Sommerkondensat im Keller

Diskutiere Sommerkondensat im Keller im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen Wie viele hier habe ich das Problem mit der Sommerkondensation im Altbaukeller. Fenster (Blech) ersetzen und Keller dicht machen...

  1. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    Hallo zusammen

    Wie viele hier habe ich das Problem mit der Sommerkondensation im Altbaukeller. Fenster (Blech) ersetzen und Keller dicht machen kommt nicht in Frage.


    Um die Gegenstände, die im Keller gelagert werden, besser zu schützen, überlege ich die Installation von 1-2 Luftentfeuchtern, die die Luftfeuchte im Sommer automatisch regulieren. Wer hat Erfahrung damit? Gibt es Geräte, die das Kondensat über einen Schlauch direkt in den Abfluss abpumpen können?

    Gibt's ggf. Alternativen?

    Danke für die Hilfe.

    Grüße
    Claus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    der Plan ist ungefähr so gut wie wenn einer versucht das Meer auszupumpen
     
  4. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    Nunja, so schlimm wird es nicht sein. Es sollte möglich sein, mehr Wasser heraus zu bekommen als neu rein kommt.
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dann will ich mal ein anderes Beispiel zur Einstufung der geistigen Tiefe Deines Vorhabens anführen:
    Einer fährt mit dem Schlauchboot übers große Meer. Das Ding hat ein Loch. Flicken hat er, will sie aber aus religiösen Gründen nicht aufkleben. Stattdessen pumpt er Tag und Nacht Luft. Intelligent?
     
  6. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    Thomas MD: Bitte kommentieren Sie dieses Thema nicht mehr. Vielen Dank.
     
  7. #6 SandraMarcBauen, 26. Juli 2015
    SandraMarcBauen

    SandraMarcBauen

    Dabei seit:
    6. April 2015
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    office
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Im büro von einem Maler/ Verputzer Betrieb
    Es gibt einige gute und auch kleine Bautrockner die für dein vorhaben zu gebrauchen sind.
    Die meisten haben auch einen Schlauch zum direkten ableiten.
    Lg
     
  8. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Der Vergleich von ThomasMD ist echt gut...
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dann willst du nicht das eine der kompetentesten Personen hier sich um dein Thema kümmern.
    Das Problem ist nicht Thomas, das Problem bist du, der eher unsinnige Möglichkeiten bevorzugt anstatt die korrekten Schritte mal anzudenken...

    Wenn dir im Winter kalt ist weil das Fenster offen ist schließt du auch das Fenster und baust dir keine größere Heizung ein...
     
  10. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Weiß mans?
     
  11. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    Ich finde es sehr schade, dass die geschätzte Kompetenz hier im Forum leider immer wieder dazu genutzt wird, um Beträge mit irrwitzigen Vergleichen lächerlich zu machen.

    Der Sachverhalt ist für mich nach wie vor eher technisch zu lösen. Wir haben Tauwasser/Kondensat an 5-10 Tragen im Jahr im Keller. Den Altbau dicht zu machen kann hierzu nicht die richtige Lösung sein.

    Das Problem mit der Luftfeuchte wird im dichten Neubau doch auch mit der kontrollierten Raumlüftung gelöst, oder? Hierbei geht es doch auch darum, die Luftfeuchte loszuwerden. Oder ist das nun wieder ein Gummiboot?
     
  12. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Nur zum Verständnis:

    Wegen 5-10 Tagen willst Du also automatische Entfeuchter mit Abwasseranschluss einbauen. Alternativ im Hochsommer Fenster und Türen zum Haus einfach geschlossen zu halten ist aber unzumutbar. Richtig?
     
  13. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    Nein. Nicht ganz. Wie beschrieben habe ich Fenster (Lochblech+1×Glas) und Türen so gut es geht zu. Der Keller ist jedoch nicht ausreichend dicht, so dass es nicht feucht wird.
    Wir waren letzte Woche nicht da, gesamtes Gebäude zu - alle Fenster und Türen alle Etagen. Trotzdem 83% Luftfeuchte im Keller bei 21° Raumtemperatur.

    Es geht um den Schutz der Gegenstände im Keller gehen Schimmel. Da würde ich ca. 1000€ für 2 Lüfter bzw Entfeuchter als einfachste Lösung ansehen.
     
  14. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Neubau 2009, Keller nicht gedämmt
    Fenster und Türen sind zu.
    Im Augenblick ist es dort 21°C war und die Luftfeuchtigkeit beträgt 70%.
    Ich ärgere mich jedes Jahr, daß ich beim Einzug keinen kleine Bautrockner für 300€
    gekauft habe. Auch im Winter schaffe ich es nur durch Lüften die Luftfeuchtigkeit unter
    60% zu bekommen.
    Kauf Dir einen Bautrockner und Du hast Ruhe. Was nützt ein Keller, wen die Dinge darin verschimmeln.
     
  15. #14 SandraMarcBauen, 26. Juli 2015
    SandraMarcBauen

    SandraMarcBauen

    Dabei seit:
    6. April 2015
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    office
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Im büro von einem Maler/ Verputzer Betrieb
    Für deinen Zweck gibt es schon richtig gute für 200-300 € das Stück... is doch kein Problem.
     
  16. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Nein das hast Du nicht beschrieben. Vielleicht gedacht, aber das tut hier nichts zur Sache.
    Wichtig ist, dass der Kellerbereich weitgehend gegen das Eindringen von warmer, feuchter Luft abgesperrt ist. Auf Luftdichtheit kommt es nicht an.
    Hat denn der Keller eine Tür zum Treppenhaus und ist diese zu?
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    OK...

    Der Kellerzugang ist im Bereich der Treppe (innen) offen (ca. 1,5m²) gegenüber dem Erdgeschoss (Treppen zum 1. OG liegt über der Kellertreppe). Somit kann warme Luft aus dem EG ins KG gelangen. Sonst gibt es nur noch eine alte Zuluft-Öffnung für die ehemalige Gas/Ölheizung.
    Aktuell konnte ich die Luftfeuchte durch komplettes Lüften des Kellers ganztags von 82% rel. auf 75% rel. in den letzten zwei Tagen senken. Ich gehe jedoch davon aus, dass sich das wieder ändert, wenn's draußen wieder wärmer wird und die Luft schwüler wird.
     
  19. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dann dürfte es billiger und auf Dauer nachhaltiger sein, eine Tür zum Kellergeschoss einzubauen, als mit hohem Energieaufwand ständig gegen nachströmende Luftfeuchte elektrisch wegzutrocknen. Dem Wein und den Kartoffeln im Keller wird gut tun und dem beheizten Haus im Winter auch.

    Btw. Wolltest Du nicht eigentlich mit mir nicht reden?
     
Thema:

Sommerkondensat im Keller

Die Seite wird geladen...

Sommerkondensat im Keller - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  4. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...
  5. Stockflecken Im Keller

    Stockflecken Im Keller: Hallo, wir wohnen in einer Doppelhaushälfte, Bj. 1976, voll unterkellert und haben unser Schlafzimmer seit einigen Jahren im größten der...