kaufvertrages? - Ähnliche Themen

  1. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...
  2. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...
  3. Leistungsphase 9 nicht üblich?

    Leistungsphase 9 nicht üblich?: Wir möchten mit einem Architekten bauen, weil wir wenig Ahnung haben und so etwas wie einen guten Freund am Bau haben wollen. Freunde, die...
  4. Wieviele Stunden ...

    Wieviele Stunden ...: Hallo, wir überlegen nun, einen genehmigungsfähigen Entwurf für unser EFH (nach §34 BauGB, mögliche Eckdaten bereits durch einen Bauvorbescheid...
  5. Darf Bauträger den Bau einfach "auf Eis legen"

    Darf Bauträger den Bau einfach "auf Eis legen": Hallo! Wir wollen im April ein EFH über einen Bauträger bauen. Vertrag ist unterschrieben, Finanzierung steht. Könnte also los gehen......