Sockeldämmung auf Alwitra Flachdachfolie kleben?

Diskutiere Sockeldämmung auf Alwitra Flachdachfolie kleben? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Bei meinem Neubau habe ich die Kellerwände mit einer Dachbahn Alwitra Evalon ( PVC Bahn )...

  1. Elopant

    Elopant Gast

    Hallo zusammen,


    ich habe folgendes Problem: Bei meinem Neubau habe ich die Kellerwände mit einer Dachbahn Alwitra Evalon ( PVC Bahn ) abgedichtet und diese ca 60 cm über das fertige Gelände gezogen. Nun möchte ich 40 mm Dämmung ( XPS ) auf die Abdichtung kleben für den Sockelputz. Ich habe schon bei dem Hersteller der Folie angefragt, welchen Kleber ich hier verwenden muß, hier konnten mir die Anwendungstechniker jedoch nicht weiter helfen und haben mich auf die Dämmstoffhersteller verwiesen. Hier war es jedoch das selbe, ( Auskunftsmäßig ). Mechanisch befestigen fällt aufgrund der Abdichtung aus. Hat hier jemand Erfahrung mit meinem Problem?
    Zum Aufbau: Kellerwerk mit Ytong 36,5 cm gemauert, Erdgeschoß in Holzrahmenbau, Aussen mit 60 mm Putzträgerplatte Homatherm ( fertig geputzt ) im Sockelbereich 60 cm hoch 15 mm HD-Platte, Evalon aufgeklebt.
    Danke schon mal für die Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Was spricht gegen den üblichen Dämmstoffkleber aus der Dose? Denn du bei Flachdachdämmung unter anderem benutzt? Ist jetzt nur ne Vermutung, dass das funktioniert. Wissen tue ich es 100% nicht.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Womit wurde denn die Dichtbahn auf das Mauerwerk geklebt?
     
  5. Elopant

    Elopant Gast

    @Kalle
    Habe ich schon ausprobiert, hält aber aufgrund der glatten Oberfläche nicht dauerhaft, die Perimeterdämmung habe ich damit geklebt, ist aber 2 Tage später beigefüllt worden, hier war es ok, war ja nur damit die Platten bis zum beifüllen halten. Geklebt habe ich mit Terrok*l von Wolf*n, aber auch die Anwendungstechniker von Alwitra haben hier keine Lösung gesehen, aufgrund des Gewichtes des Putzes.

    @ Julius
    die Bahnen sind in diesem Bereich selbstklebend
     
  6. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Hier gibts die Verlegeanleitung zur Evalon als pdf-Datei. Zunächst dort nachsehen:

    http://alwitra.de/flachdach-systeme/produkte/dachbahnen/evalon/

    Wenn dort nichts stehen sollte, nochmals bei der Fa. Alwitra anrufen und um Beratung durch einen Anwendungstechniker bitten. Falls es auch dann keine Beratung geben sollte, bitte hier berichten. Denn dann ist zu überlegen, ob man diese - an sich gute - Kunststoffbahn weiterhin verlegen soll.
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 14. November 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja - warum sollte ein Hersteller Beratung leisten (und damit ggf. haften), wenn das Material für einen nicht vom Hersteller vorgesehenen Zweck eingesetzt wird.
    Lt Verarbeitzuingsrichtlinien sind das nun mal DACHdichtungsbahnen.
    Und nicht Bahnen für Abdichtungen nach 18195 im Erdreich/Sockelbereich mit der Zusatzkapriole Untergrund für eine Putzträgerplatte zu sein.

    @ TE:
    1) Wenn ich schon so weit aus dem System falle, dann sollte das VORHER bis ins Detail durchgeplant sein.

    2) Einzige "Lösung", die ich mir jetzt noch vorstellen könnte, wäre das Montieren von Verbundblechen, mit denen ein Nut-und-Feder-Dämmsystem gehalten wird. Die Verbundbleche mech. befestigen und allseitig mit Streifen eindichten!
    Das unterste Blech mit kurzen Stücken im Abstand von rd 1 m abstützen.

    Ob der Aufwand lohnt oder ob es dann nicht einfacher ist, ganz oder teilweise auf bituminöse Abdichtung umzuschwenken, möge der TE für sich entscheiden!
     
  8. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Herr Dühlmeyer hat schon alles nötige geschrieben. Hättest mal lieber Bitumen nehmen sollen, dann hätte auch der Kleber gehalten. Ob er, ohne mechanische Befestigung die Traglasten erfüllt hätte, hätte man aber auch dort im Vorfeld klären müssen. Ich würde jetzt mit Verbundblechen oder Zink arbeiten, so wie es Herr Dühlmeyer beschrieben hat.
     
  9. Elopant

    Elopant Gast

    Hallo zusammen,

    erst mal danke für die Antworten.

    @Eric: habe ich schon bei 2 unterschiedlichen Techniker von Alwitra gemacht, die konnten mir aber auch keine Dauerhafte Lösung anbieten.

    @Herr Dühlmeyer: Alwitra hat die Zulassung für Bauwerksabdichtungen, wird nur Aufgrund des relativ hohen Preises selten ausgeführt, daher auch keine Angaben in der Verlegeanleitung. Da es aber für mich selbst ist, habe ich mir gedacht, nicht an der falschen Stelle zu Sparen, da wir jede Menge Schichtenwasser haben und mir die Ausführung mit Schweißbahnen vom Fußanschlußpunkt Bodenplatte nicht gefällt.
    Die Verbundbleche waren die letzte Variante, ich dachte halt, dass evtl. schon jemand so etwas dauerhaft mit einem Kleber gelöst hat.

    Gruß Elopant
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Ohha! Ich habe das offensichtlich nicht richtig gelesen und bin davon ausgegangen, dass es " nur " um eine Abdichtung nach DIN 18 195-5 geht. Hier aber offenbar Kellerabdichtung nach Teil 6.

    Was sagt die Zulassung zur Verklebung der Perimeterdämmung bei anstehendem Schichtenwasser? Oder ist die Perimeterdämmung nur die Schutzschicht für die Evalon ohne weitere Anforderung? Wenn die Perimeterdämmung auch der Wärmedämmung des Kellers dienen sollte, wäre die Art der Verklebung zu hinterfragen. Denn dann hätte vollflächig verklebt werden müssen, um den Wassertransport hinter die Dämmplatten zu verhindern.
     
  12. Elopant

    Elopant Gast

    Hallo Eric,
    die Perimeterdämmung ist nur die Schutzschicht für`s Evalon, da Mauerwerk in 36,5 cm Ytong und der Keller vom Temperaturniveau der Räume ( Garage, Heizungsraum, Pelletlager, Waschküche, Partyraum, WC ) untergeordnet ist.


    Gruß Elopant
     
Thema:

Sockeldämmung auf Alwitra Flachdachfolie kleben?

Die Seite wird geladen...

Sockeldämmung auf Alwitra Flachdachfolie kleben? - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...
  3. Kleber und Fugenmaterial für Riemchen

    Kleber und Fugenmaterial für Riemchen: Hallo zusammen, ich habe an meinem alten Haus die Fenster um ca. 20 cm höher setzen lassen, also kleiner einbauen als original vorgesehen. Der...
  4. PAK-Kleber im Parkett?

    PAK-Kleber im Parkett?: Hallo liebes Forum, ich habe eine tolle Altbauwohnung mit Baujahr um 1900 gefunden. Eigentlich ist diese komplett saniert. Gestern bei der...
  5. Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....

    Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....: so das die Fenster auf dem xps montiert werden, so ist der Vorschlag des Fensterbauers um Schwachstelle Fensterbank oder unteren Anschluss in...