So habe ich letztendlich finanziert...

Diskutiere So habe ich letztendlich finanziert... im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Moin Leute, nachdem ich hier viel im Forum gelesen habe will ich zum Abschluss meine Finanzierung vorstellen. So habe ich mich letztendlich...

  1. #1 Immobilienkauf, 19. September 2010
    Immobilienkauf

    Immobilienkauf

    Dabei seit:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chefkoch
    Ort:
    Deutschland
    Moin Leute,

    nachdem ich hier viel im Forum gelesen habe will ich zum Abschluss meine Finanzierung vorstellen. So habe ich mich letztendlich entschieden...

    Meine Eckdaten:

    Immobilien Kaufpreis: 192.000 Euro
    Kaufnebenkosten: 18.000 Euro (Grunderwerbssteuer, Makler, Notar, etc.)
    Gesamt Aufwand: 210.000 Euro
    Eingesetztes Eigenkapital: 70.000 Euro

    Finanzierungsbedarf: 140.000 Euro

    Nettoeinkommen Ehepaar: 3.600 Euro (Gehaltserhöhung ist doch was schönes :))


    Meine Finanzierung:

    die ersten 10 Jahre:
    140.000 Darlehen von Hausbank zu 3,3% Sollzins, 10 Jahre Zinsfestschreibung, keine Tilgung, 5% Sondertilgung --- 385 Euro monatlich (jährlich fallend mit Sondertilgung)
    120.000 Bausparvertrag - Ansparphase 400 Euro monatlich (80 Euro davon 2x VL) Zuteilung in 10 Jahren --- 320 Euro monatlich
    Gesamtbelastung monatlich: 705 Euro (mit Sondertilgung jährlich fallend bis auf ca. 650 Euro nach 10 Jahren)
    Geplante Sondertilgung jährlich ca. 2000 Euro.
    Macht unterm Strich eine monatliche Belastung von nicht ganz 900 Euro.

    Nach 10 Jahren Wechsel ins Bauspardarlehen:
    Darlehenssumme 70.000 Euro zu 2,95% Sollzins über knapp 10 Jahre (Sondertilgung bis zur vollen Höhe möglich. Ist ja immer so bei Bauspardarlehen..)
    Monatliche Belastung: 720 Euro

    Dauert also ca. 20 Jahre um wieder Schuldenfrei zu sein.

    Kosten der Finanzierung:
    43.000 Euro Zinsen für 140.000 Euro Darlehen
    1.200 Abschlussgebühr für Bausparvertrag
    9.500 Euro Zinsen für 70.000 Bauspardarlehen
    ----------------------------------------
    53.700 Euro Gesamt Zins Aufwand
    ===============================


    Nicht gewählte Alternative (2 mal 10 Jahres Darlehen ohne BSV)

    34.900 Euro Zinsen für 140.000 Euro Darlehen (3,3% Sollzins für 10 Jahre / 900 Euro monatlich)
    19.400 Euro Zinsen für 67.000 Euro Restschuld vom ersten Darlehen (5,3% Sollzins (aus Glaskugel gelesen ;)) für 10 Jahre / 720 Euro monatlich) Volltilger
    ----------------------------------------
    54.300 Euro Gesamt Zins Aufwand
    ===============================

    Fazit: Es hängt von der Zinsentwicklung ab, ob ich gut oder schlecht finanziert habe. Auch wenn ich am Ende zu viel bezahlen werden, dass ist mir die Sicherheit wert... Und 2% Zinsanstieg in den nächsten 10 Jahren halte ich momentan für möglich...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Mal eine doofe Frage: warum hast Du nicht einfach ein Volltilger-Annuitätendarlehen mit 20 Jahren Zinsfestschreibung genommen? Das wäre für Dich doch erheblich günstiger gewesen als die jetzige Lösung mit Bausparvertrag!?
     
  4. #3 Immobilienkauf, 19. September 2010
    Immobilienkauf

    Immobilienkauf

    Dabei seit:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chefkoch
    Ort:
    Deutschland
    Mhh, für 20 Jahre Volltilger müsste ich 4,1% Sollzins akzeptieren. Ein besseres Angebot hatte ich nicht bekommen. Das wären 65.300 Euro Zinsaufwand. Nicht wirklich billiger...
     
  5. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Hast Du bei deiner Rechnung auch die Kontoführungsgebühren (20 Jahre lang) des BSV berücksichtigt? Und was ist mit den Notor/Grundbuchkosten in 10 Jahren wenn die Grundschuld an die Bausparkasse übertragen wird??

    Hast Du mal gegengerechnet wieviel weniger Zinsen Du unterm Strich zahlen würdest wenn Du vom ersten Monat an die 400€ nicht in den BSV sondern ab dem ersten Monat (und nicht erst nach 10 Jahren...) in die Tilgung des Annu geschossen hättest???

    Ich denke dann sehen die Zahlen anders aus...

    Wie hoch ist der Guthabenzins beim BSV? Auf der einen Seite 3,3% Zinsen zahlen und auf der anderen Seite unter 2% Guthabenzinsen für das ersparte zu bekommen käme mir nie in den Sinn.

    Und wenn die Sondertilgungen mal ausbleiben?? Wie sieht die ganze Chose dann in 10 Jahren aus....??

    Gruß,
    Rene'
     
  6. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    @ Immobilienkauf

    Meine Excel-Glaskugel prognostiziert bei den von Dir genannten Daten (Annuitätendarlehen 140k, 4,1% Nominalzins, jedes Jahr 2000 Sondertilgung, 20 Jahre Volltilger) eine monatliche Belastung von ca. 693 EUR.
     
  7. #6 Immobilienkauf, 19. September 2010
    Immobilienkauf

    Immobilienkauf

    Dabei seit:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chefkoch
    Ort:
    Deutschland
    @Rene

    Kontoführungsgebühren gibt es keine. Da Darlehen und BSV aus einem Hause kommen fallen auch keine Kosten für eine Grundschuldänderung an...

    In meinem ersten Posting ist die Variante ohne BSV aufgeführt. Wo die 400 Euro direkt in die Tilgung des Darlehens fließen... Wäre nur ein Gewinn für mich, wenn das Zinsniveau in den nächsten 10 Jahren um weniger als 2% steigt...

    Die schlechte Guthabenverzinsung beim BSV habe ich in meinem Vergleich ja mit berücksichtigt...

    Ok, ich muss in den ersten 10 Jahren 20.000 Euro Sondertilgen. Das ist aber fest mit eingeplant (entspricht ungefähr 1% Tilgungsersatz) und muss andernfalls nach zehn Jahren aus der eisernen Reserve gezahlt werden. Man sollte nicht alle Reserven aufgeben wenn man finaziert... Auto, Waschmaschine, etc. ;)



    @Bautz

    Ich glaube dein Excel hat recht. ;)

    Aber!
    693 + (2000/12) = 859 monatliche Belastung = 66.130 Euro Zinsaufwand!
     
  8. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    OK, ich sehe gerade, in Deinen 900 EUR ist die Sondertilgung schon drin.
    Dann ist die BS-Variante in der Tat günstiger.
    Allerdings wundere ich mich etwas, dass Du bei dem Verhältnis von Kreditbelastung zu Monatsnetto beim Annuitätendarlehen keine besseren Konditionen bekommen hast.

    Wie dem auch sei, fröhliches Kochen im neuen Haus! :bierchen:
     
  9. #8 Immobilienkauf, 19. September 2010
    Immobilienkauf

    Immobilienkauf

    Dabei seit:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chefkoch
    Ort:
    Deutschland
    @Bautz

    Ja, ich frag mich auch immer wieso ich so schlechte Konditionen angeboten bekommen habe. Wenn ich ich mir Zinscharts auf der Homepage von Interhyperaktiv ;) anschaue tränen mir die Augen... Aber immer wenn man nachhakt, kommen die realistischen Konditionen ans Licht... :)

    Naja, ich hab unterschrieben und will die nächsten Jahre nichts mehr davon hören... Jetzt wird erstmal die neue Bude in Beschlag genommen...
     
  10. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Habe das ganze auch mal mit durchschnittlichen Werten durchgerechnet. Bei den genannten Eckdaten ist die gewählte Kombination tatsächlich deutlich billiger als ein Annuitätendarlehen, das gleich mit der mittleren mtl. Rate getilgt wird und in 20 Jahren bezahlt sein soll.
    Ich denke zwar, dass die Tilgung des Bauspardarlehens - ohne Sondertilgungen - doch in etwa ein Jahr länger als zehn Jahr braucht. Dennoch bleibt es billiger!!
    Werde mir meine Variante daher doch gleich auch mal neu rechnen!!
     
  11. #10 Immobilienkauf, 19. September 2010
    Immobilienkauf

    Immobilienkauf

    Dabei seit:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chefkoch
    Ort:
    Deutschland
    @ecobauer

    Die Tilgung des BSV ist mit 6 Promille der Bausparsumme Tariflich geregelt.
    120.000 / 1000 * 6 = 720 Euro = Laufzeit 9 Jahre und 4 Monate bei 70.000 Darlehenssumme
    Mit Sondertilgungen entsprechend früher...
     
  12. Iceman

    Iceman

    Dabei seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Haßfurt
    Hm, ich finde die Konditonen auch nicht sooo toll. Wenn man in anderen Threads 100 % Finanzierungen mit unter 3,2 % sieht - ihr habt ja immerhin ein Drittel EK...
    Wir haben vor 2 Wochen unterschrieben und haben bei 10 Jahren eine 2 vor dem Komma stehen.
    Insgesamt kann man aber mit den aktuellen Konditionen sehr zufrieden sein. Da kann man paar Zehntel schon verkraften. Bei meinen ersten Anfragen vor einem Jahr war ich noch froh wenn bei 10 Jahren keine 4 vor dem Komma war...

    Ich liebe Montage....
     
  13. #12 Immobilienkauf, 20. September 2010
    Immobilienkauf

    Immobilienkauf

    Dabei seit:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chefkoch
    Ort:
    Deutschland
    @Iceman

    Naja, so toll finde ich meine Konditionen auch nicht, aber ne 2 vor dem Komma hat mir nicht mal ne Internet-Bank angeboten. Beleihungsauslauf von 70% ist zwar ok, aber das reicht nicht überall für die Top-Konditionen...

    Ich wollte eigentlich nur mal zeigen, dass ein BSV nicht immer völlig schlecht ist. Man darf sich nur nicht von dem Zinssatz in der Darlehensphase blenden lassen. Da steckt schon mehr dahinter... Aber unterm Strich kann es manchmal sinnvoll sein.

    Der Unterschied in meinen Angeboten zwischen Hausbank und Direktbanken war zwar merklich aber ich habe mich dann doch für die Hausbank entschieden. Damit födere ich nicht zuletzt Arbeitsplätze bei mir am Ort und sollte ich aus welchen Gründen auch immer mal in Zahlungschwierigkeiten geraten, habe ich bei den Leuten vor Ort, die ich kenne, bestimmt bessere Karten als bei irgendeiner Internet-Bank...

    Meine Güte, bin ich konservativ... :)
     
  14. Iceman

    Iceman

    Dabei seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Haßfurt
    Jup, hört sich doch vernünftig an. Jetzt heißt es Finanzierung abhaken und neue Ziele in Angriff nehmen.
    Bei uns kommen morgen endlich die Bagger!! *freu* :bau_1:
     
  15. riGo

    riGo

    Dabei seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Euskirchen
    Hallo Immobilienkauf,

    ich habe mal 2 Verständnisfragen hierzu

    1. In den 720€ pro Monat die du nach 10 Jahren zahlst, sind da auch wieder die 80€ VL mit drin oder kommen die noch dazu??
    Ich hab mal gerechnet 720-Zinsen = 548€ (monatl.) x 12 x 10 = 65760€
    Oder wie kommt ihr an den Restbetrag der 70.000€?

    2. Wenn ihr 400 im Monat zahlt x 12 x 10 Jahre = 48.000€ + 2000 pro jahr = 68000. OK, aber ihr bekommt doch auch die Jahre über Zinsen für euren BSV, sind das "NUR" 2000€ Zinsen in 10 Jahren??


    Gruß :)
     
  16. #15 Immobilienkauf, 21. September 2010
    Immobilienkauf

    Immobilienkauf

    Dabei seit:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chefkoch
    Ort:
    Deutschland
    @riGo

    Irgendwie hast du da was mit den Zahlen durcheinander gewirbelt. Ich habs vielleicht etwas ungeschickt dargestellt...

    zu 1.
    Bauspardarlehenshöhe = Bausparsumme (120.000 Euro) - Ansparbetrag (49.227 Euro) = 70.773 Euro
    Die Bausparsumme haben wir so gewählt, dass sie etwa der Restschuld des Annu-Darlehens entspricht.
    Die 720 Euro sind 6 Promille von 120.000 Euro (Tilgung und Zinsen für BS-Darlehen) Die VL sind da aber noch nicht abgezogen.

    zu 2.
    Die 2.000 Euro sind Sondertilgung für das Annu-Darlehen und haben mit dem BSV nichts zu tun.
    10 Jahre ansparen = 400 Euro (inkl. 80 Euro VL) * 12 *10 = 48.000 Euro + 1.227 Euro Zinsen (0,5%) = 49.227 Euro
    Die Guthabenszinsen mit 0,5% p.a. sind alles was der Tarif hergibt. Bei den meisten Tarifen ist das so, je niedriger der Darlehenszins desto niedriger ist auch der Guthabenszins... Mit anderen Worten die Zinsen gleichen in diesem Fall ungefähr der Abschlussgebühr. Also Sparen ohne Zinsen, wie damals mit dem Sparstrumpf... ;)
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. riGo

    riGo

    Dabei seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Euskirchen

    6% von 120000 sind 7200 oder vertue ich mich?? :)

    also langsam blicke ich trotzdem durch :)

    Die 2,95% des BSV werden auf die Restsumme von 70.000 berechnet und fallen natürlich jedes jahr durch die tilgung richtig?
     
  19. Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Nö, stimmt.
    und Promille sind 1/10 Prozent.
     
Thema:

So habe ich letztendlich finanziert...

Die Seite wird geladen...

So habe ich letztendlich finanziert... - Ähnliche Themen

  1. Erneut Anuitätendarlehen vs Sofort finanzierter Bausparer

    Erneut Anuitätendarlehen vs Sofort finanzierter Bausparer: Hallo zusammen, ich wäre dankbar wenn einer mal meine Rechnung überfliegen könnte und mich auf eventuelle Fehler hinweist. Zu finanzieren ist...
  2. finanziertes Haus verkaufen möglich? was beachten?

    finanziertes Haus verkaufen möglich? was beachten?: Hallo, Habe einige Fragen bezüglich des Verkaufs eines finanzierten Hauses: -darf man prinzipiell ein Haus während der laufenden...
  3. Mehrfamilienhaus richtig finanziert ???

    Mehrfamilienhaus richtig finanziert ???: Hallo Leute, ich brauch mal paar hilfreiche Tipps... Ich habe vor mir ein Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten mit ca 21.000€ Kaltmiete im Jahr...
  4. In 2011 gebaut und finanziert - bereits jetzt für Anschlussdarlehen vorsorgen?

    In 2011 gebaut und finanziert - bereits jetzt für Anschlussdarlehen vorsorgen?: Hallo, unser Haus wird im August 2011 fertig und über zwei Annuitätendarlehen mit 130.000 Euro und 80.000 Euro (KfW) finanziert. Beide Darlehen...
  5. Die angeblich systemrelevanten Banken! Wer wurde wirklich finanziert? Die Liste!

    Die angeblich systemrelevanten Banken! Wer wurde wirklich finanziert? Die Liste!: Tagesspiegel vom 13.09.2009: "Für die Sanierung der Pleitebank HRE fließen zweistellige Milliardensummen aus Steuergeldern. Aber die Regierung...