Sole-Wärmepumpe VL/RL der Pumpe 0K Spreizung - nun wirds kalt

Diskutiere Sole-Wärmepumpe VL/RL der Pumpe 0K Spreizung - nun wirds kalt im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo. Ich gebe mir mal Mühe, das Problem so gut wie möglich wiederzugeben. Ist-Situation: - Sole-Wärmepumpe mit 800l Pufferspeicher - 2 HKV (...

  1. #1 andreas2906, 30. Januar 2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Hallo.
    Ich gebe mir mal Mühe, das Problem so gut wie möglich wiederzugeben.
    Ist-Situation:
    - Sole-Wärmepumpe mit 800l Pufferspeicher
    - 2 HKV ( EG, OG )
    - ERR
    - FBH hydraulisch abgeglichen

    - WW-Temperatur1 soll 50Grad
    - WW-Temperatur2 soll 55Grad
    - Heizung soll 21Grad

    - Außentemp. 0Grad
    - SoleIn -1,4Grad
    - SoleOut -3,4Grad

    Die Pumpe / Puffer haben eine elektrische Heizpatrone, welche jedoch deaktiviert waren. Die Heizung sollte ja auch ohne in der Lage sein...
    Nun ist seit Anfang der Woche folgendes Problem, die Anlage bekommt im VL/RL der Wärmepumpe keine richtige Spreizung mehr hin - 0K bis 1K.
    Ohne Spreizung springt der Kompressor nicht an.
    Dies hat zur Folge, dass die WW-Bereitung nicht mehr von statten geht.
    Dies wieder rum hat zur Folge, dass die Heizkreispumpe nicht anläuft, weil Heizen nachrangig nach WW-Bereitung ist.
    Ergo: Das Haus wird seit Montag ständig kühler, seit Mittwoch ist duschen kein Vergnügen mehr...

    Was evtl. noch zu Erwähnen wäre. Ist es normal, das im Gehäuse eine nicht unerhebliche Menge Wasser ( Kondensat ) ist? Der Boden des Gehäuses war voll - es wurde ca. 0,5l Wasser herausgewischt. Deutliche Anzeichen von Korrosion sind ersichtlich. Im Pumpengehäuse sind ja keine Leitungen isoliert oder Dampfdiffusionsdicht, so wie außerhalb des Gehäuses im HWR.
    Die Sole-Pumpe läuft seit Anfang der Woche fast im Dauerbetrieb.

    Der Heizungsinstallateur hat Heute nach 5h Diagnose & Problemfindung kapituliert. Der technische Kundendienst konnte am Telefon leider auch nicht weiter helfen - meine Pumpe läuft jetzt im Notbetrieb mit Heizpatrone. Zählerstände hab ich notiert.
    Morgen soll eine Techniker von Hersteller kommen.

    Ich hoffe, ich habe keine Informationen vergessen. Falls mehr gewünscht sind, einfach Fragen. So ich kann, werde ich nachliefern.
    Über Denkansätze wäre ich dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Das verstehe ich nicht. So weit ich das als Laie verstehe, entsteht die Spreizung doch erst dadurch, dass das Wasser im RL erwärmt wird und deshalb im VL wärmer ist. Wenn keine Wärme erzeugt wird, haben VL und RL die gleiche Temperatur.

    Wie hoch sind den VL- und RL-Temperatur?
     
  4. #3 andreas2906, 30. Januar 2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Das verstehe ich auch nicht.
    Der Heizungsbauer auch nicht, deshalb hat er kapituliert.
    Es sind alle Ventile etc. offen.
    Laut Diagnose der Pumpe ist die Temp. VL/RL bei 24Grad.
    Weil eben keine Spreizung da ist, "denkt" die Pumpe es wird keine Wärme abgenommen, also muss auch keine nachproduziert werden. Wieso allerdings keine Wärme abgenommen wird, ist nicht feststellbar.

    Achso - der Puffer hatte auch nur noch um die 25 Grad.
     
  5. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Verstehe nicht ganz. Und mit Heizpatrone funktioniert es? Mit Heizpatrone sollte es dann auch nicht funktioniert oder habe ich ein denk fehler?

    Wusste gar nicht dass VL 24 Grad machbar sind. Ein Traum für jede Wärmepumpe. Hast ein Passivhaus?
    Mach doch mal die VL auf 35 Grad und guck ob RL immer noch 35 Grad ist ;)

    ps: vielleicht hast glück und Ralf liest mit, dann kann er dir vielleicht helfen.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es kann doch nicht so schwer sein die Heizkreispumpe in Betrieb zu setzen, dann sieht man ja was passiert. BW Vorrang kann man auch einmal abschalten. Dann muss sie in den Heizbetrieb gehen wenn die Soll-VL (oder RL je nach Regelung) nicht erreicht ist. Wenn der Kompressor anläuft und nichts draufsattelt, dann fehlt Kältemittel oder der Kompressor ist hinüber.
    Aber auch wenn WW Soll unterschritten wird, muss sie anlaufen, und dann muss sich auch eine Differenz zwischen VL und RL zeigen, oder s.o.

    Ich befürchte, nach dem letzten thread mit den Geräuschen, dass hier eventuell eine Pumpe oder der Kompressor in´s Nirwana gegangen sind. Warum das passiert ist, da kann man munter spekulieren.
     
  7. #6 andreas2906, 30. Januar 2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Die Heizkreispumpe wurde manuell in Betrieb gesetzt. Wärme wurde m.E. munter aus dem Puffer gezogen - hat man schön am Thermometer gesehen.
    Soll VL ist laut Anlage bei 0Grad außen bei 34Grad.
    Soll VL wird selbst jetzt im Notbetrieb ( seit ca. 14:30Uhr ) nicht erreicht, aktuell 31. Dafür rennt mein Stromzähler, in 30min 6kWh.
    Es wurden sämtliche Aktoren getestet, alles i.O. - für sich gesehen - zusammen geht eben irgendwas nicht...

    Die Differenz kommt eben nicht zu Stande. Die Anlage heizt derzeit munter mit den Heizstäben, Kompressor läuft nicht, Sole-Pumpe hingegen schon. Erachte ich als sinnfrei, weil was nützt der Anlage das Umwälzen der Sole? Aber naja.

    PS: Die Anlage ist Mitte November in Betrieb gegangen und glänz jetzt quasi bereits mit einem Totalausfall, super.

    Wie bekommt man bei einem Kompressor raus, ob Kältemittel fehlt? Das 410R verdampft ja. So eine Pumpe wird ja vormontiert geliefert... Hat der Heizi da eine Chance?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn da ein Puffer steckt, und dieser parallel eingebunden ist, dann muss in der WP noch eine Pumpe stecken die den Puffer lädt. Ansonsten quält die Heizkreispumpe nur das Wasser aus dem Puffer durch den Heizkreis.

    Vergiss diese Differenz, die spielt im Moment keine Geige. Der Kompressor muss anspringen weil die VL Temperatur unter Sollwert liegt, das hat mit der Differenz nichts zu tun. Die Differenz ergibt sich dann wenn die Kiste läuft. Im Moment kann sich im Kesselkreis keine Differenz ergeben, weil der Kompressor ja nicht läuft.
    Gab´s Fehlermeldungen?
     
  9. #8 andreas2906, 30. Januar 2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Die Pumpe ist in keinen Fehler gesprungen. Die hat es gelinde gesagt ignoriert.
    Würde uns ni ein bissl frisch werden und die Temperatur beim duschen unter der Toleranzgrenze liegen, wär es nicht aufgefallen.
    Display aktuell:
    Display.JPG
    oben links- Programm WW&Heizen
    Symbol darunter: Frostschutz
    rechts: Heizpatrone
    Außentemp. & Heizung soll

    Edit: WP Hersteller & Typ ist ja wegen Produktbesprechung sicher nicht möglich?
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was ist mit besagter Speicherladepumpe?

    Wozu soll der Puffer überhaupt dienen?
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    hmmm...wenn ein Fehler im Kältemittelkreis vorliegen würde oder eine defekte "Kesselpumpe", dann wäre die Kiste auf Störung gegangen. Stromversorgung scheint auch zu stimmen, sonst würde wohl auch der heizstab nicht funktionieren. Das hat der Heizi aber sicherlich getestet.
    Wo steckt der Heizstab?
     
  12. #11 andreas2906, 30. Januar 2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Die Speicherladepumpe lief / läuft.
    Es wurde überprüft durch unterbrechen des Durchflusses, also Ventil zu gedreht.

    Wozu dient ein Puffer? Taktzeit, Reserve, Entkoppelung

    @R.B.

    Ich weiß nicht ob es nur einer ist oder 2.
    Eine Heizpatrone steckt in der WP-Pumpe selbst.
    Ob der Puffer noch eine hat, kann ich nicht def. sagen. ( Kann man das von außen bestimmen? )
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    OK. Wenn eine Patrone in der WP steckt, dann läuft auch die WP-Kreis-Pumpe, sonst würde das Wasser nicht in den VL gelangen und von dort in den Puffer bzw. Heizkreis. Dann kam das Geräusch anscheinend doch vom Kompressor. Der Solekreis scheint auch zu funktionieren. Also sehr wahrscheinlich ein Problem mit dem Kältemittelkreis, und hier fällt mir, auch wegen dem Geräusch, erst einmal der Kompressor ein. Warum der nicht startet, sprich ob dessen Stromversorgung nicht funktioniert, kann man leicht ermitteln. Ich befürchte aber, dass der Kompressor selbst einen Schaden hat, oder dass aus irgendeinem Grund der Regler den Kompressor (und zwischengeschalteter Schütz?) nicht ansteuert.
    Keine Ahnung was in der Kiste noch an Schutzmaßnahmen verbaut ist, und ob der Heizi die überprüft hat. Ich schätze mal, das war das erste was er überprüft hat, also zieht sich der Kreis um den Kompressor immer enger.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hängt von der Größe und Einbindung ab. Bei entsprechender Planung lässt sich bei einer Sole-WP ein Puffer meist vermeiden. Meist wird er eingesetzt um Heizkreis vom WP Kreis hydraulisch zu entkoppeln. Eine WP braucht ordentlich Durchsatz, und wenn Heizkreise mit Thermostaten verbaut werden, die den Volumenstrom drastisch drosseln, dann schmort die WP ohne Puffer im eigenen Saft.
     
  15. #14 andreas2906, 30. Januar 2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Schütz für den Kompressor ( Aktorentest ) hat er durchgeführt.
    Dies geht irgendwie aus dem Service-Menü für Installateure raus. Da kann man alles einzeln anfahren und testen. Da hatte es auch Klack gemacht und das Ding lief. Strom war also da, Kompressor lief.

    Hm... hat ein Techniker vom Hersteller so ein Teil auf seinem Auto? Wäre der in der Lage das zu wechseln? Oder grinst der mich in dem Fall an und sagt: "Sorry, da muss ich mit dem Teil und Spezial... nochmal wieder kommen"
     
  16. #15 andreas2906, 30. Januar 2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Es sind 2 HKV ( EG-OG ) mit je 7 Kreisen mit ERR ( EG 2x2 Kreise über einen ERR, OG 1x2 Kreise über einen ERR ).
    Die ENEV will so ein Zeuch doch auch... zumindest in dieser Konstellation.
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn er den Schütz per Regler angesteuert hat und die Kiste dann lief, und auch noch Wärme produziert hat, dann muss der Fehler woanders liegen. In dem Fall wäre der Kompressor außen vor. Dann stellt sich die Frage, warum der Regler im Normalbetrieb kein Steuersignal liefert. Sensoren scheinen ja auch in Ordnung zu sein, also kann es an sich nur noch an der Reglereinstellung hängen. Hat er mal einen Reset gemacht? Vielleicht wurde irgendwo ein Parameter verstellt der das Einschalten nun blockiert. Aus der Ferne ist das halt schwer zu diagnostizieren.
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die müssen ja nicht aktiv sein. Bei entsprechender Einstellung (Hydraulik) werden die nie in die Verlegenheit kommen einen Kreis zu schließen. Man muss halt einen Mindestvolumenstrom sicherstellen.
     
  19. #18 andreas2906, 30. Januar 2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Einen Reset hat er nicht gemacht, hat allerdings sämtliche Einstellungen kontrolliert.
    Ich war ja die 5 Stunden anwesend, Langeweile hat er nicht geschoben.

    Wie soll sich ein Parameter ändern? Die Kiste lief seit Mitte November unverändert und wurde nicht angefasst.

    Wegen dem Mindestvolumenstrom - durch unregelmäßige Schichtarbeit ist es erforderlich, mind. das große Bad sowie Küche per zusätzlich programmierbaren ERR zeitlich gesondert angefahren werden.
    Das soll ja nicht jedes mal an der Kiste im HWR stattfinden...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Langsam gehen mir die Ideen aus. Es muss einen Grund geben warum der Regler im Normalbetrieb kein Steuersignal schickt. Hardware müsste an der Stelle ja in Ordnung sein, sonst würde der Manuelle Betrieb nicht funktionieren. Sensoren sind ja auch geprüft und OK, also kriegt er seine Ist-Signale und eventuelle Anforderungen. Wenn nun auch alle Reglerparameter in Ordnung sind, dann hat er alles was er braucht, dann müsste ja eine Programmroutine in´s Nirwana laufen wenn sich nichts tut. Deswegen mein Gedanke mit dem Reset.
     
  22. #20 andreas2906, 30. Januar 2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Dann sind wir jetzt an dem Punkt - wie der Heizi... nix Idee mehr und nicht nachvollziehbar.
    Kann es was elektrische im Zusammenspiel sein? Ergo eine Platine / Steuerstromkreis etc. defekt?
    Ich werde morgen auf jeden Fall berichten, wenn der Hersteller-Techniker hier war.
    Find es ja relativ spannend, nur warum muss es einen selbst treffen...
     
Thema:

Sole-Wärmepumpe VL/RL der Pumpe 0K Spreizung - nun wirds kalt

Die Seite wird geladen...

Sole-Wärmepumpe VL/RL der Pumpe 0K Spreizung - nun wirds kalt - Ähnliche Themen

  1. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...
  2. Fensterbereich kalt

    Fensterbereich kalt: Hallo, ich musste neulich in einen Altbau umziehen und soweit ist eigentlich alles in Ordnung, außer die Fenster. Jetzt wo die kalten Tage kommen,...
  3. WW Zirkulation: Pumpe in VL oder RL?

    WW Zirkulation: Pumpe in VL oder RL?: Hallo, neuer Bauabschnitt, neue Fragen. Da der neue Bauabschnitt weiter von der Heizung entfernt liegt, haben wir uns für eine Zirkulation...
  4. Schwerkraftheizung VL-Stränge untereinander verbunden ?

    Schwerkraftheizung VL-Stränge untereinander verbunden ?: Hallo Experten, wer kennt sich mit einer Schwerkraftheizung aus ? in unserem neu gekauften Häuschen schlummert noch eine Schwerkraftheizung...
  5. Optimierungsmöglichkeiten für Wärmepumpe zur Reduzierung der Kompressorstarts?

    Optimierungsmöglichkeiten für Wärmepumpe zur Reduzierung der Kompressorstarts?: Wir wohnen jetzt 3 Jahre im neuen Haus. Das EFH (Bungalow mit 108 m² Wohnfläche) wurde von einem großen Massivhausanbieter schlüsselfertig...