Sockeldämmung samt Abdichtung

Diskutiere Sockeldämmung samt Abdichtung im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; dieses Detail ist zwar ned schlecht ich suchte seitdem nach weiteren Lösungen, ich hab einige intus aber in der Umsetzung happerte es dann doch...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    dieses Detail ist zwar ned schlecht
    ich suchte seitdem nach weiteren Lösungen, ich hab einige intus aber in
    der Umsetzung happerte es dann doch immer wieder.

    nach zigversuchen habe ich das so perfektioniert das es wenig Kosten
    macht, die Abdichtung bringt, dauerthaft den Putzuntergrund sichert aber
    vor allem praxistauglich ist (!)

    anbei ein paar Bilder von diesem Sockeldetail, sieht einfacher aus
    als es wirklich ist, dabei ist aber wirklich sehr viel zu beachten,
    im Winter werde ich die Bilder samt Ausführungshinweise auf der
    www.Baumurks.de online stellen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carden. Mark, 25. November 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Solange das Mw über OK Gelände beginnt, kannste die DIn eh ab absurdum führen und behauten das man keine Abdichtung braucht.
    War das nicht unser Bruno der das mal so eingebracht hatte.
    Unter dem Gesichtspunkt, ist Deine Abdichtung dann sogar Normkonform :D
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    das Gelände sitzt dabei auf OK Bodenplatte ... sprich die Abdichtung
    samt Dämmung geht ca. 27cm über OK Bodenplatte.

    weißt Mark eigentlich bist Du schuld mit Deinen Argumentationen das ich
    nach dem letzten Detail weiter entwickelt habe, daß es auch Normkonform
    wird :28:
     
  5. Jassy

    Jassy

    Dabei seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Sauerland
    Was sind das für Platten? Unser Sockel muß auch noch verkleidet und verputzt werden.

    Gruß, Jassy
     
  6. nelly

    nelly

    Dabei seit:
    14. September 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    wien
    gibts da schon ein paar Details, Josef? bin schon neugierig :biggthumpup::e_smiley_brille02:
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
  8. #7 Carden. Mark, 8. Februar 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Der gefällt mir :D

    was will der nur damit bezwecken :)
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    hab ich mir gedacht das da ein Einwand von Dir kommt :)

    sagmal im Ernst ... jahrelang haben wir danach gesucht fast drum
    gestritten ... wie findest Du nun die Lösung bei der Du ned ganz
    unschuldig daran bist ?
     
  10. #9 Carden. Mark, 8. Februar 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Im Prinzip..........
    Ich gehe noch davon aus, dass die Dämmstoffhalter nicht im Bereich der Notwendigen, weil wasserbeaufschlagten Zone liegen.

    Die DIN ist hier, bei monolithischem Mauerwerk in Verbindung mit gedämmten Betonkellern eh untauglich einsetztbar.
    Aber wer weiß wie eine Norm zu Stande, dem wundert das eh nicht.
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    bei uns fast stets die Regel OK Bodenplatte wird OK späteres Gelände,
    ich schrieb bereits im Bild das ich etwas unzufrieden mit der Höhe
    der WDVS-Verdübelung bin, die WDVS-Verdübelung des XPS ist
    nicht verhandelbar, dem Putzer muss ein geeigneter fester Untergrund
    zur Verfügung gestellt werden.

    künftig werden meine WDVS-Dübel ca. 23cm über fertigen Gelände liegen,
    auf die untere Verdübelung kann eigentlich verzichten werden, bei dem
    Bau liegen die ca. 25cm unter der Fuge WU-Konstuktionsbodenplatte
    und dem aufgehenden Mauerwerk.

    des iss aber jetzt schon hart :motz
     
  12. Spe-vo

    Spe-vo

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    vom Fach
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Josef,

    schönes Detail!

    Ich hätte eine Frage: Die horizontale Abdichtung auf der Kellerdecke, unter der ersten Steinreihe,wäre die nicht auch oberhalb der ersten Steinreihe möglich?
    Und, wofür genau ist diese Abdichtung?

    Danke, und Gruß.
     
  13. #12 Carden. Mark, 9. Februar 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Also........
    bei den Hilti-Dämmstoffhalter werden ja nur die Nägel in den Wandbildner getrieben. Ein kleines Nagellöchen schadet der Dampfbremse nichts.
    Wenn Du die unteren also in Deine WU-Konstruktion rein-"schiebst" die ober dann über die nach 18195-4 festgestellten 30 cm planerischen und nach Fertigstellung mind. 15 cm hohen Abdichtung über GOK reinbohrst - haste selbst den letzten DIN versessenen ein Schnippchen geschlagen.
     
  14. #13 Carden. Mark, 9. Februar 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Bei einem Keller bedarf es dieser "Abdichtung" tatsächlich nicht.
    Es handelt sich hier, wie auch unter - und über Geschoßdecken (letzteres nur bei monolithischem Mauerwerk) um eine Entkopplung.
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    damit meinst du die qu.-abdichtung - und nicht die sockelabdichtung? ;)
     
  16. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    Hallo Zusammen,

    in unserer Gegend hat eine ähnliche Art der Abdichtung/Isolierung bereits in die Ausführung der Baugenossenschaften Einzug gefunden.

    Man zieht dort die XPS Platten aber sogar bis in die 2. Steinreihe hoch.
    Hintergrund ist die Schimmelproblematik der Vergangenheit.

    Noch ne Frage zur Befestigung der XPS Platten:

    Im Bereich der WU-Wand des Kellers ganz normal mit Dampfbremse/beschichtung und den Dämmstoffdübeln befestigt

    Darüber im Bereich des Putzes VOLLFLÄCHIG GEKLEBT und VERDÜBELT,
    jedoch unter Aussparung des mittleren Bereichs also nur knapp unter der OK des aufgehenden mauerweks in 36,5 und unten im bereich der WU Wand.

    Richtig so??

    Danke im Voraus
    Martl
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 9. Februar 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wer was wie hoch anbringt und wo was wie zu befestigen ist, legt der Planer in der Ausführungsplanung fest!
     
  18. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    quatsch!

    wenn du das machst, ist das prima. du bist auch einer der richtig gut verrückten :p

    wenn ich im mauerwerksbau nach details frage (weil das eigentlich nicht
    meine arbeit ist, sondern die des op´s ..) - was glaubst, bekomm ich zu hören?
    .. das ist noch das harmloseste.

    ich frag ja nicht ohne grund:

    vor 20 jahren kam ein spezi meines damaligen chefs mit der idee, die
    kellerwanddämmung (das war damals richtig innovativ :) ) noch eine
    steinreihe hochzuziehen.
    übliche wanddicke war 30cm, im sockelbereich sollte ein 24er stein + 6cm
    perimeterdämmung hinkommen. abdichtung war da noch nicht mein thema,
    aber die idee war klasse, obwohl die baufirmen das nicht mochten :shades
    nach einzug der WSVO95 wuchsen wanddicken auf 36,5 und ein
    einziges mal (der bauherr war bauphysiker) haben wir die 12cm-perimeterdämmung
    über den sockel hochgezogen - die 1. steinreihe war nur 24cm dick, das darf
    man grundsätzlich so, ohne weitere lösungen zu entwickeln, nicht machen.


    also, machbar ist vieles - und das tolle an der von josef dokumentierten
    lösung ist, dass er das seinen bauherren jetzt auch anbieten muss :)
     
  19. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Markus ich glaub viele Details die ich selbst draussen entwickle hat es schon mal
    gegeben ... sind aber im Laufe der Zeit in der Versenkung verschwunden.


    bei dem Satz hast mir ja bewusst noch nen Seitenschlag verpassen müssen :eek:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    klar, ich darf das doch :)

    das ist wie mit so vielen details, egal ob deckenauflager, giebelwandkrone,
    sturzdämmung, zuganker usw. - jeder wills haben, wenige können´s und
    ganz wenige leisten sich das.
     
  22. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "naja" vielleicht bringt ich später mal Goldetiketten an meine gebauten
    Häuser an, Aufschrift: "man hätt´s auch anderst bauen können" :D
     
Thema:

Sockeldämmung samt Abdichtung

Die Seite wird geladen...

Sockeldämmung samt Abdichtung - Ähnliche Themen

  1. unterkellerte Garage isolieren und abdichten aber wie?

    unterkellerte Garage isolieren und abdichten aber wie?: Ich habe folgendes Problem ich möchte dieses Jahr meinen Keller ausbauen über 2 geplanten Räumen (Schlafzimmer, Abstellraum) liegt ein nicht...
  2. Abdichtung Schornstein Dach

    Abdichtung Schornstein Dach: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem und zwar liegt Walzblei rund um den Schornstein bis auf den Dachziegeln. Leider wird Wasser wenn es...
  3. Trockenbau Badezimmer Badewanne abdichten? Fußboden

    Trockenbau Badezimmer Badewanne abdichten? Fußboden: Ahoi Hab da mal ne frage ich Bau bei mir im Badezimmer eine Badewanne ein. Jetzt werden die Trockenbau platten ja mit flüssig (Gummi)...
  4. Keller Und Anbau Abdichten

    Keller Und Anbau Abdichten: Hallo, Da ich leider meine Dachausbau arbeiten nach hinten schieben muss, wollte ich derzeit anfangen meine Keller/Fundament arbeiten zu planen...
  5. Keller Mauer feucht / innen Abdichten

    Keller Mauer feucht / innen Abdichten: Hallo zusammen, da wir schon seit das Haus stand (1973) feuchte Kellermauern haben, haben wir vor 2 Jahren die Drainage/Abdichtung neu gemacht....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.