Sorry - Noch mal Sauberkeitsschicht

Diskutiere Sorry - Noch mal Sauberkeitsschicht im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Ich habe meinen GÜ noch mal auf die Sauberkeitsschicht angesprochen und ihm forlgende Mail geschickt: ".....ich habe mich in verschiedenen...

  1. BauDK

    BauDK Gast

    Ich habe meinen GÜ noch mal auf die Sauberkeitsschicht angesprochen und ihm forlgende Mail geschickt:

    ".....ich habe mich in verschiedenen Internetforen über die Bedeutung der sog. Sauberkeitsschicht informiert.
    Diese hat lt. dortiger Aussagen nicht nur für einen Niveauausgleich zu sorgen, sondern ist gleichzeitig kapilarbrechende Schicht und fester Untergrund für die Abstandshalter der Bewehrung. Letzteres wird als wichtigst Funktion angesehen. Viele Stimmen in den Foren halten diese Schicht deshalb für absolut unverzichtbar. Ausserdem ist sie auch fester Bestandteil Ihrer Leistungsbeschreibung !
    Ich habe mir noch mal die Fotos der Kellerplattenbewehrung angesehen und habe genau das entdeckt, vor dem in den Foren warnt wird. Die Abstandhalter sind abgesackt oder haben sich auf die Seite gedreht. Das Eisen liegt z.T. plan auf der Folie. Eine Mindestüberdeckung mit Beton ist nicht gegeben. Wahrscheinlich schaut die Bewehrung von unten aus der Bodenplatte und wird verrostet und kann ihrer Bestimmung nicht mehr erfüllen. Im Bereich des Erdungseisens ließe sich das wahrscheinlich leicht mit einer Kernbohrung überprüfen.
    Was hat das für Folgen für die Statik des gesammten Hauses. Hat sich der Statiker vor dem Giessen die Bewehrung angesehen und hat er zugestimmt, die Sauberkeitsschicht wegzulassen ?
    Wir machen uns größte Sorgen um die Stabilität des wichtigtsten Bauteils unseres Hauses. Ich hätte gerne eine schriftlich Stellungnahme und die Bewertung des Statikers zu diesem Problem. Anbei 2 Fotos von der Bewährung"


    Folgende Antwort habe ich vom Statiker des GÜs erhalten:

    " Zu Ihren Bedenken bezüglich der Bodenplatte folgendes:
    Mit der kapilarbrechenden Schicht ist die Splittschicht unter der Folie der Bodenplatte zu verstehen.
    Bei der Ausführung mit einer Sauberkeitsschicht in Beton besteht auch folgende Gefahr,
    daß es zwischen Sauberkeitsschicht und Bodenplatte zu Rissen führen kann.
    Die Ursachen der möglichen Risse auf der Unterseite zwischen altem Beton an neue Bodenplatte sind durch Schwindbehinderung –Verkrallung des neuen Betons in die Sauberkeitsschicht möglich.
    Bei der jetzigen Ausführung ist eine verdichtete planebene Splittsohle mit Abdeckung einer starken Folie ausgeführt. Hier wird das Eindringen von Zementschlämme in die kapilarbrechende Schicht verhindert und auf der Folie kann sich der Beton ungehindert ausdehnen ohne Schwindbehinderung.
    Auf der Folie sind die Abstandhalter für die untere Bewehrung mit h = 3 cm verlegt mit einem Abstand von 75 - 80 cm.
    Damit ist der Abstand von 3 cm eingehalten.
    Die Folie die manchmal etwas gewellt nach oben liegt wird beim Aufbringen des Betons einschließlich Verdichten mit Rüttler wieder nach unten gedrückt.
    Damit wird auch die Betondeckung eingehalten.
    Die Abstandhalter nach oben sind, wenn überhaupt nur geringfügig manchmal eingedrückt, was sich im Bereich von 5 mm bewegen dürfte und deshalb unerheblich ist.
    Ihre Bodenplatte weißt Drücke auf den Boden im Mittel unter 100 kN/m² auf und liegt gegenüber den übliche Annahmen von bis zu 200 kN/m² weit auf der sicheren Seite.
    Fa. ... (GÜ) mit der Ausführenden Firma ... (Rohbauer) ist mir seit längerem mit sehr ordentlicher Bau-Ausführung bekannt.
    Ich hoffe Ihre Bedenken hinsichtlich der Standsicherheit hiermit hinreichend dargelegt bzw. ausgeräumt zu haben. "


    Ich bitte die (wirklichen !) Experten um Kommentare.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Eine weitere Frage dazu: Wieviel kostet es überhaupt, eine Sauberkeitsschicht aus Beton auf einem vorbereiteten Planum anzulegen?

    Wir wollen nämlich in Eigenleistung unter dem Keller Dämmplatten direkt auf das Planum verlegen, so dass die Sauberkeitsschicht entfallen kann. Wieviel Gutschrift müsste uns der BT dafür geben? Hätte man das (mit +/- <2cm sehr ebene) Planum gebraucht, wenn man eine Betonsauberkeitsschicht anlegt hätte?
     
  4. #3 Carden. Mark, 23. Januar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ersteres habe ich nicht gelesen - Zulang
    zu 2. So, So .. Sie wollen die Arbeiten unter der Gründung übernehmen - was wird wohl als erstes kommen, wenn mal die BP reißt????
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    schön, was der statiker von sich gibt.
    sowas von eindeutig - schwarz auf weiss? prima futter für einen eigenen fachmann.
    der braucht nur die 1045-1 lesen können.
     
  6. #5 Carden. Mark, 23. Januar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Nun habe ich es doch gelesen :D
    Typisches Alibischreiben des Statikers.
    Ausführung ist werden DIN gerecht, noch nach den aRdT ausgeführt.
    Verdichteter Splitt, welcher durch die Drunterleisten im Betonier- und Bewehrungsvorgang belastet wird, wird diesen nachgeben. Es sei den, die starken Folie ist eine Plexiglasscheibe ähnlich.
    Wenn der Statiker eine Verkrallung des Betons der BP mit dem Beton der SbS verhindern wollte, hätte er auch eine 2 lagige herkömmliche Baufolie verlangen können.
    Eine BP gegen Erdreich, erfordert eine 50mm größere Überdeckung als gegen Sauberkeitsschicht. Hier, dann also 30 mm plus 50 mm = 80 mm. Sofern er das Nennmaß auf Cnom = 30 mm anhand der Expo.Klasse und des Stabdurchmessers so festgelegt hatte.
     
  7. BauDK

    BauDK Gast

    1045-1 ???

    Hallo mls,

    1045-1 hört sich nach DIN an.
    Können Sie einem Nichtbaufachmann etwas genauer erläutern, was Sie meinen ?
     
  8. sebi77

    sebi77

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Möchtegern-Experte
    Ort:
    Meine Heimat ist und bleibt das Rheinland
    DIN 1045-1 ist eine Norm zur Bemessung von Stahlbetonbauteilen....
     
  9. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    War ich damit gemeint?
    Das Einzige, was wir machen wollen, ist doch die Wärmedämmplatten verlegen. Kann es da irgendein Problem mit der BoPla geben (wenn man das richtige Dämmmaterial eingesetzt hat) ?

    Nochmal kurz die Frage: Wieviel kostet eine Sauberkeitsschicht aus Beton?
     
  10. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
    Die meisten Bauherren haben die Angewohnheit, sich immer die Arbeiten für Eigenleistung rauszusuchen, die kritisch sind.

    Dämmung unter Bodenplatte: Reisst die Bodenplatte, wer wird dann wohl Schuld sein?
    Dickbeschichtung: Dringt mal Wasser ein, ...
    Dämmung im Dachgeschoß + GKP: Tauwasserausfall...

    Die Eigenleistung muss nix mit Problemen zu tun haben, aber sobald die vage Möglichkeit besteht, haben Sie als Bauherr ein Problem. Dann hilft nur noch der Anwalt...
     
  11. #10 Carden. Mark, 24. Januar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ja, Sie waren damit gemeint. Probleme kann es unter Umständen immer geben - die Schuld wird dann Ihnen angetragen werden. Ob dann ein RA hilft - wohl kaum ohne guten öbuv SV.

    Fragen Sie Ihren Rohbauer, was er für die SBS eingesetzt hat. Tragen Sie den Preis dann hier vor. Dann kann gesagt werden ob OK oder Nicht.
    Keiner kennt die kalkulatorischen Gegebenheiten.
    1. Pumpe - oder Kran?
    2. Ausschreibung mit Baustelleneinrichtung - oder nicht?
    3. Betonpreise
    4. Usw.
     
  12. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Kann man auch so sehen, dass dann die Sauberkeitsschicht direkt an die Bodenplatte betoniert wird. :D

    In dem Punkt hatte wohl wer den Schalk im Nacken. :lock
     
  13. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Okay, das mit der schwierigen Interessenlage ist natürlich ein Problem. Aber gibt es denn faktisch etwas, das man falsch machen kann? Nach meinem Verständnis müssen doch nur die Platten nebeneinander gelegt werden. Und das ohne dabei das Planum zu zertrampeln. Also immer vom Rand aus und dann nur noch über die Platten laufen.

    Wenn man dann immer die Kamera dabei hat und jeden einzelnen Schritt dokumentiert, sollten doch keine Probleme und späteren Unklarheiten auftreten, oder?
     
  14. #13 Carden. Mark, 24. Januar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ist nun mal so - kein Schalk im Nacken.
     
  15. #14 Carden. Mark, 24. Januar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wer macht das verdichtete und abgezogene Planum.
    Soll das etwa der BU mach?
    Umsonst?
    Dann baut der doch lieber die Betonsauberkeitsschicht ein.
     
  16. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Naja - an sich müssen BT/BU ja ohnehin das Haus ganz alleine bauen. Wir wollen ja nur den ein oder anderen Euro durch Eigenleistung sparen, an den Stellen, wo es sinnvoll erscheint.

    Hmm - das Planum muss praktisch gar nicht verdichtet und abgezogen werden, wenn eine Sauberkeitsschicht drauf kommt? Hatte ich noch gar nicht drüber nachgedacht. Ursprüngliche Planung des BT war, Dämmung nur unter dem Treppenhaus und drum herum SK-Schicht. Brauch er dafür ein planes, verdichtetes Planum.

    Ich frag den Archi heute mal, was für eine Gutschrift er mir vorschlägt, wenn wir die Dämmung unter der BoPla selbst machen.
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 25. Januar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Liebe Leute...

    auf der Dämmung steht später Euer ganzes Haus!
    Und die Verlegung braucht für zwei eingespielte Handlanger nen halben Tag.
    -> 8 Std a 30 € = 240 € + Mettwurststeuer.
    Und dass kriegt IHR nicht vom BT (bitte nicht Architekt sagen - auch wenn der das studiert hat und eingetragen ist!)
    Und dafür wollt Ihr evtl. nen Haufen Mängel in Kauf nehmen, wenn die Dämmung nicht richtig liegt????
    MfG
     
  18. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Doch irgendeiner hat da nen kleinen Geck in die Norm eingebaut. :cool:
     
  19. #18 C. Schwarze, 25. Januar 2006
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Grob gesagt, Scheiß auf die Dämmung unter der Bopla.
    Mach sie unterm Estrich, vielleicht noch stärker.
    Alleine durch den Materialwechsel sparste mehr Geld als alles andere.
    Und was an Energie bei den aufgehenden Wänden verloren gehen würde, steht in keinem Verhältnis zum Aufwand.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 VolkerKugel (†), 25. Januar 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Sag´ ich doch ...

    Und den Wärmeverlust kann man minimieren, in dem die inneren aufgehenden Wände auf SCHÖCK-Novomur gestellt werden (beim EFH reicht die Ausführung light) und bei den Aussenwänden (bei ´ner Weißen Wanne halt nicht möglich) nimmt man die Wärmebrücke in Kauf und achtet darauf, dass alle anderen Bauteilanschlüsse so ausgeführt sind, dass beim Wärmeschutznachweis noch der pauschale Aufschlag von 0,05 ausreicht.
     
  22. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich habe auch schon viel über die Innendämmung nachgedacht. Aber da unser Keller eh nur 2,2m hoch ist, würden wir viel Deckenhöhe verlieren. Außerdem - das was ich an der Dämmung sparen würde, müsste ich wieder in den Aufpreis für den schwimmenden Estrich stecken. 4€/m² will mein Archi dann mehr haben.

    Und die ganze Geschosshöhe im Keller vergrößern ist bei unserer DH-Hälfte (zudem Standard-Haus des BT) wohl noch viel teurer.
     
Thema:

Sorry - Noch mal Sauberkeitsschicht

Die Seite wird geladen...

Sorry - Noch mal Sauberkeitsschicht - Ähnliche Themen

  1. Mal wieder: keine Erdung und PA des SAT-Ständers?

    Mal wieder: keine Erdung und PA des SAT-Ständers?: Also, viele viele Fragen und Beiträge zu diesem Thema, viele viele individuelle Fälle, und ich habe eine Frage, die ich mir durch Suchen im Forum...
  2. Maler Kosten

    Maler Kosten: Hallo, bei mir stehen ca. 1000 qm zum streichen an (Neubau). Mit welchen Kosten sollte ich kalkulieren? Material besorge ich (Farbe,...
  3. Kellerdecke... mal wieder!

    Kellerdecke... mal wieder!: Habe schon einige Threads gelesen, dennoch werde ich nicht ganz schlau daraus was ich machen soll. Ich habe mir gerade für meine Familie ein etwa...
  4. GÜ lässt betonierte Sauberkeitsschicht weg

    GÜ lässt betonierte Sauberkeitsschicht weg: Hallo, ob nun eine Sauberkeitsschicht nötig und wie auch immer ausgeführt wird möchte ich gar nicht diskutieren, gibt es ja genug Beiträge hier....
  5. Bewehrung Garagensturz...kann mal ein Statiker schauen

    Bewehrung Garagensturz...kann mal ein Statiker schauen: Hallo zusammen, auch auf die Gefahr hin jetzt zerissen zu werden...kann das sein, 4 x 10mm Eisen bei 4.75m Spannweite, Sturz 24x25 Gruss Alex...