Solarthermie vermeiden und mehr dämmen - worauf beziehen sich die 15%

Diskutiere Solarthermie vermeiden und mehr dämmen - worauf beziehen sich die 15% im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, ich habe eine Frage: Wenn man die Solartermie bzw. die 15% erneuerbare Energienanteil weglassen möchte kann man ja als Alternative mehr...

  1. malcadon

    malcadon

    Dabei seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistung
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    ich habe eine Frage: Wenn man die Solartermie bzw. die 15% erneuerbare Energienanteil weglassen möchte kann man ja als Alternative mehr dämmen....

    D.h. man muss den Gesamt U Wert des Gebäudes um 15% senken oder? Aber was ist hier der Referenzwert?

    Ich finde einen Wert von Enev Bestand = 0,24 aber das scheint nicht die Referenz zu sein?

    Danke für Tips
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfons Fischer, 3. Februar 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    vermutlich geht es um einen Neubau, oder?

    Wenn Sie auf regenerative Energien verzichten wollen, müssen Sie die für Ihr Gebäude geltenden Grenzwerte nach EnEV jeweils um 15% unterschreiten.
    Es muss ja ohnehin ein EnEV-Nachweis gerechnet werden. Und hierin müssen Sie nachweisen, dass für Ihr Objekt der Höchstwert des Jahres-Primärenergiebedarfs und des spezifischen Transmissionswärmeverlustkoeffizienten (beide) um mind. 15% unterschritten werden.
    Da hilft Ihnen der Aufsteller der Berechnung, der kann Ihnen sagen, was es konkret bedeutet.

    Wie einfach das geschafft werden kann, hängt von der Art der Grundheizung ab. Bei Gasheizung wird es schon nicht ganz einfach...
     
  4. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Beim Wärmeschutznachweis wird neben dem eigentlichen Gebäude parallel ein Referenzgebäude mit berechnet, für das einige standartisierte Vorgaben bestehen. Die Geometrie des Referenzgebäudes wird vom geplanten Gebäude abgeleitet. Daher ist der Referenzwert immer individuell ermittelt.
    Ergo siehe Antwort Alfons Fischer -> Nachweisersteller löchern.
     
  5. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Als Laie frage mich, ob nicht all KfW-70-Häuser diese Auflage erfüllen.
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Als Experte sag ich Dir: Ja.
     
  7. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Das bedeutet also, wenn die Vorgaben für KfW-70 ohne Solar erreicht werden, braucht man auch keine? Egal, ob man mit Öl, Gas, Pellets oder WP heizt?
     
  8. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ich glaube das beinhaltet meine Aussage.
     
  9. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich wollte nur noch mal genau nachfragen, ob ich wirklich ein paar Tausend Euro finanziell sinnlos verballert habe. :bef1014:
     
  10. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    GÜ/BT oder Architekt mit dem Strauß an Fachplanern?
     
  11. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    GÜ: "Wegen dem EEG-Quatsch muss das auf jeden Neubau".
    Heizungsbauer steht daneben und nickt.

    Natürlich nichts schriftliches über die Notwendigkeit.
     
  12. #11 Alfons Fischer, 3. Februar 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    diese Aussage verstehe ich nicht.
    Kann ja sein (und ist für viele Fälle wahrscheinlich), dass Sie Eff-70-Standard ohne die Solaranlage gar nicht erreicht hätten...
     
  13. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Dann hat Dir dein GÜ ein Angebot für ein Haus mit Solar gamacht, und Du hast gesagt: NEHM ICH!

    Schäm dich! Eigener Sachverstand hätte geholfen.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Richtig!
    Denn daß das mit dem EEG überhaupt NICHTS zu tun habenn KANN, sollte inzwischen auch Lieschen Müller mitbekommen haben...
     
  15. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ich glaube in #6 verstanden zu haben, dass kfw70 auch ohne Solar erreicht war.


    Für Julius: Lass uns mal unterstellen, dass mastehr mit EEG das EEWärmeG meint ...
     
  16. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja. Ich wollte die Solar-Anlage nicht, aber angeblich führte da kein Weg daran vorbei. Deshalb habe ich das Angebot angenommen.
    Hinterher ist man immer klüger.

    Ich weiß nicht genau, ob ich KfW-70 auch ohne die Anlage erreicht hätte, aber mehr Dämmung statt Technik, die auch irgendwann defekt ist, wäre mir lieber gewesen.
     
  17. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, genau.
     
  18. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Dann wurde die Solaranlage ggf. nicht wegen des EEWärmeG, sondern wegen der kfw70-Forderung benötigt (siehe Alfons). Ob das tatsächlich zutrifft, liese sich mit einer entsprechenden Berechnung deines Gebäudes OHNE solar herausfinden. Schicke die Ausführungsplanung und 600EUR an einen Experten deiner Wahl und Du weisst es ...
     
  19. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich habe alle eingescannt. Wie lautet Deine Email-Adresse?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Die Frage lautet doch: wenn Du die 600EUR an mich gezahlt hast und das Ergebnis in der Hand hast, was willst/wirst Du damit tun? Du hast dann für 600EUR zusätzlich ggf. die Gewissheit 4000EUR umsonst ausgegeben zu haben oder eben die Gewissheit, dass die 4000EUR nicht umsonst ausgegeben wurden.

    Du schreibst doch selbst, dass es darüber keine belastbaren Aufzeichnungen gibt. Also hast Du ein Gehäuse mit Solar drauf bestellt und bekommen. Da kannste niemanden mehr an die Karre fahren.


    Mist: Das klingt ja fast so, als wöllte ich jetzt die 600EUR nicht verdienen ... Aber nein ... ich komme als Architekt meiner Beratungspflicht nach ...
     
  22. feelfree

    feelfree Gast

    @Taipan: Ich glaube das mit dem "alles eingescannt" war durchaus wörtlich zu verstehen ;-)
     
Thema:

Solarthermie vermeiden und mehr dämmen - worauf beziehen sich die 15%

Die Seite wird geladen...

Solarthermie vermeiden und mehr dämmen - worauf beziehen sich die 15% - Ähnliche Themen

  1. Zusammenschluss mehrerer Verbraucher auf einen Stromzähler

    Zusammenschluss mehrerer Verbraucher auf einen Stromzähler: In unserem Haus (Neubau Mehrfamilienhaus- 6 Wohnungen und ein Gewerbe) wurden auf einen Zähler die Verbräuche von Hauslicht, Stromverbrauch für...
  2. Oberste Geschoßdecke mit Sichtbalken dämmen und verkleiden

    Oberste Geschoßdecke mit Sichtbalken dämmen und verkleiden: Hallo zusammen, ich baue gerade neu und habe mich dazu hinreißen lassen ob des Geizes die Dachdämmung selbst zu erledigen. Der Dachstuhl wurde...
  3. Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus

    Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren Rat, bzw. Eure Erfahrungen. Mein Neubau wurde vergangene Woche verklinkert und verfugt. Gestern habe ich...
  4. Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?

    Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?: Hallo, wir wohnen nun knapp 1 Jahr in unserem Haus und so langsam findet man die ein oder andere Schwachstelle. Die Zwischendecken zwischen dem...
  5. Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen

    Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen: wir haben das Problem unsere Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen und wir haben sturm draußen wenn die Türe unten auf...