Sockelputz mit Dichtschlämme?

Diskutiere Sockelputz mit Dichtschlämme? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo miteinander Ich habe eine Frage zu der Sockelputzabdichtung. Ich habe schon öfters die Suchfunktion gewälzt, aber keine so rechte Antwort...

  1. RaHu

    RaHu

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Regensburg
    Hallo miteinander

    Ich habe eine Frage zu der Sockelputzabdichtung. Ich habe schon öfters die Suchfunktion gewälzt, aber keine so rechte Antwort gefunden. Zum besseren Verständnis habe ich ein Bild gemalt vom jetzigen Zustand:

    [​IMG]

    Jetzt soll die Dickbeschichtung noch auf das spätere Geläne hochgezogen werden, wie im nächsten Bild zu sehen, und der freibleibende Sockelputz mit Fassasenfarbe gestrichen werden (Silikon- oder Acrylbasis).


    Nun meine Frage: Sollte auf den Sockelputz bevor man die Fassadenfarbe aufträgt zuerst noch Dichtschlämme aufgebracht werden? Ich lese immer, dass bis mind. 15cm über Gelände abgedichtet werden muss. Wäre dass dan erfüllt? Oder ist die Fassedenfarbe und der Sockelputz ausreichen spritzwasserfest?

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Hallo RaHu,
    2 Dinge:
    Sie haben geschrieben: Dickbeschichtung mit delta-geo-drain-Noppenbahn. Es sollte sich um eine „DELTA-GEO-DRAIN Quattro“ handeln, denn diese hat eine Gleitfolie und nur damit ist sie zugelassen für Dickbeschichtung.
    Die Sockelabdichtung sollte bis ca. 15,00 cm im fertig ausgebauten Zustand über Oberkante Gelände geführt werden (sonst hieße es ja auch nicht Sockelabdichtung). Die Bitumendickbeschichtung ist hier ungünstig , denn darauf haftet der Putz schlecht. Somit ist die Ausführung im 2. Bild ungünstig, besser ist hier flexible Dichtschlämme.
    Mit freundlichen Grüßen
    Schwabe
     
  4. RaHu

    RaHu

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Regensburg
    Hallo

    Die Noppenbahn hat auf jeden Fall eine Gleitfolie und auf den Noppen so ein Vlies drauf, genaue Bezeichnung weiß ich nicht.


    Aber der Putz ist doch schon dran. Die Bitumendickbeschichtung soll über den Putz geführt werden, so wie auf dem 2. Bild erkennbar, und zwar bis zur Geländeoberkante.

    Empfiehlt es sich jezt ab Geländeoberkante, da wo die Dickbeschichtung aufhört, eine Dichtschlämme anzubringen, die ich dann mit Fassadenfarbe streichen kann.
     
  5. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Ja. Dichtschlämme oder z. B. Perimeterspachtel von Quick-Mix und dann streichen.
     
  6. RaHu

    RaHu

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Regensburg
    Okay,

    Gibt es noch andere Produktvorschläge. Der Thali hat mal was von so einem dursichtigem Material von Hasit gesprochen, was könnte das sein?
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Abdichtung

    übergreifend HINTER dem Sockelputz Dichtschlämme 2 mal aufgetragen. Danach frischer Dichtschlämmeauftrag und Spritzbewurf in die letzte DS Lage. Danach putzen. Der Putz braucht dann im Erdberührten Bereich lediglich einen Feuchteschutz
     
  8. RaHu

    RaHu

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Regensburg
    Der Putz ist schon drauf. Es sieht momentan so aus wie auf dem ersten Bild.
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Was dann aber falsch wäre da die Abdichtung des Sockels vor dem Putz und somit Hinterläufig ist... wenn die GOK Angabe stimmt
     
  10. RaHu

    RaHu

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Regensburg
    Wo wäre denn das hinterläufig, die Sockelabdichtung (z.B. Dichtschlämme) soll dann direkt an die Dickbeschichtung "angeschlossen" werden.
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Über den Putz...
     
  12. RaHu

    RaHu

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Regensburg
    Okay, habs glaube ich noch nicht ganz verstanden.

    Was ich machen will ist: Dichtschlämme aufbringen wie im folgenden Bild:
    [​IMG]

    Als nächstes soll die KMB drüber, bis Gelände wie im nächsten Bild:
    [​IMG]

    Der Schwachpunkt ist wohl dann da oben wo die Dichtschlämme endet, also ca. 30cm über Gelände. Was kann man da noch machen?
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Nochmal, hängt vom Putz und der Geländehöhe ab!

    DIN 18195 "Die Abdichtung ist geplant bis 30 cm über GOK zu führen und darf im fertigen Zustand 15 cm nicht unterschreiten... über OK des Geländes kann diese entfallen wenn ausreichend Wasserabweisende Bauteile verwendet werden" Ein normaler Außenputz ist dies idR nicht.

    Wer plant, wer überwacht, wer führt aus und was sagt das Sockeldetail?
     
  14. RaHu

    RaHu

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Regensburg
    Hallo

    Putz ist ein RYGOL-Kalk-Zement-Luftporen-Leichputz MAP-LL:

    Eigenschaften/Verwendung:

    Grundputz für mineralisch gebundene Oberputze, besonders geeignet auf wärmedämmenden Wandbaustoffen wie porosiertem Ziegel u. a. m.

    geprüft nach CS II W2 nach DIN EN 998-1
    Körnung 0 – 1 mm
    für außen und innen
    hand- und maschinenverarbeitbar
    wasserabweisend
    chromatarm nach TRGS 613


    Geländehöhe sieht man auf dem Bild, Dichtschlämme soll bis ca. 30cm über Gelände gehen. Oder ist dann gar keine Dichtschlämme erforderlich, oder nicht empfehlenswert? Wenn die hinterläufig ist, kanns ja nicht mehr abtrocknen.

    Ich selbst bin in dem Fall Planer und Ausführender. Sockeldetail gibts keines.
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    DS gehört darunter und wieso gibts keinen Planer?
     
  16. RaHu

    RaHu

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Regensburg
    Dichtschlämme unter den Putz geht ja jetzt nicht mehr.

    Der Architekt hat eben den Plan für Gehnemigung, und dann noch einen Werkplan gemacht. Allerdings keine Detailzeichnungen. Ich wusste auch garnicht, dass es sowas gibt.

    Was soll ich nun machen? Dichtschlämme drauf oder nicht?
     
  17. RaHu

    RaHu

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Regensburg
    Wenn nun die Dichtschlämme unter dem Putz wäre, was kommt denn dann noch auf den Sockelputz? Nur Fassadenfarbe? Ist der Putz dann ausreichend vor Feuchtigkeit (Ausblühungen, Abplatzungen) geschützt? Das kann doch nicht ausreichend sein.
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Nochmal! Hinter den Sockelputz gehört in dem Fall die Bauwerksabdichtung. Daran angeschlossen und VOR dem Putz hochgeführt gehört ein Feuchteschutz. Auch hier knn es Dichtschlämme sein.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. RaHu

    RaHu

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Regensburg
    Okay, soweit klar

    Was wäre als Feuchteschutz für den Putz vom STO Flexyl zu halten. Ist das besser geignet als zementäre Dichtschlämme (da flexibel)? Ist es gut zu verarbeiten?
     
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ist i.O. ich bevorzuge flexible Dichtschlämmen grundsätzlich zu mineralischen. Wer beides mal verarbeitet hat weiß warum.
     
Thema: Sockelputz mit Dichtschlämme?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dichtschlämme sockel

    ,
  2. dickbeschichtung uberputzen

    ,
  3. putz auf dichtschlämme

    ,
  4. dichtschlämme sockelbereich,
  5. sockelabdichtung dichtschlämme,
  6. dichtschlämme farbig im sockelbereich,
  7. dichtschlämme auf sockelputz,
  8. mineralische dichtschlämme sockel,
  9. hält putz auf bitumen,
  10. putzen auf dichtschlämme spritzbewurf,
  11. mineralische dichtschlämme sockelputz,
  12. sockel mit dichschlämme,
  13. Dichtschlemme au f den Putz ja oder nein,
  14. feinputz schlämme,
  15. dichtungsschlämme sockel,
  16. detail abdichtung sockelputz,
  17. dichtschlämme machen beim haus,
  18. dicjtschlämme auf putz,
  19. dichtschlämme auf kalkzement putz,
  20. dichtschlamme fassade,
  21. dichtschlämme überputzen,
  22. sockelbereich dichtschlämme,
  23. kann man dichtschlämme überputzen,
  24. dichtschlämme außen,
  25. sockelputz dichtschlämme
Die Seite wird geladen...

Sockelputz mit Dichtschlämme? - Ähnliche Themen

  1. Farbe Sockelputz

    Farbe Sockelputz: Ich muss mich für die Farbe des Sockelputz entscheiden. Bei dunklen Farben im Außenputz ist ja eine höhere Rissgefährdung gegeben. Ist dies auch...
  2. Sockelputz ohne Dichtschläme

    Sockelputz ohne Dichtschläme: Hallo, vor ca. 2 Jahren wurde an unserem damaligen Neubau der Sockel verputzt und 2-3 Monate später gestrichen. Ein 3/4 Jahr später wurden dann...
  3. Hauswand Nacharbeiten, Dickbeschichtung, Dichtschlämme

    Hauswand Nacharbeiten, Dickbeschichtung, Dichtschlämme: Hallo, ich habe ein Problem mit der Abdichtung einer Hauswand, bei dem ich für Ratschläge sehr dankbar wäre. Beim Bau des Hauses (leichte...
  4. Sockelputz

    Sockelputz: Hallo allerseits, beim Neuaufbau meiner erhöhten Terrasse habe ich bemerkt, daß sich der 5mm starke Sockelputz (Kratzputz) teilweise löst bzw....