Solarthermie, ein Anfänger braucht Unterstützung

Diskutiere Solarthermie, ein Anfänger braucht Unterstützung im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hi, ja so wie der Name es schon sagt, brauche ich Unterstützung. Ich bin mittlerweile völlig verwirrt. Ich habe bisher mit 4 Installateuren...

  1. #1 BigBoymann, 26. Mai 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Mai 2012
    BigBoymann

    BigBoymann

    Dabei seit:
    3. März 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bottrop
    Hi,

    ja so wie der Name es schon sagt, brauche ich Unterstützung. Ich bin mittlerweile völlig verwirrt. Ich habe bisher mit 4 Installateuren geredet, 2 davon angeblich spezialisiert auf Solaranlagen. Alle haben mir letztendlich unterschiedliche Sachen empfohlen und möchte mir nun einfach Ratschläge holen welche Sachen sinnvoll sind und welche Gedanken eher zum vergessen sind. Versteht mich bitte nicht falsch, billig finde ich nicht gut aber gegen günstig habe ich natürlich nichts, daher mache ich es wie jeder andere wahrscheinlich auch und hole mir mehrere Angebot an Land, da mich die ersten 2 Angebote mehr verwirrt als beruhigt haben, habe ich nochmal 2 Leute bestellt und diese haben nun das unvorstellbare geschafft. sie haben noch mehr Verwirrung gestiftet. Daher wende ich mich nun an euch.

    Zum Plan:
    Ich möchte gerne eine Solaranlage (Thermie) auf unserem Dach nachrüsten. Da das Dach vom Anbau eigentlich eine perfekte Ausrichtung hat, kann ich hier ca. 12qm Dachfläche anbieten. Ich habe die Sonnenstellung jetzt seit gut einem Jahr beobachten können und habe selbst im Winter bei tief stehender Sonne in diesem Bereich ab Mittags volle Sonne. Soweit so gut.
    Die Anlage soll zur Trinkwassererwärmung und zur Heizungsunterstützung dienen. Unterstützt wird sie von einem Anthrazitofen (vom Schwiegerpapa, der bis mind. 2016 Kohle gratis bekommt) und eventuell mal von einem Gasbrennwertkessel abgelöst werden soll. Dazu soll ganz eventuell noch ein wasserführender Kamin (Holzscheit oder Pellets) in geraumer Zeit angeschafft werden. Dieser wird nicht dauerhaft brennen, sondern soll lediglich das Wohlfühlklima bereiten. Die Solaranlage soll vor allem im Sommer ein zuheizen des Antrhazitofens unnötig machen, da die Befeuerung doch immer Arbeit ist. (ich zahle die Solaranlage und habe dafür keine Heizkosten mehr)
    Soweit so gut, die gesamte Wohnfläche hat etwa 250m² (2 Haushälften) und es leben 3 Personen (mit 4 wurde immer gerechnet) derzeit hier. Eine Haushälfte wird gerade von mir saniert und erhält im EG und KG eine Fussbodenheizung (ca. 80m²) Der restliche Teil des Gebäudes wird noch mit konventionellen Heizkörpern ausgestattet bleiben. So wie sich das für mich anhört brauchen wir also 2 Heizkreisläufe (einen mit 60° und einen mit deutlich weniger) Ein kleines Problem könnte es allerdings noch geben, die Kellerräume haben eine nicht ganz so angenehme Höhe. Daher bekommen wir etwas Probleme beim Einbringen eines Warmwasserspeichers. Gerade in der Kipphöhe, die Stellfläche kann man sicherlich etwas tiefer machen, da würden wir etwas Boden wegnehmen, tiefer graben und eine neue Betonplatte einbringen.

    So jetzt zu den Verwirrungen, erstmal hat jeder Installateur grds. seinen eigenen Anbieter von dem er sich auch nicht abbringen lässt, egal, egal, egal und egal waren es bei mir. Die ersten 3 Namen sagen mir eine Menge, da würde ich sagen kann man drauf vertrauen. Nach kurzer Suche über Google findet man auch eine Menge über egal, auch vieles positives, also auch OK. Preislich tun sich alle 4 eigentlich nicht wirklich viel. egalegal ist zwar der günstigste Anbieter, aber wirklich viel Unterschied ist da nicht. Da ich dann aber auch immer ein wenig auf den Preis achte, habe ich die letzten beiden Installateure auch mal nach Alternativen gefragt, im Internet liest man z.B. viel von auchegal. Beide kannten es nicht.

    Daher hier direkt die erste Frage, wie qualitativ sind die Kollektoren samt Zubehör von auchegal? Kann man diese grds. verbauen. Oder ist das billiger Schrott?

    So dann kommt der nächste fragwürdige Punkt, wo sich die Preise dann auch sehr drastisch unterscheiden. Der eine rät mir zu Vakuumröhrenkollektoren für ca. 150% Aufpreis. Das wäre absoluter Schwachsinn, dann soll ich lieber ein Feld mehr nehmen, die 20% Mehrleistung kann ich durch 5 Flachkollektoren locker ausgleichen, wobei 4 Flachkollektoren locker ausreichen sollen. Dagegen sagt dann der Installateuer mit dem Vorschlag der Röhrenkollektoren, dass diese nicht nur 20% besser sind, sondern gerade bei Streulicht und diesigem Himmel deutlich besser sind und dann viel mehr Leistung haben als Flachkollektoren.
    Welcher Ansatz ist hier richtiger und macht mehr Sinn ?

    Bei einem Thema sind sich dann aber eigentlich alle einig, wir bräuchten 500-750 Liter Speicherkapazität. Allerdings wird dann auch hier zu unterschiedlichen Geräten geraten. Je nachdem was die jeweiligen Hersteller für Produkte im Sortiment haben.

    Einmal habe ich einen Kombispeicher mit 750Liter empfohlen bekommen, der nur (ich glaube 18Liter) Trinkwasserspeicherkapazität hat, aber integriert eine Frischwasserstation (ist jawohl so eine Art Durchlauferhitzer, Trinkwasser geht durch das Heizwasser und heizt sich dadurch auf). Das andere mal habe ich eine Station empfohlen bekommen, die 750L Speicher hat, dazu dann noch eine Frischwasserstation. Zu guter Letzt eine mit 750L Speicherkapazität, davon knapp 300L Trinkwasser.
    Hier ist mein Verständniss völlig leienhaft, keine Ahnung was zu empfehlen ist. Des Weiteren kam noch als Vorschlag als Backuplösung einen Heizstab in den Speicher zu integrieren. Das erschließt sich mir sogar noch und macht wohl wirklich Sinn. Wenn der Ofen aus ist und die Solaranlage mal nicht genug Leistung bringt, damit man zumindest nicht kalt duschen muss.
    Was sind hier eure Empfehlungen? Braucht man eine bestimmte Markt oder tun es auch günstige Speicher aus dem Zubehör (ich kann bei schon wieder egal(ein Lieferant) bestellen und bekomme da großzügigen Rabatt, hier vieleicht die Hausmarke?) Oder soll ich auf einen namhaften Hersteller setzen?

    So jetzt die Frage an euch, was würdet ihr mir empfehlen, vieleicht auch direkt ein Komplettsystem.

    vielen Dank für eure Mühen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Christian

    P.S.
    Ich kann auf einen guten Bekannten zurückgreifen, der schonmal Solaranlagen verbaut hat und sich grds. damit auskennt. Dieser würde es relativ günstig verbauen (sogar mit Rechnung :-) ) Nur war er eben einer dieser Installateure der mir relativ wenig zu den anderen Anlagen sagen konnte. Er würde aber jede Anlage verbauen die ich ihm zur Verfügung stelle, dieses Problem stellt sich also nicht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Baufuchs, 26. Mai 2012
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @BigBoyman

    Aus deinem Beitrag wurden die Firmennamen wg. Verstoss gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.

    Guckst Du:

     
  4. #3 BigBoymann, 26. Mai 2012
    BigBoymann

    BigBoymann

    Dabei seit:
    3. März 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bottrop
    Sorry, das wusste ich natürlich nicht.

    Allerdings werde ich so auch nicht weiter kommen, da ich ja genau diese Frage versuche beantwortet zu bekommen.

    Schade drum.
     
  5. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Dafür ist das Forum Haustechnikdialog.de besser geeignet.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dein Ansatz ist nicht erfolgversprechend!

    Erst läßt man (von jemandem, der einem NICHTS verkaufen will - stattdessen direkt zu bezahlen ist) eine Planung erstellen.
    Darauf aufbauend eine Ausschreibung durchführen.
    So (und NUR so) erhält man vergleichbare Angebote.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Frage nach dem Hersteller hat erst einmal nichts mit dem Thema zu tun. Ein Solarkonzept muss grundsätzliche Dinge berücksichtigen. Welcher Hersteller dann geeignet ist, kommt ganz zum Schluß.

    Vakuumröhren würde ich bei dem genannten Aufpreis nicht nehmen, zumal wenn die Dachfläche optimal ausgerichtet ist. An der Speichergröße sollte man noch feilen, und 10m2 oder 12m2 sind hinsichtlich Heizungsunterstützung auch nicht der Brüller.

    Jetzt stellt sich die Frage, ob Du einfach nur Solar auf dem Dach haben möchtest, weil´s gerade "in" ist, oder ob die Anlage auch einen Nutzen liefern soll. Wenn der zweite Punkt zutrifft, dann würde ich zuerst einmal nach einem passenden Konzept suchen.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Solarthermie, ein Anfänger braucht Unterstützung

Die Seite wird geladen...

Solarthermie, ein Anfänger braucht Unterstützung - Ähnliche Themen

  1. Solarthermie an Fassade - sinvoll?

    Solarthermie an Fassade - sinvoll?: Hallo zusammen, wir sanieren gerade ein Haus und möchten es mit Solarthermie mit Heizungsunterstützung ausstatten. Das Problem an der Sache: Ein...
  2. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...
  3. Solarthermie - Einstellung

    Solarthermie - Einstellung: Hallo zusammen. Bei uns im Haus ist eine Buderus- Gasbrennwertheizung mit 300l Warmwasserspeicher und drei Solarpanels (ist so ein Buders Set)...
  4. Hauseinführung Solarthermie

    Hauseinführung Solarthermie: Guten Tag, heute hatten wir ein sehr starkes Gewitter mit viel Hagel. Wir haben eine Solarthermische Anlage, deren Leitungen durch eine einfache...
  5. Fensterbank aus Granit montieren

    Fensterbank aus Granit montieren: Hallo, Ich möchte eine Fensterbank aus Granit montieren. Unter mein Fenster, gibt’s schon eine kleine enge Fensterbank aus Holz, die als...