sonstiger Steuer-Humor

Diskutiere sonstiger Steuer-Humor im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; ich wußt gar nicht ob's nicht besser unter Humor passt, aber naja, nu isses mal unter "sonstiges". Post Chef Zumwinkel steht unter dem Verdacht...

  1. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ich wußt gar nicht ob's nicht besser unter Humor passt, aber naja, nu isses mal unter "sonstiges".

    Post Chef Zumwinkel steht unter dem Verdacht mit seiner Stiftung Steuern hinterzogen zu haben http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,535174,00.html :yikes

    Jetzt kram ich so in meinem Halbwissen und hab da irgendsowas gespeichert wie "die Dinger sind doch extra dafür erfunden worden", also was machen se Wellen?
    Ich meine das dürfte ja kein Zufall sein, dass Hinz, Kunz und Schmidt sobald er mehr als 2 trocken Brötchen verdient ne Stiftung gründet. Das in denen allen der Mildtäter erwacht und sie ihr ganzes Leben zukünftig mit Helfen verbringen möchten kann mir nu wirklich keiner erzählen ...

    Wir haben doch hier einen Steuerberater. Wie sieht en das aus mit dem Steuersparmodell Stiftung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Bei einem Steuersparmodell werden die Tatsachen gegenüber dem Finanzamt offengelegt. Dies ist scharf von Steuerhinterziehung zu unterscheiden, bei der die Tatsachen verschleiert werden und die mit bis zu 10 Jahren Haft bedroht ist.

    Verheimlichte Liechtensteiner Stiftungen sind keine Steuersparmodelle, weil das Vermögen und seine Erträge zwar zivilrechtlich der Stiftung zustehen, aber steuerrechtlich dem Stifter zugerechnet werden. Der Stifter ist daher gehalten, die Erträge jährlich in seiner Einkommensteuererklärung anzugeben. Tut er das nicht, drohen ihm ein Steuerstrafverfahren, die Nachzahlung der hinterzogenen Steuern und die Zahlung von Hinterziehungszinsen i. H. v. 6 Prozent pro Jahr. Weil sich Liechtenstein in den vergangenen Jahren zunehmend kooperativ zeigt - und bisweilen anonyme DVDs mit Listen von Stiftern der Finanzverwaltung zugespielt werden - funktioniert diese Hinterziehungsmethode auf Dauer meist nicht.

    Auch hier frißt die Gier das Gehirn, deshalb mein Rat: Steuern zahlen und gut schlafen!
     
  4. #3 VolkerKugel (†), 14. Februar 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Na - lass´ das ...

    ... bloss nicht die Bettinah lesen :p
     
  5. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Es ist aber auch heutzutage schwer, Steuern zu zahlen und gut zu schlafen, solange einem im Bekanntenkreis und in den Medien suggeriert wird, dass man ja nur clever genug sein muss, um Steuern zu sparen.
    Ich bin für die Abschaffung jeglicher Steuer-Schlupflöcher und Subventionen. Ich bin für die 'Steuererklärung auf dem Bierdeckel'.
    Ok, zugegeben, ich kann das leicht sagen, weil ich als alleinverdienender Angestellter mit 2 Kindern mit 2 km Arbeitsweg weder von dem einen noch von dem anderen profitiere.
    Den Bierdeckel habe ich praktisch schon, weil ich über keine Freibeträge rauskomme. Für Steuerberater bin ich uninteressant. Ich ärgere mich jedes Mal, wenn wieder irgendwo eine Liste mit (legalen!) Steuerspar-Möglichkeiten erscheint, und ich keine nutzen kann...
    Dann sollen es alle anderen auch so einfach haben! :motz
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich hab´ auch eine Stiftung. Nennt sich FA mit der Nr. 2840.
    Dort habe ich ein Konto und die verteilen mein Geld dann unter den Armen. Davon werden dann Politiker in Berlin finanziert, einige auch in Bonn, Landesverwaltungen, Gemeindeverwaltungen, und viele andere Bedürftige.

    Ist schon eine tolle Sache so eine Stiftung. Fragt sich nur für wen.

    Gruß
    Ralf
     
  7. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Und was den obigen Link angeht. Da kriege ich jedes Mal das Kotzen, wenn ich sehe, das Leute, die weit mehr Geld haben als sie auch bei einem luxuriösen Lebensstil ausgeben können, noch ihre Mitbürger bescheißen müssen.
    Klar, ich weiß, ist alles eine Frage der Sichtweise. Und die ändert sich nicht mit der Höhe des Einkommens. Der Drang, die anderen über den Tisch zu ziehen bleibt offensichtlich...
    Das Strafmaß sollte dann aber auch in Relation zur Summe stehen, um die es geht. Und ich meine nicht Bußgeld, sondern Knast. Der ist bei Diebstahl solcher Summen doch auch drin.
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    richtig: du kannst das leicht sagen - weil du bist kein politiker.
    bisher ist noch jeder (und nicht erst märz) über solch
    umstürzlerische ideen gestolpert. trotzdem: toi, toi, toi ;)
     
  9. jens

    jens

    Dabei seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Ayent, VS (Schweiz)
    Das ganze hat zwei Seiten. Einmal sollte der Staat dafür sorgen, dass die Bürger wenigstens manchmal den Eindruck haben, man gehe mit dem Geld sinnvoll und sorgsam um. Dann ist da der urmenschliche Charakterzug, dass man den Hals nie voll genug kriegen kann. Das ist wahrscheinlich schon so, seit der erste Neandertaler Faustkeile gehortet hat. Viele Völker haben das Problem so gelöst, dass man, je reicher man war, umso mehr Frauen hatte. Das hatte den Vorteil, dass es ziemlich anstrengend war, reich zu sein, setzte also eine Art Obergrenze. Heute und bei uns geht alles anonym und per Dienstleistung darauf spezialisierter Firmen, die auch noch damit werben, dass sie ihr Honorar durch Steueroptimierung mehr als herausholen. Die Gier zerstört den Verstand: Wenn ein Minister seine private Reinigungsfachkraft vom Staat bezahlen lässt, ist das mit Logik nicht zu erklären, und mit dem "gesparten" Geld kann er wohl auch seine Lebensqualität nicht wirklich verbessern.
    Rätselhaft ist mir, warum es die Gesellschaft toleriert, dass mit Steuerbetrügern toleranter umgegangen wird als mit anderen Verbrechern, und warum die im Grundgesetzt garantierte Gleichheit in Steuerdingen aufhört. Wäre die Gleichheit gegeben, so könnte ich nämlich als Angestellter ebenfalls die vollen Lebenshaltungskosten der ganzen Familie von der Steuer absetzen, da diese entweder der Erhaltung der Arbeitskraft dienen oder der Erzeugung zukünftiger Arbeitskraft. Aber nee, Lohn musste voll versteuern, Dividenden und dergleichen sind steuerfrei, "da von der Kapitalgesellschaft bereits versteuert".
    Die alten Weisheiten, als "Fett schwimmt oben", "Eine Krähe hackt keiner anderen ein Auge aus" und "wer hat, dem wird gegeben" trifft die Sache weit besser.
    Ich schreibe das aus der Schweiz, die aus Sicht vieler Deutscher ein Steuerparadies sein mag, wo es aber hinsichtlich Steuergerechtigkeit sehr viele sehr seltsame Dinge gibt. Zum Beispiel Leute, die mit Null Einkommen jedes Jahr ihr Vermögen um Millionen erhöhen. Wie das geht? Da hab ich in der Schule wohl gerade nicht aufgepasst.
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Im Prinzip kann ich Deiner Kritik weitgehend zustimmen.

    Aber das ist Unfug:
    Ob die Steuer vom Zahlungspflichtigen oder vom Zahlungsempfänger abgeführt wird, ist theoretisch erstmal egal.
    Zumindest in D wird z.B. die Lohnsteuer auch vom Arbeitgeber abgeführt.
    Was für den Arbeitnehmer besser sein sollte, wenn er das Brutto ausbezahlt bekäme und die diversen Positionen selbst abführen müßte, kann ich nicht erkennen.
    Außer, daß damit der Bischiß erleichtert würde. Aber den mißbilligst Du ja lobenswerterweise ausdrücklich.
     
  11. bettinah

    bettinah

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technikerin
    Ort:
    münster
    IKB-Bank gestern = Milliarden vom Steuerzahler

    Zumwinkel heute = bestes Beispiel, wíe die, die Vorbildfunktion haben, leben!



    P.S.: Ich vermisse einige Beiträge:frust
     
  12. #11 VolkerKugel (†), 14. Februar 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Also dann: [​IMG]
    :biggthumpup:

    Mit freundlicher Genehmigung von BuBä
     
  13. #12 BauherrHilflos, 14. Februar 2008
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Wird doch so gemacht. Jedoch antiproportional.
    Schleust der Kleine Mann 1000 Eu am Fikus vorbei --- böse eins auf die Mütze! Strafe inkl.
    Schleust der Große Mann 10mio Eu am Fikus vorbei --- hättest Du auch geschickter machen können...DuDuDu und tschüß

    ... :irre
     
  14. #13 BauherrHilflos, 14. Februar 2008
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    BUTTERBÄR!!!! Wo is er? Will wieder nette Worte von Ihm lesen!! :bounce:
    Ein Fan :biggthumpup:
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    dto.!

    Bzgl. BUTTERBÄR!!!!

    Auch ich oute mich hiermit offiziell als Fan dieses verbalen Rundumschlägers!

    Daher meine Aufforderung an Butterbaä: Melde Dich!

    Wenn nicht: Aufforderung an Josef Butterbärs Indentität zu lüften, auf das wir einfach persönlich mit ihm in Verbindung treten können...z.B. um ihm zu huldigen.....nur so als Beispiel.

    Thomas
     
  16. #15 Der Bauberater, 14. Februar 2008
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    der könnte


    für Betti nah zum Problembär werden :yikes

    Ich hab immer gedacht ich müss mir allein einen Bb-Schrein bauen. Wer macht mit, wir gründen eine Sekte :bounce: - Oh Du großer BuBä - :biggthumpup:
    Peter
     
  17. koschi

    koschi

    Dabei seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Singapur
    Ich baue auch mit :biggthumpup:
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    "1. BuBä-Fanclub"

    Okay, ich setzt ihn dann ins rechte Licht! :respekt
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na, so einen Schrein bauen kann ja nicht so schwer sein. Sind doch genügend Experten hier.

    Die Frage wäre, wo soll er stehen...der Schrein.

    Wallfahrt zum BuBä-Schrein. Fahren wir da mit dem Bus oder müssen wir zu Fuß pilgern?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lili Marie

    Lili Marie Experte im Forum

    Dabei seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tochter
    Ort:
    Rügen
    Benutzertitelzusatz:
    Geburtstag: 19.01.2006
    Eigentlich mag ich bettinah.:bounce::angel:
    Mein Papa sagt immer, daß die "Gutmenschen" nur dümmliche Opportunisten sind.
    Was sagt mir der kollektive Hilfeschrei nach dem BuBä?
    Eigentlich wollt Ihr...auch mal Revoluzzer sein... traut Euch aber nicht, da ja da ein Risiko drinstecken könnte.:cry:p

    Was werdet Ihr mir wohl für eine Welt hinterlassen? Da muß ich wohl Müllmädchen werden.:motz

    LG Lili:angel:
     
  22. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
Thema:

sonstiger Steuer-Humor

Die Seite wird geladen...

sonstiger Steuer-Humor - Ähnliche Themen

  1. Raffstore zentral steuern?

    Raffstore zentral steuern?: Hallo, wir haben in unserem Wohn- Eßbereich 5 Fenster mit Raffstore. Es gibt an den Wänden allerdings nur eine Stelle wo man sinnvoll die Schalter...
  2. Bad im Trockenbau, Abdichtung und sonstige Fragen

    Bad im Trockenbau, Abdichtung und sonstige Fragen: Guten Tag, mein aktuelles Projekt ist ein neues Badezimmer in einer frisch erbeuten Gaube. Das kleine 9m2 Bad befindet sich oben direkt unterm...
  3. Baustrasse // Mischrecycling // Wie Höhe des Recyclings steuern?

    Baustrasse // Mischrecycling // Wie Höhe des Recyclings steuern?: Moin! Wir bauen gerade eine Baustraße. Den Mutterboden haben wir schon abgezogen, darunter ist fester Kies. Nun wird morgen Mischrecycling...
  4. Fußbodenheizung steuern

    Fußbodenheizung steuern: Hallo, ich habe da eine frage zur Steuerung der Fußbodenheizung. Der aktueller stand ist: Neubau, bin gerade am Kabel verlegen und demnächst...
  5. sonstige

    sonstige: Beim Ausheben der Baugrube hat der Bagger leider bischen zuviel Erde abgebaggert vom Nachbar.Leider sieht das nicht mehr so aus wie auf den...