Solarthermie, wie berechne ich die Leerrohrleitung für die Solarthermiekabel?

Diskutiere Solarthermie, wie berechne ich die Leerrohrleitung für die Solarthermiekabel? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen :-) Stehe gerade kurz vor dem Dämmen meines Flachdaches und möchte gerne vorher ein ausreichend großes Leerrohr in die Wand...

  1. #1 FrageSteller77, 5. Dezember 2013
    FrageSteller77

    FrageSteller77

    Dabei seit:
    30. November 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Zusammen :-)

    Stehe gerade kurz vor dem Dämmen meines Flachdaches und möchte gerne vorher ein ausreichend großes Leerrohr in die Wand legen. Besser jetzt als wenn der Raum komplett fertig ist ;-)
    Momentan handelt es sich noch um eine komplette Baustelle (http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?79473-Flachdach-von-innen-d%E4mmen)

    Gedanke ist dieser, im Sommer soll eine Solarthermieanlage auf das Dach, diese soll zur Heizungsunterstützung und Warmwasserunterstützung für 160 m^2 dienen.
    Eine Solaranlage ist auf längere Frist nicht auszuschließen.

    Wie kann man die Kabeldicke berechnen? Gibt es da "feste" größen? Habe vier Fachhändler für Solarthermie angefragt und bekam nur grobe Angaben, reicht ein 80er Leerrohr? Oder sollte es schon ein 100er Leerrohr sein? Oder vielleicht eher zwei Leerrohre?

    Hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen :-)
    Viele Grüße,
    Chris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Was ist ein "Solarthermiekabel"? Ich kenne für Solarthermie nur Rohre, Vor- und Rücklauf ... Moment, da gibt es noch den Fühler für die Kollektortemperatur, der sitzt bei Wellrohr in der Isolierung eines Rohrs. Meinst Du das?

    Warum legst Du nicht direkt ein fertig konfektioniertes Twin-Solarrohr mit Kabel und warum willst Du ein Leerrohr haben?
     
  4. #3 FrageSteller77, 5. Dezember 2013
    FrageSteller77

    FrageSteller77

    Dabei seit:
    30. November 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Ort:
    Wuppertal
    Meine das Twin-Solarrohr mit Kabel, nur hatte ich den Namen nicht parat ;-)
    Aber da gibt es auch mehrere Größen, oder? Und welchen "Durchmesser" nehme ich dann?
    Leerrohr dachte ich ist eine gute Idee, falls ich noch eine Solaranlage auf mein Dach packe, kann ich die Leitung ebenfalls durch das Leerrohr ziehen.
     
  5. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Wieviel Quadratmeter Solarthermie sollen es denn sein? Und soll es eine High Flow oder Low Flow - Anlage sein?

    Grob: unter 20 Meter Länge und bis 10m² Kollektorfläche bist du mit DN15 glatt eigentlich gut vorbereitet (bei Edelstahl-Wellrohr würde ich aber auf evtl. DN20 gehen). Generell muss man Totvolumen gegen Pumpleistung abwägen.

    Für zukünftige PV würde ich - vorausgesetzt der Platz ist da - 2-mal 32er Elektroinstallationsrohre nehmen (dies nicht mit der Solarthermie mischen), da kann man auch dicke CU-Leitungen später durchziehen, nehme mal an die Wandler kommen in den Haustechnikraum.
     
  6. grubash

    grubash

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hi,
    hatte bei mir mit 12m^2 eine Berechnung für DN20 vom Heizi bekommen. Habe dann in der Bucht gutes Solarthermierohr als B-Ware (Originalverpackung beschädigt) günstig bekommen und das gleich anstelle von Lehrror verbaut. Solaranlage und evtl. PV kommt dann im nächsten Jahr. War mir lieber gleich die richtigen Rohre/Kabel durchzuführen wo alles noch im Rohbau offen war anstatt hinterher das Zeug durch die Lehrrohre zu fummeln.

    Aufgrund der aktuellen Jahresendschnäppchen in diesem Bereich macht es vll. Sinn gleich das richtige Rohr anstelle von Lehrrohren zu legen.

    Ciao Christian
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Erscheint mir ohne eine direkte Dichtigkeitsprüfung (Solarthermie kommt ja hier später) sehr gefährlich.

    Man sollte als Vorbereitung namhafte und sehr gute Komponenten nehmen, sonst hat man dann - wenn die Solarthermie dann später kommt - große Diskussionen mit dem Installateur ...
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Heizungsunterstützung für 160m2?
    Wie groß ist das Dach? Welche Ausrichtung? Wie wird bisher geheizt? Heizlast? WW-Bedarf? Heizkörper oder FBH?......

    Den ersten Fehler den man machen kann, einfach so Pi*Daumen irgendwas vorbereiten. Entweder man macht das viel zu groß, dann kostet es unnötig Geld, oder man dimensioniert zu klein, dann kann man später alles wieder entsorgen und von vorne beginnen.

    CU 18x1, also DN15, wäre für eine Kleinstanlage ausreichend. Wenn oben aber von Heizungsunterstützung die Rede ist, dann gehe ich mal davon aus, dass es eine größere Anlage werden wird. Da wäre DN20 (CU 22x1) das Minimum das ich anvisieren würde. Bei einem umfangreicheren Solarkonzept wäre auch DN25 (CU 28x1,5) eine ernsthafte Überlegung wert, denn damit kann ich ohne größere Schwierigkeiten auch mal 1m3/h über die Rohre schicken, was auch für größere Anlagen ausreicht. Sollten es dann aus irgendwelchen Gründen doch noch ein paar m2 mehr werden, dann ist das auch noch kein Problem, dann geht halt die Strömungsgeschwindigkeit hoch, aber der Pumpe noch lange nicht die Puste aus.

    Mit Wellrohren für die komplette Verrohrung kann ich mich nicht anfreunden. Die kosten nur unnötig Geld, bringen hohe Druckverluste, und haben keinerlei Vorteile.
     
Thema:

Solarthermie, wie berechne ich die Leerrohrleitung für die Solarthermiekabel?

Die Seite wird geladen...

Solarthermie, wie berechne ich die Leerrohrleitung für die Solarthermiekabel? - Ähnliche Themen

  1. Solarthermie an Fassade - sinvoll?

    Solarthermie an Fassade - sinvoll?: Hallo zusammen, wir sanieren gerade ein Haus und möchten es mit Solarthermie mit Heizungsunterstützung ausstatten. Das Problem an der Sache: Ein...
  2. Solarthermie - Einstellung

    Solarthermie - Einstellung: Hallo zusammen. Bei uns im Haus ist eine Buderus- Gasbrennwertheizung mit 300l Warmwasserspeicher und drei Solarpanels (ist so ein Buders Set)...
  3. Türsturz berechnen!

    Türsturz berechnen!: Hallo zusammen, es geht hier um meine Neugier. In der Praxis habe ich folgenden Fall: Es handelt sich um ein 7cm Schlackewand(nicht tragend) in...
  4. Hauseinführung Solarthermie

    Hauseinführung Solarthermie: Guten Tag, heute hatten wir ein sehr starkes Gewitter mit viel Hagel. Wir haben eine Solarthermische Anlage, deren Leitungen durch eine einfache...
  5. Überdachung Balken Berechnung KVH Fichte

    Überdachung Balken Berechnung KVH Fichte: Hallo, ich würde gerne hinter der Garage ein Überdachung anbauen. Es soll an das Haus angelehnt werden und mit Doppelstegplatten ca 16mm...