Sockelbereich Altbau

Diskutiere Sockelbereich Altbau im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Warum verträgt sich Granit nicht mit Sandstein im sockelbereich? Der Sandstein löst sich im Innenbereich auf (Schaufelweise). Wie kann ich Abhilfe...

  1. ppunktb

    ppunktb

    Dabei seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Sachv. (DIA)
    Ort:
    23689 Techau
    Warum verträgt sich Granit nicht mit Sandstein im sockelbereich? Der Sandstein löst sich im Innenbereich auf (Schaufelweise). Wie kann ich Abhilfe schaffen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wo ist denn der Granit?
    Doch nicht etwa einen Sandsteinsockel damit außen verblendet???
     
  4. ppunktb

    ppunktb

    Dabei seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Sachv. (DIA)
    Ort:
    23689 Techau
    Doch! Von Außen (Fußweg) wurde auf der gesamten Gebäudelänge eine ca. 60 cm. hohe Granitverblendung angebracht. In den dahinterliegenden Kellerräumen ist der gelöste Sand mehrere cm. hoch.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und DAS wundert Euch dann??? :mauer

    Wer hat denn so einen Unfug verbrochen?
    Auf diese Weise kann man so ein Gebäude durchaus zum Einsturz bringen...!
     
  6. ppunktb

    ppunktb

    Dabei seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Sachv. (DIA)
    Ort:
    23689 Techau
    Der Verursacher ist nicht bekannt! Ich soll einen Sanierungsvorschlag machen!
     
  7. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    autsch.......
    wenn du schon solche fragen stellst........
    in welcher tätigkeit sollst du einen sanierungsvorschlag machen?
    als dipl.sv? dann hole dir einen kompetenden kollegen zu hilfe.
    scheinbar haperts schon an der schadensanalyse.
    der granit wird wohl fast keinen direkten kontakt mit dem sandstein haben, oder isser partiell mit uhu drangeklebt?
    dann muss man wissen um welchen sandstein es sich handelt.
    weiter die belastung der umgebung, dann die feuchtebelastung, dann den aufbau oberhalb und unterhalb des geländes der aussenwand...
    dann kommen wir vielleicht auch schon der schadensursache auf die sprünge und dann kann man auch einen sanierungsvorschlag machen.
    zumal dies ungesehen schadensursache nummer 1 ist (vollgepappte sansteinwände)
    jetzt muss du dich nur noch fragen WARUM!
     
  8. ppunktb

    ppunktb

    Dabei seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Sachv. (DIA)
    Ort:
    23689 Techau
    Es handelt sich um roten Sandstein! Der Granit ist mit dem Außenmauerwerk großflächig verklebt. Womit der granit verklebt wude kann nur durch eine zerstörerische Untersuchung überprüft werden. Die Fugen zwischen den einzelnen Granitelementen sind gerissen, so dass Wasser eindringen kann.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das Problem wird wohl weniger das eindringende Wasser sein.
    Sondern, daß im Sandstein kapillar aufsteigendes Wasser nun nicht mehr nach außen ablüften kann! Such sich daher nen anderen Weg...
     
  11. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Mineralfeuchtbiotop bis sich das in Wohlgefallen auslöst......
     
Thema:

Sockelbereich Altbau

Die Seite wird geladen...

Sockelbereich Altbau - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenaufbau Bad in Altbau (XPS Bauplatten oder zementgebundener Trockenestrich)

    Fußbodenaufbau Bad in Altbau (XPS Bauplatten oder zementgebundener Trockenestrich): Hallo, bin neu hier und hoffe, ihr könnt mir (auf die Sprünge) helfen. In unserem alten Haus (1847) müssen wir das Bad im 1. Stock...
  2. Dämmung Altbau entfernen oder nicht?

    Dämmung Altbau entfernen oder nicht?: Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage bezüglich unserer bestehenden Wärmedämmung. Zuvor muss ich jedoch zum Haus einige Details sagen, damit...
  3. Sockeldämmung angefressen / beschädigt

    Sockeldämmung angefressen / beschädigt: [ATTACH] Guten Tag, Unser Haus liegt am Hang, also ist das EG auf der anderen Seite komplett im Boden. An dieser Steigung wollte ich nun eine...
  4. Dämmung raumseitiger Sockelbereich Holzrahmenbau mit Installationsebene

    Dämmung raumseitiger Sockelbereich Holzrahmenbau mit Installationsebene: Hallo zusammen, erklärt mir jemand die Vor- und Nachteile bzw. ob eine der beiden Wandaufbauten (siehe angehängte Skizzen mit vereinfachter...
  5. Fensterlaibung und -fuge im sanierten Altbau

    Fensterlaibung und -fuge im sanierten Altbau: Hallo zusammen, folgende Situation: Wohnung im Altbau (1895), 2002 saniert, ca. 50 cm breite Außenwand, Holzfenster (bei Sanierung eingebaut),...