Software zur Erstellung von Grundrissen

Diskutiere Software zur Erstellung von Grundrissen im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, Wir möchten ein älteres Haus kaufen und suchen ein Programm mit dem man die vorhandenen Grundrisse zeichnen kann. Leider sind die...

  1. #1 Nettwohnen, 27. März 2011
    Nettwohnen

    Nettwohnen

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,
    Wir möchten ein älteres Haus kaufen und suchen ein Programm mit dem man die vorhandenen Grundrisse zeichnen kann.
    Leider sind die Freewareprogramme recht bescheiden.

    Früher haben wir mit dem VOX Raumplaner gearbeitet. Dieser läuft jedoch nicht auf unseren PC (wegen Vista).

    Hat jemand einen Tipp für ein Programm für bis zu 50€?

    Danke

    Grüße
    R+R
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ralle1

    Ralle1

    Dabei seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst. Zimmermeister und Sachverständiger
    Ort:
    Schwanewede
    Moin,
    frag mal Tante Google nach VA-Hausdesigner
     
  4. #3 Nettwohnen, 28. März 2011
    Nettwohnen

    Nettwohnen

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo Ralle,
    Danke für den Tipp. Leider habe ich Vista64 auf meinen Rechner:hammer:
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
  6. #5 BoromirOfGondor, 29. März 2011
    BoromirOfGondor

    BoromirOfGondor

    Dabei seit:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Experte
    Ort:
    Rodgau
    Das ist ein Witz, oder?

    Also ich habe auch lange nach dem passenden Programm gefunden.

    Ergebnis: ArCon halte ich für Schrott, auch alle Abkömmlinge davon. Ich habe alle Grundrisse in Powerpoint in 1:100 gemalt. Voraussetzung hierfür ist, dass man alle Objekte (Wände, ...) mit den richtigen Maßen eingibt und Verschieben dann nur mit Strg-Taste.

    Für 2D Ideenfindung und Grundrisspuzzle ist das ziemlich ausreichend.

    In einer späteren Phase bin ich nun auf eine Testversion von Autodesk AutoCAD Architecture umgestiegen. Hier kann man schön die Wände verschieben und die angeschlossenden Wände wandern mit. Das Programm ist allerdings hochkomplex, ich kämpfe momentan mit Treppen und Stockwerken. Für die Einarbeitung sollte man mehrere Stunden bis Tage einplanen!

    Viel Spass, Gruß Boro
     
  7. #6 BoromirOfGondor, 29. März 2011
    BoromirOfGondor

    BoromirOfGondor

    Dabei seit:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Experte
    Ort:
    Rodgau
    Falls Ihr einen Basisgrundriss in Powerpoint zur Weiterverwendung braucht, einfach kurz PN.
     
  8. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    Hi!

    Arcon bietet "Wunschhaus 3D" an.
    Ich selber fand die 5 € Software für bescheiden.

    Wenn hier nun aber schon Powerpoint angepriesen wird, dann erinnere ich mich an einen Kollegen, der bis vor Kurzem die Schnitte seiner Schächte gezeichnet hat in ...

    EXCEL


    :respekt
     
  9. ManfredH

    ManfredH Gast

    Soooo schlecht ist ArCon gar nicht mal. Einen Werkplan möchte ich damit zwar nicht zeichnen wollen, aber für eine schnelle Visualisierung ist es durchaus zu gebrauchen, und mit etwas Mühe kann man es auch so konfigurieren, dass die Grundrissdarstellung halbwegs erträglich ist.

    Richtiger ist m.E., dass die meisten Entwürfe, die mit ArCon erstellt werden, absoluter Schrott sind - aber das liegt nicht ArCon ...

    Das ist ein Witz, oder?
    Also dann schon lieber noch Microsoft Paint.. ähh ArCon meine ich
     
  10. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    mit OpenOffice kann man auch zeichnen
     
  11. Hoschi100

    Hoschi100

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Norddeutschland
    Dietrichs PlanCadLight !! www.dietrichs.com
     
  12. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Meine Lieblingsempfehlung, die Du aber wahrscheinlich nicht lesen möchtest:

    Bleistift 7.2, Geodreieck 2.0 DE, Radiergummi X.4, loses Schreibmaschinenpapier, penible Zeitgenossen wählen stattdessen Millimeterpapier vom Block. :shades Alles zusammen gibt's für max. 10 Euro bei der Schreibwarenhändlerin deines Vertrauens, wahrscheinlich mittlerweile sogar schon am Sonntag an der Tanke.

    Das ist jetzt keine Verarsche, sondern bei mir immer der erste Schritt von der Idee zur digitalen Zeichnung

    (Stammt aus der Architekturgruppe im dt. Usenet und wurde von mir hier leicht modifiziert)
     
  13. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Vom Tischler habe ich auch schon "Werkstattzeichungen" in Excel zur Freigabe vorgelegt bekommen. :mega_lol:
     
  14. #13 BoromirOfGondor, 30. März 2011
    BoromirOfGondor

    BoromirOfGondor

    Dabei seit:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Experte
    Ort:
    Rodgau
    Nicht wirklich! Also ich male keinen Plan, mit dem ein Architekt irgendwas anfangen kann. Aber für eine maßstabsgetreue Abbildung von Grundrissideen ist das schon ziemlich hilfreich. In ArCon bin ich immer wieder daran gescheitert, die Wände an die Stellen zu setzen, wo ich sie haben möchte.

    Anbei ein Beispiel, Ihr dürft natürlich gerne weiter über mich lachen :)
     
  15. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    so schlecht ist arcon tatsächlich nicht, wenn man keinen wert auf ernsthaftes arbeiten legt. die stärke liegt meiner meinung im 3d-bereich wo eine schnelle visualisierung möglich ist, was wir hin und wieder auch mal nutzen. es gibt auch leute, die damit einen halbwegs anständigen baueingabeplan hinbekommen, auch eine werkplanung damit ist mir schon mal begegnet. dafür aber wirklich nur bedingt geeignet.

    vorteilhaft erscheint mir dabei immer, dass es relativ leicht und schnell zu elernen ist. nachteilig ist, sie auch folgendes zitat, dass dieses programm auch dinge darstellt bzw. darstellen kann, die nicht stimmen. supertreppen, 20x40-cm-wcs, superkleine waschtische, idiotische türgrößen et cetera. das geht nur, wenn der anwender weiss, was er da macht.

    :biggthumpup: stimmt!

    powerpoint? hmmmmmmmmmmmmmmmmm. das macht aber wirklich mühe. dann vielleicht lieber händisch wände zeichnen (auf papier), scannen und maßstabsgerecht als jpeg einfügen und dann möblieren und mit herum spielen. das mag reichen.

    ansonsten würde ich vielleicht versuchen ein älteres lt oder autosketch bei ebay zu schießen. aber schon schwieriger zu erlernen.

    schwarz
     
  16. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    unabhängig davon schweife ich kurz mal ab: hat bereits jemand (von den profis) erfahrungen mit Revit von Autodesk?

    haben jetzt zwar die demo hier herumliegen, aber noch nicht getestet.
     
  17. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ja, und zwar mit einem (fast)Zwanziggeschosser, LP3 - LP8. Das Haus musste relativ schnell in mehrere Einzeldatenbanken zerlegt werden, weil es aus zu vielen Elementen bestand. Das hat dann die Vorteile der Datenbanklösung schnell relativiert. Schuld war neben der hohen Geschosszahl der nicht rechtwinklige, ja sogar gekrümmte (!) Grundriß. Mit den Rundungen gab's auch zahlreiche andere Probleme.

    Ich schildere aber nur die Erfahrungen der Kollegen von den Nachbartischen, keine eigenen. Wir benutzen das Programm nicht mehr freiwillig für ähnliche große Projekte. Ich würde für kleinere und eher rechtwinklige Projekte empfehlen, es auszuprobieren.
     
  18. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    Hi!

    Wir lachen doch nicht ÜBER Dich, wir lachen MIT Dir ... ;)



    "Geodreieck" - ach, wie banal ... ;)
    Ich würde da eher an zwei Zeichendreiecke denken, wovon eines einen rechten Winkel haben muss.
    Damit kann man auch schön Parallelen abschieben und rechte Winkel ...

    Neben dem Millimeterpapier empfehle ich noch Transparentpapier.
    Dann muss nicht immer wieder ganz von Vorne begonnen werden.

    Die Dinge, die dann fix sind, können in Tusche mit einer Ziehfeder gezeichnet werden ...

    Menno, bin ich alt geworden ... ich kenne noch das "Handwerkzeug" ... ;)
     
  19. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Dann muss aber noch der Maßstab dazu, sonst passen die Dimensionen überhaupt nicht.

    Im ersten Anlauf tut's dafür auch erstmal gewöhnliches Butterbrotpapier - und wir sind sogar noch im Budget :e_smiley_brille02:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Horst612

    Horst612

    Dabei seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Augsburg
    Also ARCON grundsätzlich für schlecht zu erklären halte ich nicht für richtig.
    Es gibt gefühlt 100 verschiedene Versionen, wichtig ist, dass du eine ARCON+ hast, die sind ziemlich gut! Ich selbst verwende Arcon+ 6.5 (kein Vergleich zu SweetHome 3D oder so nem Schrott).
     
  22. #20 lumpi2000, 5. April 2011
    lumpi2000

    lumpi2000

    Dabei seit:
    22. März 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Steinfurt
    Hallo zusammen,

    also falls es kostenlos sein soll, kann ich noch Google SketchUp empfehlen. Zum (unprofessionellem) Grundriss zeichnen auf jeden Fall ausreichend. Erfordert zwar ein wenig Einarbeitung, aber dann ist es recht einfach, etwas vernünftiges zu zeichnen. Es handelt sich allerdings nicht um ein "spezielles Tool" zum Grundriss zeichnen, sondern eher um ein Zeichenprogramm, dass einem aber alle Möglichkeiten lässt.

    Wenn der Grundriss einmal gefällt, kann man auch recht einfach die Wände hochziehen, Fenster und Dach einzeichnen, das Haus dann mit den entsprechenden Materialien texturieren und sich das Ganze in 3D ansehen. Mitsamt Schattenwurf zu jeder Jahres- und Tageszeit.

    Dank der 3D Galerie im Internet stehen einem auch die verschiedensten Gegenstände in 3D zur Verfügung. Autos, Tische, Stühle, Pflanzen und alles was man sonst noch so braucht um sein 3D Haus einzurichten.

    Gruß
    Nico
     
Thema:

Software zur Erstellung von Grundrissen

Die Seite wird geladen...

Software zur Erstellung von Grundrissen - Ähnliche Themen

  1. Fahrweg für unbebautes Wiesengrundstück aus Schotter erstellen?

    Fahrweg für unbebautes Wiesengrundstück aus Schotter erstellen?: Guten Morgen an alle Forenmitglieder erstmals! Ich plane eventuell auf einem Grundstück wo ich kaufen möchte 1-10 Wohnwagenplätze mit je 100qm...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  4. Software für kleinen Handwerksbetrieb

    Software für kleinen Handwerksbetrieb: Hallo zusammen, ich suche für mein kleines Handwerksgewerbe (1 Mann - Betrieb, Pflaster- & Trockenbauarbeiten) eine Software um primär...
  5. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...