Sollen / Müssen Kantensteine und Terrassenplatten bündig verlegt werden

Diskutiere Sollen / Müssen Kantensteine und Terrassenplatten bündig verlegt werden im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, ersteinmal rechtherlichen Dank an alle, die hier im Forum Beiträge posten und so vielen Menschen helfen können. In den letzten...

  1. Nils82

    Nils82

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Bochum
    Hallo zusammen,

    ersteinmal rechtherlichen Dank an alle, die hier im Forum Beiträge posten und so vielen Menschen helfen können. In den letzten Wochen konnte ich hier und in anderen Foren schon viele wichtige Tipps für meinen Gartenumbau erhalten.

    Heute habe ich allerdings eine Frage, die ich weder per Suche Funktion noch per sonstiger Internetrecherche nicht klären konnte.

    Unser GaLa Bauer hat in den letzten Tagen den Neubau unserer Terrasse durchgeführt. Soweit ich das sehen konnte war mit dem Unterbau auch alles in Ordnung. Mehrere Schichten nach DIN, ordentlich verdichtet, etc.

    Jetzt haben die Freitag Nachmittag angefangen die ersten 3 Reihen Terrassenplatten zu legen. Es zeigt sich nun, dass die Platten etwa 0,5 - 1 cm höher liegen, als die umgebenden Kantensteine. Es ist also keine bündige Fläche.

    Ist das so korrekt? Ich kenne bisher nur Terrassen an denen Kantenstein und Terrassenplatte bündig sind bzw. der Kantenstein sogar minimal höher als die Platten liegen.

    Ich war leider am Freitag Nachmittag nicht zu Hause und daher ist das erst gestern aufgefallen. Unser Nachbar hatte wohl unsere GaLa Bauer gefragt und die Antwort erhalten: "Das macht man so"

    Ein Feedback von euch wäre super, damit ich am Dienstag mit unserem GaLa Bauer das Thema diskutieren kann. Für mich sieht das jetzt etwas ungewöhlich / merkwürdig aus.


    Besten Dank vorab

    Nils

    PS: Bevor jemand meckert, ich habe diese Frage auch schon in einem anderen Forum gestellt, dort aber bisher noch keine 100%ig zufrieden stellende Antwort bekommen,
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kater432, 26. Mai 2015
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Hat der GALA Bauer auch schon die Bettungsschicht gemacht / abgezogen ?

    Der Unterbau sollte ja aus der Tragschicht / Frostschutzschicht bestehen, die ordentlich verdichtet und schon die richtige Höhenlage abzgl. Bettungshöhe und Pflastermaterial hat. Dann kommt die Bettungsschicht 3-5cm stark aus 0/5 bzw. 2/5 feinerem Material, welche nicht verdichtet ist, sondern mit Lehren plan abgezogen wird. Diese Höhe sollte dann 1-2cm weniger tief liegen, als das Steinmaterial ist, weil sich die Bettungsschicht später auch noch etwas setzt. Darauf werden dann die Platten gelegt.

    Das die Platten etwas höher liegen, ist auf jedenfall besser, als wenn die Platten tiefer liegen als die Kantenstein (Thema Badewanne, Wasser läuft nicht sauber ab, falls überhaupt korrekt Gefälle vorhanden ist)

    Bei Pflaster wird nach dem verlegen ja die Fläche nochmal mit dem Rüttler abgefahren. Da senken sich die Steine noch etwas, weil die Bettungsschicht ja noch etwas verdichtet wird. Bei Platten wird das rütteln ja nicht mehr gemacht, aber die werden sich auch noch etwas senken. Kommt ganz auf das Material der Bettungsschicht an und wie gut die Schicht darunter verdichtet ist. 0/5 Pflastersand sackt glaub ich mehr ein, als 2/5 Splitt.
     
  4. #3 SteveMartok, 26. Mai 2015
    SteveMartok

    SteveMartok Gast

    Fachgerecht gelegte Pflasterfläche liegt ca. 0,5 - 1,0 cm höher als darum gesetzte Kanten, damit Wasser von der Fläche ungehindert abfließen kann!
    Also kein Grund zur Sorge!
    Wenn bündig gewünscht, dann muss das extra vereinbart werden!
     
  5. #4 gunther1948, 26. Mai 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    schon abgerüttelt????

    gruss aus de pfalz
     
  6. #5 wasweissich, 26. Mai 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Absolut korrekt und sinnvoll
     
  7. Nils82

    Nils82

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Bochum
    Hallo,

    danke für euer hilfreiches Feedback. Die Tragschicht wurde verdichtet und anschließend die Bettungsschicht aufgetragen. Sieht aus wie von euch (bzw. sonstigen Internetquellen) beschrieben.
    Es handelt sich um 60x40er Betonplatten, die werden nicht mehr gerüttelt.

    Nach eurem Feedback bin ich schon wieder entspannter. Bisher gab es bei dem Gala Bauer auch sonst keinen Grund zur Beanstandung !

    VG und Danke
    Nils
     
  8. #7 Kater432, 26. Mai 2015
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Seit wann werden Platten abgerüttelt. Terassenplatten sind doch idR dünn
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 wasweissich, 26. Mai 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Wissen die platten aber in der regel nicht ,und wenn man es ihnen nicht verrät ,kann man sie auch schonmal abrütteln :D

    Nich alle ,aber bei vielen ist es kein problem ....
     
  11. #9 gunther1948, 26. Mai 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    naunn.

    gruss aus de pfalz
     
Thema:

Sollen / Müssen Kantensteine und Terrassenplatten bündig verlegt werden

Die Seite wird geladen...

Sollen / Müssen Kantensteine und Terrassenplatten bündig verlegt werden - Ähnliche Themen

  1. Müssen Brandwände "durchgehend gerade" sein?

    Müssen Brandwände "durchgehend gerade" sein?: Hallo, wir bauen eine 7 Meter hohe 1.500m² Sandwich Halle in Verbindung mit einem 250m2 Massivbau Bürotrakt davor. Zwischen Bürotrakt und Halle...
  2. Terrassenplatten uneben

    Terrassenplatten uneben: Hallo zusammen. Bei uns ist endlich unser Häuschen fertig geworden und wir eingezogen. Damit wir dieses Jahr wenigsten die Terrasse noch nutzen...
  3. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...
  4. Aluminium Fensterbank nicht bündig zur Laibung wegen Jalousienführung

    Aluminium Fensterbank nicht bündig zur Laibung wegen Jalousienführung: Hallo zusammen, ich habe ein Problem. Ich habe an der Außenfassade Riemchen. Ich habe mir neue Fenster bestellt und auch diese einbauen lassen....
  5. Fliesen Bodenbelag nicht "ordentlich" verlegt...

    Fliesen Bodenbelag nicht "ordentlich" verlegt...: Liebe Fachfrauen und Fachmänner, vorweg... ich bin kein fachkundiger Mensch in Bezug auf das Verlegen auf Fliesen. Ich versuche mir nur gerade...