Sockeldämmung unterhalb Erdreich wie abdichten?

Diskutiere Sockeldämmung unterhalb Erdreich wie abdichten? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Guten Abend, wir sind gerade am Bauen (Holzständerwerk). Bei der Architektenplanung haben wir die Haustür und die Terrassentüren alle Ebenerdig...

  1. #1 Durrrrrrr, 23. März 2016
    Durrrrrrr

    Durrrrrrr

    Dabei seit:
    14. Februar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projekleiter
    Ort:
    Soest
    Guten Abend,

    wir sind gerade am Bauen (Holzständerwerk). Bei der Architektenplanung haben wir die Haustür und die Terrassentüren alle Ebenerdig (Barrierefrei) geplant. Nun steht das Haus und wir müssen den Sockelbereich abdichten. Der Bauleiter meinte nun, dass das so nicht funktionieren kann, da dann der Sockelbereich in der Erde liegt. Also nix mit Barrierefrei :frust oder doch?

    Der Bauleiter hat daher Variante 1 (siehe Anhang) vorgeschlagen. Was spricht gegen die Varianten 2 und 3?
    Bei allen drei Varianten würde die Bodenplatte einen Bitumenanstrich erhalten. Darüber kommt dann eine 4-6 cm dicke Styrodurplatte.
    Bei Variante 2 und 3 vielleicht noch eine Schicht Dichtschlämme auftragen?

    Zum Grundstück. Vor dem Haus verläuft ein Weg, der 2% Gefälle entlang des Hauses hat. Auf dem Weg verläuft eine kleine Kante, die das Regenwasser zu einer Straße weiterleitet, die 7% Gefälle hat. Das Grundstück hat nach hinten (90° zum Weg) 2-3% Gefälle (wurde angeschüttet). Es gab bei den Nachbarn noch nie Probleme mit Sturzbächen, Überschwemmungen oder anderen Wasseransammlungen (Erfahrungen der letzten 60 Jahre).
    Die Drainage (siehe Variante 3) könnte an die Entwässerung der Dachrinnen angeschlossen werden. Dieses Wasser wird in den Kanal geleitet.

    Was wäre eure Variante?

    [Bilder auf Wunsch des Beitragserstellers entfernt]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 24. März 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    es ist müßig, bei barrierefreiheit kein detail der tür oder fenstertür als grundlage zu haben.

    ich fürchte, dass es das detail nicht gibt. bei der detailzeichnung - eine mit leichten abwandlungen - solltest du dir ernsthaft sorgen machen! den sockelbereich in eigenleistung abzudichten, ist das schadensträchtigste, was man sich selbst aufladen kann.
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Ich wette, da wurden wieder Begriffe auf dem Markt geschmissen, ohne im entferntesten davon Ahnung zu haben, was das eigentlich bedeutet. Vom Bauherrn weil er es schick findet und vom GU/GÜ weil der zu blöd ist.

    Wenn Ihr eure Häuser eingraben wollt, dann baut euch Bunker, aber keinen HRB.:motz
     
  5. #4 Durrrrrrr, 24. März 2016
    Durrrrrrr

    Durrrrrrr

    Dabei seit:
    14. Februar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projekleiter
    Ort:
    Soest
    Wie baut man sonst Barrierefrei? Es soll schon ein Stuckateuer, Zimmermann irr Dachdecker machen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  6. #5 Gast036816, 24. März 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    zuerst muss ein planer mit ahnung und hirnschmalz ran!

    wenn das nicht selbst gemacht wird, dann solltest du das klarer im eingangsbeitrag beschreiben.

    wenn du deinen hrb so wie dargestellt ins erdreich versenkst, dann gute nacht. dräng darauf, dass das noch verändert wird, egal wie, sonst modert dir dein sockel unter deinen füßen weg.
     
  7. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Au man. Damit hier nachfolgende mal lesen, was eigentlich barrierefreies bauen bedeutet:

    http://www.barrierefrei-bauen.de/text/66/de/barrierefrei-bauen-und-wohnen.html

    Ja und ein Stukkateuer oder Dachdecker, ja, die sind schon wirklich geeignet für sowas :mauer

    Was Du hast, ist eine Haustür und eine Terrassentür mit bodengleicher Schwelle. Da wette ich schon mal, daß der Fenserlieferant seine Gewährleistung wegen Schlagregendichtigkeit mal locker ablehnt, wenn Du nicht weitergehende bauliche Maßnahmen durchgeführt hast. 1. Arschkarte.

    Dann hat sich der Erbauer Deines Hauses locker ein paar Euro extra in die Tasche gesteckt, weil Du so schön tief drin bist. 2. Arschkarte.

    Jetzt buddelst Du das Haus erst mal wieder frei und lässt Dir für die Türen mal was vernünftiges planen und ausführen. Kostet bedauerlicherweise Geld. 3. Arschkarte.

    Aber besser jetzt, als das Haus abzureißen. Deine details sind noch nicht mal die Wahl zwischen Pest und Cholera, das ist Mist, Bockmist,völliger Mist.

    Ist so:konfusius
     
  8. #7 Durrrrrrr, 24. März 2016
    Durrrrrrr

    Durrrrrrr

    Dabei seit:
    14. Februar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projekleiter
    Ort:
    Soest
    Zitat:"...Grundsätzlich ist der Begriff als soziale Dimension zu verstehen, der den schwellenlosen und stufenfreien Eingang eines Wohnumfeldes ebenso betrifft...".

    Kritisieren kann ja jeder, aber wie habt ihr das gelöst?
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    rüdiger, nix arschkarte:
    es gibt einen architekten, der das verantworten muss.
    zumindest der bauleiter machts richtig, der schont seine
    versicherung.
     
  10. #9 Gast036816, 24. März 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    scheinbar, scheinbar - meinte, dass das ........ - ist allein nicht ausreichend, wenn der bauherr naturgemäß die geäußerte meinung auch mal vergisst.
     
  11. #10 Gast036816, 24. März 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wir dürfen hier kritisieren, müssen dir aber keine lösung vortragen. dafür hast du einen planer. da nicht wahrscheinlich kein türdetail existiert, können wir noch nicht einmal bewerten, was da los ist. bisher wurde nur das eingraben deines hauses kritisiert als kardinalsfehler.

    schau dir einmal mittelalterliche fachwerkhäuser an, ob da die fußschwellen auch im erdreich verschwinden.
     
  12. Durrrrrrr

    Durrrrrrr

    Dabei seit:
    14. Februar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projekleiter
    Ort:
    Soest
    Dachte das wäre hier ein Hilfe Forum und kein Kritik...

    Wollte nur mit einem gewissen Gewissen in das nächste Gespräch gehen, damit er uns nicht (wieder) verarscht oder ...
     
  13. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Du bist ein Scherzkeks Du glaubst auch wirklich an eine solche "Architektenplanung" die das umfasst? :mega_lol:

    Und Du siehst ja schon: selektives lesen beim TE:konfusius

    Wir weisen auf Probleme hin und müssen uns dafür anblubbern lassen, wir würden nur kritisieren. Statt ihm für seinen Bockmist ne Lösung zu präsentieren.

    Ich hase dieses Anspruchsdenken!:motz
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 24. März 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ TE

    Keine der drei Skizzen ist fachgerecht und keine funzt dauerhaft. aus den verschiedensten, z.T. von Zeichnung zu Zeichnung unterschiedlichen Gründen!

    Da Du ja offensichtlich jemanden dafür vergütest, solche Probleme zu lösen, soll der/die gefälligst auch seine/ihre Arbeit machen.
    Die Kritikpunkte an den gezeigten "Lösungen" :mauer kennst Du jetzt, hau ihr/ihm das um die Ohren und lass ihn machen.
    Und Planung ist nicht 6 aus 49 oder 17+4, wo Du irgendwas auswählst, in der Hoffnung, zu gewinnen.

    Planung ist das ausarbeiten funzenden Lösungen. Dauerhaft funzender Lösungen!
     
  15. #14 wuselklaus, 24. März 2016
    wuselklaus

    wuselklaus

    Dabei seit:
    30. Dezember 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerk IT
    Ort:
    NRW
    Du auch Hase? Dann ist´s ja gut, dass Ostern vor der Tür steht.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Ralf Dühlmeyer, 24. März 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Häschen, MoRüBe - Du verstehen? ;) :p
     
  18. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Rübe, wer als der DD hat denn die Ahnung in Sachen Abdichtung? Natürliche Voraussetzung er kennt sein Handwerk und seine einzuhaltenden Normen? Ob HRB oder Massiv die Fußpunktausbildung bleibt doch die gleiche ;) Und die Anforderungen an die Wasser führende Ebene ebenso :p. Gut, bei HRB würde ich nicht auf 15cm Anschlusshöhe gehen, sondern konsequent bei den 30cm über GOK bleiben.
     
Thema:

Sockeldämmung unterhalb Erdreich wie abdichten?

Die Seite wird geladen...

Sockeldämmung unterhalb Erdreich wie abdichten? - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Unterhalb der Fensterbank auffüllen?

    Unterhalb der Fensterbank auffüllen?: Hallo zusammen, in meinem Altbau habe ich die Fenster ausgetauscht und hatte vorher außen Granitfensterbänke. Stattdessen habe ich nun...
  3. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  4. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  5. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...