Sparren geschrumpft?

Diskutiere Sparren geschrumpft? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, die Süparren bei mir auf dem Dach sind ca. 24,0 X 11,3cm. Ich denke das ist nicht das ursprüngliche Mass. Sie sind halt...

  1. Dieter

    Dieter

    Dabei seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo zusammen,
    die Süparren bei mir auf dem Dach sind ca. 24,0 X 11,3cm. Ich denke das ist nicht das ursprüngliche Mass. Sie sind halt geschrumpft, da nun trocken. Dass Haus ist aus 1999. War das ursprüngliche Maß mal 25,0 x 12,0? Wäre dass ein übliches Maß für einen Sparren?

    Gruß
    Dieter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast23627, 10. Juni 2015
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Kann sein.
    Das ürsprüngliche Maß könnte man in etwa durch messen der jetzigen Holzfeuchte ectr. feststellen.

    Ihre Annahme könnte stimmen. Könnte!

    Und dann?
    Wollen Sie dann das gewonnene Wissen möglicherweise vermarkten oder wollen Sie sich das Maß der Sparren "hinter den Spiegel stecken"?
     
  4. #3 VITRUVIUS, 10. Juni 2015
    VITRUVIUS

    VITRUVIUS

    Dabei seit:
    23. Mai 2015
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Univ. Architekt SRL
    Ort:
    Deustchland
    Hallo, 24 x 12 wäre ein handelsübliches Maß.

    So feucht darf Bauholz nicht sein. 15 % - 18% ist das Maximum, dann bleibt es auch maßhaltig.
     
  5. #4 VITRUVIUS, 10. Juni 2015
    VITRUVIUS

    VITRUVIUS

    Dabei seit:
    23. Mai 2015
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Univ. Architekt SRL
    Ort:
    Deustchland
    Gibt es denn auch sichtbare Schwindrisse?
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bitte auch daran denken, dass Sparren nicht auf den Zehntel Millimeter genau gefertigt werden. Das ist ja keine Mikrochirurgie.

    Wenn da die Sparren ein bisschen zu schmal geschnitten wurden, dann noch ein bisschen Schwund durch Trocknung dazu, und letztendlich auch noch die Meßgenauigkeit nicht vergessen, und schon gibt es halt Abweichungen vom urspünglichen Idealmaß.
    Ich hätte auf ursprünglich 24x12 getippt.
     
  7. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    @Vitrovirus: normales Bauholz ist in der Regel nicht getrocknet. Holz sollte mit einer maximalen Feuchte von 20 verbaut werden, darf aber auch feuchter sein, wenn der Aufbau generell das nachtrocknen des Holzes ermöglicht.
    @ TE: Ich weiß nicht was Ihnen die Erkenntnis bringt das Holz quillt und schwindet. Auch Mauersteine sind nicht immer Maßhaltig, Fliesen oftmals auch nicht. Und?
     
  8. Dieter

    Dieter

    Dabei seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo zusammen,
    erstmal vielen Dank für die rege Beteiligung.
    Nein ich will nix vermarkten und auch nichts ausbauen für den Kamin :-))
    Ich möchte einen Wechsel einbauen, dafür benötige weiteres Holz.
    Ich denke da an imprägniertes (falls nötig) und dann 25x12cm. Das wäre aber zu groß, wenn Standard-Maß.
    Falls hier zugesägt werden müsste, halt 24x11cm, wäre sicherlich mehr Aufwand und teurer, denke ich.

    Anderfalls würde der Wechsel 1cm übertehen?

    Gruß
    Dieter
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du solltest gar keinen Wechsel einbauen, und der Zimmerer weiß sicherlich was zu tun ist.

    Nebenbei bemerkt kann man Holz auch noch vor ort "passend" machen und der Wechsel muss nicht zwangsläufig in der gleichen Dimension wie die Sparren ausgeführt werden. Also Zimmerer holen und alles wird gut.
     
  11. Dieter

    Dieter

    Dabei seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Hi R.B.
    ja, wenn ich so drüber nachdenke und bevor mir der Sparren nebst Ziegeln entgegen kommt, hast du wohl Recht.....

    Vielen Dank
    und Gruß
    Dieter
     
Thema:

Sparren geschrumpft?

Die Seite wird geladen...

Sparren geschrumpft? - Ähnliche Themen

  1. Sparren Aufdoppeln von innen

    Sparren Aufdoppeln von innen: Moin, Renoviere gerade mein Dachgeschoss, alles soll raus ! Die Dachsparren haben Maße von ca. 50x150mm und sind in einem Abstand von ca 850-900mm...
  2. Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren

    Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren: Hallo, wahrscheinlich ist ja alles OK. Kann uns jemand sagen, warum der Gratsparren deutlich höher ist? Der Dachdecker möchte das bei uns schon...
  3. Bewegungsfuge zwischen Sparren und Ausmauerung

    Bewegungsfuge zwischen Sparren und Ausmauerung: Hallo zusammen, bei unserem Neubau wurden die Lücken zwischen den Sparren an der Fußpfette mit U-Schalen aus Zielgel ausgemauert - also von oben...
  4. Sparren an Traufe/Ortgang

    Sparren an Traufe/Ortgang: hallo zusammen, Wir planen gerade unseren Dachstuhl: Hier ist jetzt die Frage, ob wir die Sparren bis zur Außenwand (Fußpfette) laufen lassen oder...
  5. Doppel T Sparren - Zwischensparrendämmung anbringen / Sparren verstärken

    Doppel T Sparren - Zwischensparrendämmung anbringen / Sparren verstärken: Guten Tag zusammen und viele Grüße aus dem Ruhrgebiet. Wir sanieren derzeit eine Doppelhaushälfte aus den späten 50er Jahren. Viele Beiträge hier...