Sommerlicher Wärmeschutz - Wand oder Dach?

Diskutiere Sommerlicher Wärmeschutz - Wand oder Dach? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, wir stehen am Ende der Planungsphase für ein Einfamilienhaus (bzw. eine Aufstockung, so dass es am Ende 3 Stockwerke sein werden) und...

  1. Fallnix

    Fallnix

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    wir stehen am Ende der Planungsphase für ein Einfamilienhaus (bzw. eine Aufstockung, so dass es am Ende 3 Stockwerke sein werden) und beginnen gerade damit, die Gewerke ausschreiben zu lassen. Ich denke, wir haben realistisch und sinnvoll kalkuliert, wie wohl die meisten Bauherren unterliegen wir somit einer finanziellen Limitierung. D.h. wir werden wohl nicht alles was wir gerne hätten umsetzen können (geht wohl auch allen so).
    Etwas wovor ich richtig Respekt habe ist die sommerliche Wärmeentwicklung. Ich habe bereits einmal unter dem Dach gewohnt....

    Nun meine Frage: Wir werden es uns wohl nicht leisten können sowohl die Wände als auch das Dach optimal zu Dämmen. Wenn ihr die Wahl hättet (und eure Schlafzimmer im Dachgeschoss liegen würden), würdet ihr vor dem Hintergrund des wärmeschutzes auch mehr Wert auf den Dachaufbau als auf den Wandaufbau legen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bernd D

    Bernd D

    Dabei seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Offenbar steht ihr am Anfang. Wer macht denn die Ausschreibung?
     
  4. Fallnix

    Fallnix

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Hessen
    Hallo Bernd,

    die Ausschreibungen sind gerade in der Mache. Ich frage mich eben nur, in welches Bauteil ich eher mein Geld stecken sollte, es gibt ja so viele Möglichkeiten.
    Um nicht falsch verstanden zu werden, wir haben solide kalkuliert und werden, denke ich, sowohl Wand als auch das Dach vernünftig bauen. Bei welchem Bauteil hätte eine Verbesserung einen besseren Effekt auf die Innentemperatur?
     
  5. Bernd D

    Bernd D

    Dabei seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Gut, dann kann ich also davon ausgehen, dass die Bauteile gemäß Energieeinsparverordnung ausgeführt werden, der Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes geführt wurde und die Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen überprüft wurde? Schallschutz soll uns mal egal sein. :shades

    Was für Fenster sind denn geplant?
     
  6. Fallnix

    Fallnix

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Hessen
    Genau so ist es, dies alles wurde gemacht und wird die bestehenden Vorgaben einhalten. Es soll ein KFW 70 Haus werden und wird sowohl dreifach verglaste Fenster als auch eine Lüftungsanlage haben. Es wird drei Dachflächenfenster geben, wir planen sie mit einem Außenrollo zu Beschatten, um auch hier den Wärmeeintrag im Sommer zu Beschränken.
    Der Wandaufbau wird wohl entweder Poroton+WDVS oder KS+WDVS (ich tendiere zu letzterem).
     
  7. Bernd D

    Bernd D

    Dabei seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Mit außenliegendem Sonnenschutz, KS-Wänden und vielleicht noch einer Sonnenschutzverglasung kannst du hinter die wichtigsten Punkte ein Häkchen machen. Zumindest aus der Ferne klingt das alles ganz vernünftig.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Erdferkel, 22. März 2011
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    @Fallnix
    Wenn Du schon mal unterm Dach gewohnt hast, warum tust Du Dir das nochmal an?

    Ich hatte die gleichen Erfahrungen gemacht und darum stand für mich fest, daß ich nie wieder unterm Dach schlafen werde. In unserem sanierten Altbau habe ich mir mit dem Dachausbau viel Mühe gemacht (Dämmung) aber es stand nie zur Debatte, daß dort jemand schlafen soll (ausser den Katern).

    Im Winter nutzen wir den Raum zum Kuscheln und Fernsehen, aber geschlafen wird woanders. Egal, wie gut Du dämmst - wenn die Sonne ein paar Wochen ordentlich scheint, dann hast Du ohne zusätzliche Maßnahmen (KWL, Klimaanlage) keine Chance der Hitze zu entgehen.

    Gruß,
    Erdferkel
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Erdferkel...das ist so falsch. Den Nachweis führ ich dir gerne bei unserer Hütte.

    Im OG (also unterm Dach) haben wir mittlerweile durch den Einbau von zwei zusätzlichen Fenstern die Möglichkeit nachts die Temperatur auf unter zwanzig Grad abzusenken...ohne zusätzlichen Lüfter...die wenigen Tagen im Jahr bei denen die Nachttemperatur bei uns nicht unter zwanzig Grad geht, mal ausgenommen.

    Im Erdgeschoss geht das nicht ohne Lüftungsanlage. Es ginge aber (vermutlich, ausgenommen die völlig windstillen Tage vielleicht) wenn man alles über nach aufstehen lassen könnte...Kann aber wohl keiner...daher musste eine zusätzliche einfache Lüftungsanlage das erledigen

    Wenn also tagsüber abgeschattet wird und nachts per Lüftungsanlage mit Bypass (nicht über den WT) ausgetauscht wird...sehe ich da keine Probleme
    gruss
     
Thema:

Sommerlicher Wärmeschutz - Wand oder Dach?

Die Seite wird geladen...

Sommerlicher Wärmeschutz - Wand oder Dach? - Ähnliche Themen

  1. Schalldämmung Wand zum Treppenhaus

    Schalldämmung Wand zum Treppenhaus: Liebe Community, Ich werde bald in meine neue Wohnung ziehen und leider ist das Treppenhaus direkt an meinem zukünftigem Schlafzimmer. Wenn jetzt...
  2. Tragende Wand entfernen

    Tragende Wand entfernen: Hallo Die Überschrift liest sich wahrscheinlich spektakulärer als es ist. Ich möchte in meiner Garage die Rückwand entfernen um den dahinter...
  3. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  4. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  5. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....