Solarthermie Verkaufen!

Diskutiere Solarthermie Verkaufen! im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Sehr geehrte Damen und Herren, ich befasse mich seit knapp 3 Monaten mit dem Thema Solarthermie Anlagen und überlege diese nach Deutschland zu...

  1. Pompa

    Pompa

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Machinist
    Ort:
    Berlin
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich befasse mich seit knapp 3 Monaten mit dem Thema Solarthermie Anlagen und überlege diese nach Deutschland zu Importieren und hier zu Verkaufen und zu Montieren.
    Jedoch habe ich sehr viele Fragen und weiß nicht was man beachten sollte.
    Es sind Solarthermien mit Vakuumkollektoren mit einem Tank (Speicherkollektor) und Vakuumkollektoren ohne Tank.
    Der Speicherkollektor soll eher für den Südländischen bereich geeignet sein deshalb überlege ich eher das Normale System zu vertreiben.
    Mit was oder wie kann ich berechnen was mich so eine komplettanlage kosten würde wenn ich sie hier in Deutschland verkaufen wollen würde?
    Ich habe vor nur das Vakuumkollektor System zu importieren und diese 3 hätte ich zur Auswahl:

    24 Vakuumkollektoren 47mm Ø 1800mm

    30 Vakuumkollektoren 47mm Ø 1800mm

    36 Vakuumkollektoren 47mm Ø 1800mm


    Es wäre mir eine Riesen Hilfe wenn Ihr mir einen Preis nennen könnt was es mich höchstens Kosten sollte wenn man diese Systeme Bestellt und bis zu welchem Preis es sich lohnt.

    Ich bedanke mich schonmal im vorraus und bin gespannt auf informative Tipps.
     
  2. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Einkaufspreis + Transportkosten + Montagekosten + Wagniss + Gewinn + Steuer+ Löhne + Nebenkosten + Büro + Steuerberater + Werbungskosten + Kommunikationskosten...

    Alle Kosten aufstellen, realistisch kalkulieren, schwupp hast du deinen Preis...
     
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...diese Frage solltest du nach drei Monaten eher uns beantworten können...und dir selbst natürlich :biggthumpup:
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....er will den maximalen Einstandspreis wissen....

    Also vereinfacht: Verkaufspreis (angenommen) minus alle o.g. Kosten = max Kaufpreis
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Angesichts Deiner Fragestellung würde ich mir zuerst einmal überlegen, ob Du überhaupt dafür geeignet bist solche Anlagen zu planen und zu bauen.

    Es geht ja nicht nur darum, dass man ein paar Kollies auf´s Dach schraubt.

    Preise, da hast Du 2 Möglichkeiten.

    Entweder Du kalkulierst seriös Deine Kosten und vergleichst diese mit Mitbewerbern, oder du werkelst einfach mal drauf los und stellst Dich auf mächtig viel Ärger ein. Preise finden sich überall.

    Nebenbei bemerkt, Dir ist schon klar, wieviele Kollies in einen Container passen?

    Gruß
    Ralf
     
  6. Pompa

    Pompa

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Machinist
    Ort:
    Berlin
    "NEIN" natürlich werde ich nicht direkt drauf kloppen!!!
    Ich werde dafür gelernte Gas/Wasserinstallateure engagieren bzw. für mich Arbeiten lassen.
     
  7. Pompa

    Pompa

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Machinist
    Ort:
    Berlin
    Naja es gibts doch bestimmt einen Richtwert also z.B Vakuumkollektoren 24Röhren dürften höchstens 500euro kosten mit Transport ohne Einfuhrumsatzsteuer!
     
  8. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Ich denke, den Marktpreis erfährt man bei Ebay und Co. Und ich denke, Reich wird man damit nichtmehr werden - es gibt einige, die in China einkaufen und in Deutschland verkaufen. Oberhalb davon gibt es nur Luft wenn man qualitiativ besser ist.

    Problem ist häufig der grosse Abstand zwischen den Röhren, welches die Aperturfläche relativ zu der benötigten Gesamtfläche verringert. Solarthermie steht heute auch in Flächenkonkurrenz zur Photovoltaik, da ist ein kompakterer Kollektor wieder Geld wert.
     
  9. sal28

    sal28

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Versorgungstechnik
    Ort:
    Sachsen
    Und darauf achten, dass Du von Deinem Lieferanten das Solarkeymark Zertifikat bekommst bzw. die Kollektoren von Deinem Vorlieferanten schon bei BAFA registriert worden. Ansonsten gibt es keine Förderung und da verstehen die Leute in Deutschland keinen Spaß...

    Gruß
    SAL
     
  10. Pompa

    Pompa

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Machinist
    Ort:
    Berlin
    Kann ich nicht das System nicht her bestellen und es selber registrieren lassen?!
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und Du glaubst, dass sich da jemand findet der für Dich arbeitet, wenn er das Material auch problemlos selbst beschaffen kann?

    Google ist Dein Freund. Da musst Du nur nach den Kollektoren Deines Lieferanten suchen, dann findest Du auch die Preise.
    Deine Angabe "24 Röhren, 1,80m lang" ist aber wenig hilfreich, denn es gibt teils erhebliche Unterschiede bei den Kollektoren. Da helfen Prüfberichte von unabhängigen Instituten, die man natürlich lesen und auch verstehen sollte.

    Was das mit der Einfuhrumsatzsteuer zu tun hat, erschließt sich mir nicht.
    Das Thema Transport und Zollabwicklung sollte man aber nicht unterschätzen, gerade wenn die Container in Hamburg landen und dann von dort noch nach Süddeutschland transportiert werden müssen.

    Deswegen lohnt es auch nicht nur ein paar Kollektoren zu bestellen, und man glaubt nicht, was so in einen 20ft Container passt.

    Gruß
    Ralf
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber klar doch, wenn DU die Prüfkosten übernimmst. Immer vorausgesetzt, der Kollie erfüllt überhaupt die Anforderungen. Dann noch genügend Zeit einplanen, denn die Prüfstellen sitzen ja nicht da und warten darauf, dass Du mit einem Kollektor um die Ecke kommst.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Pompa

    Pompa

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Machinist
    Ort:
    Berlin
    Naja ich war mal bei den in der Fabrik und konnte mir das mal angucken!
    Die Produktion war sehr professionell und da sind auch Deutsche und Amerikanische Ingenieure am Werke.
    Die Arbeiten sehr viel mit Dubai,Spanien und Italien zusammen.
    Also ich denke von der Qualität sind Sie besser als China.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich bezweifle, dass Du das bewerten kannst. Wenn ich mir eine Autofabrik anschauen würde, könnte ich auch nicht beurteilen, ob die Autos die da vom Band laufen "gut" sind. Das ist halt einfach nicht mein Fachgebiet.

    Wenn man nicht langjährige Erfahrung in der Branche hat, und damit meine ich nicht, dass man schon xx Kollektoren auf´s Dach geschraubt hat, dann sieht man zwar ein paar Leute irgendwas produzieren, aber die Qualität kann man keinesfalls beurteilen.

    Ein "guter" Solarkollektor entsteht nur wenn von der Entwicklung, über Materialeinkauf und Produktion, bis hin zum Endtest alles passt. Natürlich zählt dazu auch, dass es entsprechende Nachweise über die Leistungsfähigkeit gibt.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Pompa

    Pompa

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Machinist
    Ort:
    Berlin
    Also CE reicht nicht aus?!
     
  16. Pompa

    Pompa

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Machinist
    Ort:
    Berlin
    Du Ralf du bist nur am kritisieren!
    Bemerkst du eigentlich das du hier der einzige bist der mir nicht weiterhilft!!!
    Ich brauche Tips und keine Kritik!
    Von einem Dipl.Ing. sollte mehr kommen oder "nichts"!
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nie und nimmer.

    Gruß
    Ralf
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kritik kann sehr hilfreich sein, vorausgesetzt man versteht sie.

    Den besten Tipp den ich Dir geben kann, lasse es einfach bleiben.

    Gruß
    Ralf
     
  19. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Naja Qualität wäre z.B. auch die Wärmeverluste - und die sind in unterschiedlichen Ländern unterschiedlich relevant. Mache ich Warmwasserbereitung am Äquator, habe ich immer bei Sonnenschein 1000W / qm, und muss ca. 30 ° über die Lufttemperatur erhitzen.
    In D hat man im Winter nur vielleicht 200W/qm (bin zu faul zum nachschlagen), muss aber um 60-70° gegenüber der Umgebung erhitzen - d.h. eine Kostruktion, die für den sonnengürtel absolut sinnvoll und wirtschaftlich ist, kann für hier völlig unbrauchbar sein - auch wenn dort die besten Ingenieure sitzen. Gibt man den Ingenieuren z.B. die Aufgabe, möglichst viel Warmwasser je Euro bei 30° Lufttemperatur und 1000W/qm Einstrahlung zu machen, dan machen die das. Das optimale Modell für möglichst viel Warmwasser bei 200W/qm und -10°Lufttemperatur sieht dann aber vielleicht gänzlich anders aus, was materialwahn, Isolationen etc. angeht.
    Sicher dass das Produkt zum Thema in D passt?
     
  20. Pompa

    Pompa

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Machinist
    Ort:
    Berlin
    Haha ja und ich gehorche dir!
     
Thema:

Solarthermie Verkaufen!

Die Seite wird geladen...

Solarthermie Verkaufen! - Ähnliche Themen

  1. Solarthermie-Anlage: ab 100°C am Dach geht nix mehr

    Solarthermie-Anlage: ab 100°C am Dach geht nix mehr: Hallo zusammen, meine Solarthermie-Anlage ist jetzt 3 Jahre alt und lief bislang problemlos. Vor etwa 6 Wochen roch es zeitweise etwas...
  2. Gibt es Brandschutzverordnungen für Solarthermie

    Gibt es Brandschutzverordnungen für Solarthermie: Hallo zusammen, bei uns wurde eine Solarthermie aufgeständert montiert. Im Dachboden kontrollierte ich ob soweit alles in Ordnung ist. Ich...
  3. Solarthermie Kollektor Austria Email Sunlight 2500 nass + schmutzig, ist das normal?

    Solarthermie Kollektor Austria Email Sunlight 2500 nass + schmutzig, ist das normal?: Hallöle zusammen, mein Name ist Stefan und gemeinsam mit meiner Partnerin sind wir gerade dabei eine Solarthermieanlage in Betrieb zu nehmen. Es...
  4. Solarthermie für Brauch- Heizwasser

    Solarthermie für Brauch- Heizwasser: Hallo liebes Forum, ich beabsichtige über einen Bauträger ein Schlüsselfertiges Haus nach ENEV 2016 ohne Keller zu Bauen. Dieses Haus wird eine...
  5. Solarthermie stillgelegt nach Defekt - Geruch

    Solarthermie stillgelegt nach Defekt - Geruch: Guten Tag, da ich die Solarthermie mit dem Hauskauf vor 2 Jahren erworben habe, bin ich nicht sehr erfahren damit. Bitte so manche Unwissenheit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden