Sonderwunsch-Preisvorstellung (m)eines Bauträgeres

Diskutiere Sonderwunsch-Preisvorstellung (m)eines Bauträgeres im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir überlegen, ein RMH von einem Bauträger zu kaufen. Aufgrund der angespannten Lage in Berlin sind wir nicht wirklich in einer guten...

  1. Rahbari

    Rahbari

    Dabei seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    wir überlegen, ein RMH von einem Bauträger zu kaufen. Aufgrund der angespannten Lage in Berlin sind wir nicht wirklich in einer guten Verhandlungsposition. Aber der Vertrag mit dem Bauträger ist noch nicht geschlossen.

    Folgende Preise hat mir der Bauträger für einige Sonderwünsche genannt. Sind diese ansatzweise angemessen? Gerade das Kellerfenster und die Jalousien erscheinen mir extrem teuer.

    1. Handtuchheizkörper im Gäste-WC inkl. Einbau 880 EUR + MWSt.

    2. Elektrische Jalousien für Fenster inkl. Einbau (i.d.R 150cm breit): 1100 EUR + MWSt pro Stück

    3. Weiteres Kellerfenster inkl. Lichtschacht 2500 EUR + MWSt.

    4. Lichtkuppelelement 100x100cm inkl. Einbau 1.100 EUR + MWSt.

    5. Kaminzug inkl. Schornstein, Bekleidung im Innenbereich, Reinigungsklappe im Keller 6500 EUR + MWSt.

    Von Sachen wie Alarmanlage und Markise habe ich aus Budgetgründen Abstand genommen.

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Was ist damit gemeint? Rolläden oder Raffstores? Sind manuelle Rolläden im Preis inbegriffen?

    Nicht vergessen: Elektrische Rolläden werden durch eine schnuckelige Steuerung erst richtig schön.
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Nur zur Orientierung -wird dir nicht helfen, weil BT friß oder stirb Preise macht:

    Preise hier:

    Handtuchheizkörper Markenfabrikat inkl. Einbau : 450.- €
    zus. Kellerfenster 60/100 Iso-Verglasung mit Lichtschacht : 540.- €
    Elt. Rolladen als Zulage zu mech. Rollladen (Schalter auf/ab/stop am Fenster, kein Zentralschalter) Stck: 280.- €
    Schornstein 1-zügig mit verschiefertem Kopf/Abdeckplatte/Reinigungsöffnungen: 3.200.- €

    alle Preise inkl. MwSt
     
  5. Rahbari

    Rahbari

    Dabei seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Berlin
    Hier der Auszug aus der Leistungsbeschreibung. Es geht um Extra-Rollläden im OG:

    Die Fenster- und Türelemente im Erdgeschoss werden mit elektrisch betriebenen Kunststoffrollläden mit Aufschiebeschutz und wärmegedämmtem Rollladenkasten versehen.
    In den Obergeschossen können als Sonderwunsch alle Fenster mit elektrisch betrie-benen Kunststoffrollläden und wärmegedämmten Rollladenkästen versehen werden.
    Die Steuerung der Rolladenmotoren ist über eine Zeitsteuerung möglich
     
  6. DannyUr

    DannyUr

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Rutesheim
    Bei uns Aufpreis um
    - aus kurbelgetriebenen Rollläden elektrische zu machen: 380,- pro Fenster
    - Kamin innenliegend: 7500,-
     
  7. Rahbari

    Rahbari

    Dabei seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Berlin
    @ Baufuchs: Vielen Dank!

    Sicher muss sich der BT auf nichts einlassen. Aber bislang habe ich ja noch nicht unterschrieben und wenn ich mir Deine Preise anschaue, dürfte da noch Verhandlungsspieltraum sein. Wenn er sich total uneinsichtig zeigt, muss ich halt schauen.
     
  8. Rahbari

    Rahbari

    Dabei seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Berlin
    Inklusive Kamin oder ohne? Netto oder Brutto? Wenn mit Kamin, was für einer?
     
  9. DannyUr

    DannyUr

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Rutesheim
    Sorry für meine Ungenauigkeit!
    Der Preis gilt "nur" für den Schornstein. Kein Kamin oder ähnliches inbegriffen.
     
  10. #9 Friedl1953, 5. März 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Die Preise von Baufuchs sind realistisch. Ergebnis hier wird kräftig zugegriffen. Teilweise geht es schon in Unverschämtheiten (Kellerfenster, Schornstein) über. Verhandeln kann man immer, hängt halt von der Nachfrage ab. Wenn die gut ist, warum sollte er sich auf Verhandlungen einlassen? Geht der Verkauf schleppend gute Chancen für Verhandlungen.
    So ist das Leben:bef1010:.
     
  11. #10 Zellstoff, 5. März 2014
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    ich dachte fast, Baufuchs kennt die Aufpreisliste von meinem GU ;)
    Quasi exakt die gleichen Preise...

    @ Rahbari: die Preise sind schon Ansagen, da langt der BT ordentlich hin.
    Aber: man muss das insgesamt betrachten. Manche/etliche GU´s / BT´s kalkulieren mit Mehreinnahmen durch Sonderwünsche und bieten dadurch im Basispreis, relativ gesehen (!), günstiger an, als andere, die bereits eine (noch) höherwertige Ausstatung in der Basis haben.

    Ich würd mir übrigens auch mal die Elektroaufpreise zeigen lassen, oder reichen Euch die Steckdosen, Lichtschalter, Lichtauslässe, LAN etc.?

    Viel handeln wird der nicht mit sich lassen, sowas spricht sich rum und macht schlechte Stimmung bei den anderen Käufern. Evtl. kannst Du einen HHK umsonst raushandeln o.ä., wenn Du Kamin, el. Rolläden etc für 10.000€ + beauftragst. Aber von den Preisen generell z.B. 30% abziehen o.ä. kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er sich darauf einlässt.
    Wenn Du es auf die Spitze treiben willst, kannst Du Dir ja mal die Heizlastberechnung zeigen lassen, ob die errechnete Raumheizlast in dem Bad ohne HHK überhaupt erreicht werden kann. Wenn Nein, müsste der HHK vom BT kommen...
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn ich mich an den alten thread richtig erinnere, dann werden die Häuser über Fernwärme versorgt. Da wird einfach die Heizwassertemperatur hoch gedreht, schon reicht´s auch für die Heizlast. ;)

    Bei den Aufpreisen musste ich erst einmal schlucken. Selbst wenn man nicht alle Details kennt sind diese schon heftig. In unserer Region unvorstellbar.
     
  13. #12 Zellstoff, 5. März 2014
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    ah ja stimmt, da war was. Jetzt wäre interessant, ob in der BLB etwas über die FBH Auslegung und die VL Temp. steht...vermutlich nicht :shades

    Ich fand damals die Aufpreisunterschiede zwischen den GU´s auch unglaublich. Am besten erinnere ich mich noch an die Preise, für in die Filigrandecke eingelassenen Deckenspots. Identische Größe/Spots variierten hier zw. 80€ pro Stück und 1100€ für 5 Stück (also 220€/Spot aber nur in 5er Paketen bestellbar).
    Interessant war dann aber wieder, dass am Ende alle Angebote ausstattungsbereinigt (für das was wir zwingend wollten) wieder +-3% im Gesamtpreis zusammenlagen.
     
  14. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Sehe das hier entspannt für den TE, da nix unterschrieben- also keine "friß oder stirb-Situation".

    Da setzt man sich an einen Tisch und fragt mal freundlich warum das denn so teuer ist und 'wieviel % es noch auf die Preisliste gibt'.

    Fängt der BT dann an nicht von seiner Haltung abzuweichen ohne plausible Substantiierung vorweisen zu können, dann sagt man halt freundlich "Danke" und erinnert daran, dass sein Geld gerne woanders genommen wird. Ganz einfach.
     
  15. Rahbari

    Rahbari

    Dabei seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Berlin
    Das setzt voraus, dass ich woanders überhaupt was bekomme bzw. zu einem ähnlichen Preis. Derzeit sieht es da in Berlin nicht so rosig aus. :-(
     
  16. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Mangels anderer Angebote gibts aber keinen der das Geld nehmen will......:28:

    Das sieht also nicht der Kaufwillige, sondern der BT ganz entspannt....
     
  17. #16 Gast036816, 5. März 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    rhabari - du baust in der teuren gegend von berlin. da wird auch zugelangt. nimm die preise vom Baufuchs und dann wird draufgerechnet:

    35% für die eigene tasche des bauträgers,
    15% für die planung,
    7% für den vertrieb,
    15% für allgemeine geschäftskosten,

    da hat sich der preis fast verdoppelt. du baust eben auch mit einem gewinnsüchtigsten bauträger. denk daran, der bauträger muss nicht, um seinen vertrag zu erfüllen. der preis ist nun mal: friss oder stirb.
     
  18. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Hmmm. Ich kenne jetzt die derzeitige Immobiliensituation in Berlin nicht. Aber gibt es dort derzeit keine Baufirmen und keine bebaubaren Grundstücke, etc.?

    Ist dieser für den TE in Betracht kommende Bauträger die einzige Möglichkeit im Raum Berlin an ein Eigenheim zu kommen? Mag ich fast nicht glauben....

    Klar. Evtl. muss man umdenken und irgendwo mögliche Varianten sich überlegen; z.B. anderes Viertel, anstatt mit Bauträger mit Architekt und separaten Firmen bauen, etc.

    Bisher habe ich immer die Erfahrung gemacht, dass wenn man sein Geld ausgeben möchte, viele da sind, die es dankend annehmen (auch bei Anfragen von Bauleistungen national wie international). Was man dafür kriegt, muss natürlich im Vorfeld spezifiziert und dann vor Vergabe noch ausreichend untersucht/ geprüft werden.
    Vielleicht ist der besagte Bauträger ja dennoch 'unterm Strich' die günstigste Variante für den TE....
     
  19. #18 Zellstoff, 5. März 2014
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt

    aber in den Preisen vom Baufuchs, sind diese ganzen Aufschläge ja auch schon enthalten. Aus meiner Sicht wird nur der Gewinn vom BT um xyz% erhöht.
    Planung, Vertrieb und allg.Kosten bleiben gleich bzw. sind in den "normalen" (Auf)Preisen schon enthalten.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rahbari

    Rahbari

    Dabei seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Berlin
    In der Lage und mit einem Budget von ca. 500.000 ist der BT tatsächlich leider die einzige Möglichkeit. Andere Projekte in der Gegend sind teurer. Eine schlechtere Lage im sonstigen "Raum Berlin", wo man auch einzelne Grundstücke bekäme, kommt für uns aus verschiedenen Gründen (Werterhalt, ÖPNV-Anbindung, Infrastruktur, Nähe zu Job und Eltern, Schönheit der Umgebung, etc.) nicht in Betracht. Geht man auf ein freistehendes Haus und bezieht man die komplette Außenanlage ein, landet man auch in Schrott-Gegenden bei 450.000.
     
  22. bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Hi,

    die Diskussion um das Reihenmittelhaus in Berlin, das ja mit den vielen Einschränkungen und Negativaspekten wegen seiner Lage anscheinend die einzige Lösung für Euch darstellt, zieht sich ja schon seit Dezember mit den Threads "Reihemittelhaus als Alternative zur Eigentumswohnung", "Optimierungsmöglichkeiten für klassischen RMH-Grundriss (2x60qm)", "Thema: Kauf vom Bauträger: welche Versicherungen/Bürgschaften sind erforderlich", "Wie hoch sollte unser Einkommen sein?", "Erhaltungsaufwand bei neu gebautem Reihenmittelhaus", "Wann schließt der Bauträger Verträge mit Unterauftragnehmern bzw. kennt Ausstattung" hin.

    Habt Ihr da einen Vorvertrag oder Reservierung? Wenn das Objekt ansonsten so einzigartig und "bezahlbar" ist, hätte der Bauträger das in der Zeit nicht schon mehrfach verkaufen können?

    Gruß
    Hannes
     
Thema:

Sonderwunsch-Preisvorstellung (m)eines Bauträgeres

Die Seite wird geladen...

Sonderwunsch-Preisvorstellung (m)eines Bauträgeres - Ähnliche Themen

  1. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...
  2. HP08L-M-BC vs. S08L-M-CC

    HP08L-M-BC vs. S08L-M-CC: Soweit ich das bisher verstanden habe, ist der große Unterschied zwischen Split und Kompakt Bauweisen der , dass der Kompresser/Verdichter...
  3. freistehendes Haus auf 236 m² möglich

    freistehendes Haus auf 236 m² möglich: Hallo, wir haben ein Grundstück in einer wirklich tollen Umgebung gesehen. Der einzige bisher ersichtliche Nachteil ist die Grundstücksgröße:...
  4. Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen

    Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen: Hallöchen... wir haben vor 3 Jahren ein Haus gebaut. Vor Baubeginn wurde die Grundstücksvermessung vom Bauleiter veranlasst und von einem...
  5. Leichtestrich mit maximal 60kg/m^2, kein Trockenestrich

    Leichtestrich mit maximal 60kg/m^2, kein Trockenestrich: Hallo zusammen, in einem älteren Haus aus ca. 1950 sind keine starken Betondecken drin, so dass wir für den neuen Fußbodenaufbau eine Grenze...