SOLAR mit Heizungsunterstüzung JA oder NEIN

Diskutiere SOLAR mit Heizungsunterstüzung JA oder NEIN im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hi, habe ein neues Dach auf unser Haus bekommen und bin nun am überlegen ob wir uns eine Solaranlage auf das Hausdach montieren lassen. Das...

  1. #1 Fritz1111, 3. Juli 2011
    Fritz1111

    Fritz1111

    Dabei seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz Mechaniker
    Ort:
    Hessen
    Hi,
    habe ein neues Dach auf unser Haus bekommen und bin nun am überlegen ob wir uns eine Solaranlage auf das Hausdach montieren lassen.
    Das Haus ist Bj. 1978 (Dach Südlage 20bis 25° Neigung) und laut Nachbar mit Liapor Steinen (30cm) gebaut,
    die Heizung ist Komplett vor ca. 5 Jahren erneuert worden (Gas Brennwert / Heizkörper). Wir leben mit 4 Personen im Haushalt (2 Kinder 7Jahre).
    Nun meine Frage:
    Lohnt sich eine Solaranlage mit Heizungsunterstützung
    oder nur WW.
    Lohnt sich überhaubt eine Solaranlage?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Was verstehst Du unter "lohnen"? Die Dachneigung ist für eine Heizungsunterstützung zu gering. Wie sieht denn der Rest der Anlage aus?

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  4. #3 Fritz1111, 3. Juli 2011
    Fritz1111

    Fritz1111

    Dabei seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz Mechaniker
    Ort:
    Hessen
    Unter lohnen versteht sich rechnet es sich das Geld in eien Anlage zu investieren.
    Was meinst du mit Wie sieht denn der Rest der Anlage aus?


    Gruss
     
  5. #4 alex2008, 3. Juli 2011
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    der Rest sind dann so "Kleinigkeiten" wie Speicher fürs WW, Heizlasten der Räume Heizkörpergrößen, Auslegungstemp. VL/RL usw.
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...die Kollies könnte man aufständern....das eigentliche Problem ist doch wohl eher die fehlende Fussbodenheizung....:biggthumpup:

    @Fritz: ...das Haus ist wahrscheinlich zu schlecht gedämmt, die Heizkörper benötigen eine zu hohe Vorlauftemperatur und so eine Anlage "lohnt" sich am ehesten wenn man sich in die Materie richtig einarbeitet und die Anlage selbst zusammenstellen kann....
    Wir haben so eine Anlage....sie funktioniert auch, aber mit meinem heutigen Wissen würde die Anlage komplett anders aussehen....
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Schlichte Frage - schlichte Antwort:
    Nein, eine Solaranlage lohnt sich (vom finanziellen Aspekt her) in Deinem Fall sicherlich nicht.

    Wie sieht denn die obere Dämmung aus (Dachschräge bzw. oberste Geschoßdecke)?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Für Deinen Geldbeutel lohnt sich die Anlage wohl kaum. Unsere Umwelt ist dankbar für jede kWh die regenerativ erzeugt wird. Es liegt nun an Dir zu entscheiden, welche Prioritäten Du setzen möchtest.

    WENN die Entscheidung PRO Solar ausfallen sollte, dann muss man sich hinsetzen und die vorhandene Anlage genauer unter die Lupe nehmen. Danach dann ein Konzept entwickeln wie man Solar am geschicktesten einbinden kann. Machbar ist (fast) alles.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Chris050882, 4. Juli 2011
    Chris050882

    Chris050882

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilerziehungspfleger
    Ort:
    Bayern
    hallo,

    ich denke auch eher nicht, dass sich bei dir eine anlage "lohnt"!
    für eine heizungsunterstützte anlage ist dein haus einfach nicht richtig "ausgelegt" (fehlende fußbodenheizung,.......)
    der aspekt mit dem umweltschutz ist eine andere sache die du mit dir selber ausmachen musst!
    wir haben bei unserem hausbau schon in der planung darauf geachtet, dass wir fast alles wasser (trinkwasser + heizung) komplett über eine solaranlage abfangen können. das bedeutet das die fläche der anlage ausreichend sein muss und auch die speicher richtig dimensioniert sein müssen.
    und es klappt wirklich sehr gut. wir leben in einem 4 personen haushalt meist von mitte april bis ca. mitte november komplett von der sonne! den restlichen bedarf decken wir über einen luftgeführten kachelofen (holzverbrauch: 4-5 ster) ab.
    das ist dann natürlich schon ein gutes gefühl und in unserem fall lohnt es sich auf jeden fall.
    aber pauschal kann man das halt nicht sagen ob es sich lohnt!

    gruß
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Man kann aber auch ein gutes Gefühl auf andere Weise bekommen:

    Wenn man sich klarmacht, welchen Energie- und Rohstoffverbrauch, welchen Verkehr und welche Umweltbelastung man durch die NICHT-Anschaffung einer Solaranlage VERMIEDEN hat. Denn auch bis zu deren energetischer Amortisation ist es ne ganze Weile hin...

    Nichts gegen Nutzung von Sonnenenergie an sich!
    Aber solche Alibi-Kleinstanlagen sind oft unsinnig.
     
Thema:

SOLAR mit Heizungsunterstüzung JA oder NEIN

Die Seite wird geladen...

SOLAR mit Heizungsunterstüzung JA oder NEIN - Ähnliche Themen

  1. Gartenhaus hinterlüftung ja/nein

    Gartenhaus hinterlüftung ja/nein: Hallo, ich möchte mein Gartenhaus mit Deckelschalung außen und Profilbrettern innen verkleiden. Dämmung soll auch rein. Jetzt die Frage, das...
  2. neue Fenster / Dichtungen klaffen / Mangel ja oder nein.

    neue Fenster / Dichtungen klaffen / Mangel ja oder nein.: Hallo zusammen, als Neuankömmling möchte ich zuerst alle hier im Forum begrüßen. ! Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen. Meine Frage bezieht...
  3. Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?

    Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?: Hallo, ich muss entscheiden, ob Haus und Garage eine Gemeinsame Bodenplatte bekommen oder ob sie Thermisch getrennt werden. Angedacht vom...
  4. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  5. Klimamembrane unter Geschossdecke(Balkenlage)? Ja oder Nein?

    Klimamembrane unter Geschossdecke(Balkenlage)? Ja oder Nein?: Hallo Leute, Ich habe nun eine Frage: ich habe ein Haus das ich saniere. Die Geschossdecke über dem EG besteht aus 20er Balken die ich auch...