Sparren nicht dick genug geliefert

Diskutiere Sparren nicht dick genug geliefert im Dach Forum im Bereich Neubau; Ich habe gestern festgestellt, dass meine Sparren nur 17cm Stärke haben, obwohl vorher immer von 18 die rede war. Ich hab es noch nicht geschafft...

  1. dzeeden

    dzeeden

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Köln
    Ich habe gestern festgestellt, dass meine Sparren nur 17cm Stärke haben, obwohl vorher immer von 18 die rede war. Ich hab es noch nicht geschafft die Bauunterlagen durchzusehen, aber ich bin mir sicher, dass mir 180er Sparren angeboten wurden.

    Jetzt meine Fragen:

    1. Kann man noch von Toleranz reden, wenn die Balben durchgehend 170 statt 180 mm haben?

    2. Kann es sein, dass die Energiesparverordnung mind. 180 vorschreibt?

    3. Was empfehlen mir die Experten jetzt zu tun. Das haus ist quasi fertig und bis auf die allerletzte rate bezahlt.

    Danke im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Für den Wärmeschutz ist die Dicke der Dämmung massgebend. Ist sie denn gemäß Wärmeschutznachweis eingebaut?!

    Wenn dies der Fall ist, solltest Du prüfen, ob die 18er Sparren aus statischen Gründen nötig waren/ gewesen wären. Wenn dies der Fall ist, mit dem Statiker reden.

    Also, erst prüfen, weshalb 18er Sparren bemessen wurden.
     
  4. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Was genau war denn angeboten? Einfach nur Holz oder Holz mit definierter Qualität?
    Für DIN 4074 sortiertes Holz gilt DIN EN 336.
     
  5. #4 Meister_Hans, 4. Oktober 2007
    Meister_Hans

    Meister_Hans

    Dabei seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Ansbach/Mfr.
    Andere Frage: Nach was wurde abgerechnet und wenn nach cbm Bauholz abgerechnet wurde, mal prüfen, ob da 180 er oder 170er Sparren berechnet wurden...

    Oder war´s ein Pauschalpreis?

    Evtl. wurde das Bauholz untermaßig eingeschnitten und ist jetzt auf dieses Maß geschwunden. Oder wurde es noch gehobelt bzw. egalisiert?
     
  6. dzeeden

    dzeeden

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Köln
    Zu den bisherigen Fragen

    Für das haus wurde ein Pauschalpreis bezahlt, nicht nach raummeter oder so. Die Sparren sind ja gerade erst seit wenigen Montaten auf dem Dach. Können die da schon so schrumpfen? Bei unserem Nachbarn - haben zwei Monate nach uns vom selben Unternehmer und gleichen Handwerkern ihr haus bekommen - sind die Sparren doch etwas dicker als meine, also knapp 180.
    Eigentlich war bei uns alles sehr gute Qualität und auch die Handwerker waren echte Handwerker. Nur der Zimmermann ist auch Dachdecker und Fenster- und Türeneinbauer. Der hat viel Mist abgeliefert. Jetzt guckt man dem einfach überall genau hin und findet auch an jeder Ecke Fehler: fehlende Schrauben bei den Fenstern, Kellerfenster die sich nicht schliessen lassen. Der kann nur eins: Ausreden.

    Ich will hier keinen Namen nennen und schlecht machen, aber bei dem bin ich nah dran!

    Ich werde mir also mal die DIN ansehen. Danke!

    Für den Wärmeschutz: Nur wenn ich 180er Sparren habe, dann kann ich auch 180er Zwischensparrendämmung einbringen. Das meinte ich natürlich. Gibt es dafür Mindestwerte?

    Dummerweise hat die Architektin immer noch nicht alle Unterlagen rausgerückt. Ich verlange seit Monaten die für die Statik und die Energie. Ich werde sie aber auch noch mal fragen.
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wenn du die energie mal nicht verschwendest ;)
    wenn das nicht vertraglich geregelt ist, wirds wohl nix geben.
     
  8. dzeeden

    dzeeden

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Köln
    Holz angeblich geschrumpft

    Hab gestern meinen Bauunternehmer für 2 Minuten am telefon gehabt und der meinte erstmal dazu:
    "17 Sparren gibt es nicht. Das sind sicher 18er auf 17 geschrumpfte Balken"

    Ich kenne zwar das Sprichwort "Holz arbeitet im Gegensatz zu Euch", aber frage mich ob abgelagertes Holz in 2 Monaten um einen cm in der Stärke schrumpft. Hlate ich pers. für kompletten Blödsinn.


    Warum soll das Energieverschwendung sein?

    Hab in meiner Ausführungsplanung übrigens die Stärken für die Sparren gefunden. Da steht "18". ausserdem hab ich jetzt die Unterlagen vom Statiker angefordert.

    Ich seh das so: Wenn der Zimmermann, der meiner Meinung nach ein echter Gauner ist, sich wohlmöglich Holz kauft dass nicht erste Wahl ist (weil falsche Masse) und sich dann die Einsparung in die eigene Tasche steckt, dann seh ich das nicht ein.

    Meine Nachbarn haben gerade ihre Tür ausgebaut, weil er sich die wieder abholen kann. Die war schief, die Schwelle war 4cm hoch, ...


    Meine Tür hab ich schon tiefer setzen lassen. Wer will schon 'ne 4 cm Stolperfalle als Schwelle haben?
     
  9. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Lass mich raten, Ausführungsplanung gibt es nicht oder nur teilweise?
    Dein Zimmerer kauft das Holz nicht für sich. Er kauft genau das Holz welches vom Kunden bestellt und vor allem bezahlt wird.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Optimist
     
  12. #10 Jürgen Jung, 11. Oktober 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    welches Holz wurde denn überhaupt eingebaut.

    KVH?
    sägeraues Nadelholz?
    nass oder trocken?
    sind die 17cm genau gemessen?

    Gruß aus Hannover
     
Thema:

Sparren nicht dick genug geliefert

Die Seite wird geladen...

Sparren nicht dick genug geliefert - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Sparren Aufdoppeln von innen

    Sparren Aufdoppeln von innen: Moin, Renoviere gerade mein Dachgeschoss, alles soll raus ! Die Dachsparren haben Maße von ca. 50x150mm und sind in einem Abstand von ca 850-900mm...
  3. Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren

    Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren: Hallo, wahrscheinlich ist ja alles OK. Kann uns jemand sagen, warum der Gratsparren deutlich höher ist? Der Dachdecker möchte das bei uns schon...
  4. Bewegungsfuge zwischen Sparren und Ausmauerung

    Bewegungsfuge zwischen Sparren und Ausmauerung: Hallo zusammen, bei unserem Neubau wurden die Lücken zwischen den Sparren an der Fußpfette mit U-Schalen aus Zielgel ausgemauert - also von oben...
  5. Sparren an Traufe/Ortgang

    Sparren an Traufe/Ortgang: hallo zusammen, Wir planen gerade unseren Dachstuhl: Hier ist jetzt die Frage, ob wir die Sparren bis zur Außenwand (Fußpfette) laufen lassen oder...