Speichererweiterung der FBH durch Beheizung des Kellers sinnvoll?

Diskutiere Speichererweiterung der FBH durch Beheizung des Kellers sinnvoll? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, bisher war ich nur fleissiger Leser und konnte während unserer Bauphase dann auch zahlreiche Informationen umsetzen. Jetzt...

  1. bloggo

    bloggo

    Dabei seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleister
    Ort:
    Hessen
    Hallo zusammen,

    bisher war ich nur fleissiger Leser und konnte während unserer Bauphase dann auch zahlreiche Informationen umsetzen.
    Jetzt brauche ich allerdings mal einen ganz konkreten Expertenrat:

    Nun leben wir bald 1 Jahr in unserem Haus und die Zeit fürs Heizen hat gerade wieder begonnen.
    Da ich mit der Heizungssteuerung unserer Erd-WP Tecalor TTF 10 E cool (FBH mit Einzelraumregulierung über elektrische Thermostate)
    bisher nicht so glücklich war, habe ich nun mal mit der Optimierung begonnen.

    Bisher wurde der Keller ( ca. 60qm) nicht beheizt und der restliche Wohnraum (ca. 150 qm) nur nach Bedarf beheizt,
    d.h. die Raumthemostate haben die Heizkreise entsprechend geöffnet und geschlossen. Die Taktung des Verdichters war daher entsprechend bescheiden.
    Aus diesem Grund habe ich nun mal alle Thermostate im EG und DG auf max. gestellt und versucht, die Wohnraumtemperatur
    allein über die Heizkurve und die Bezugsraumthermometer anzupassen. Das sieht soweit auch gut aus, denn wir haben in fast allen Räumen eine angenehme Temperatur
    mit Ausnahme des Wohnzimmers (zu warm) und Bad (ein wenig kühl). Ich hoffe, dies durch die Begrenzung der Durchflussmenge in den beiden Räumen
    entsprechend in den Griff zu bekommen.

    Die Taktung des Verdichters konnte ich dank des nun permanent bereitstehenden größeren Speichervolumens verbessern und auf ca. 70 min Stillstandzeit (gegen 20 min. früher)
    erhöhen. Der Verdichter läuft dann ca. 25 bis 35 min. Ich erreiche so rechnerisch eine JAZ von ca. 4. Allerdings kühlt der Rücklauf in dieser Zeit immer ziemlich stark ab
    (von ca. 27,5 bei Kompressorstopp bis auf ca 24 Grad bei Kompressorneustart). Eine Hysterese kann ich bei unserer WP nicht manuell eingeben.
    "Steuern" kann man nur über die Mindeststillstandzeit des Kompressors. Aktuell habe wir so zwischen 10 und 15 Kompressorstarts pro Tag.

    Daher meine Frage: Lohnt es sich, auch noch den kompletten Keller zu beheizen, um einen größeren Pufferspeicher zu erhalten
    oder kommt das "sinnlose" Heizen der eigentlich ungenutzten Räume dann am Ende teurer?

    Mein Ziel ist dabei auch, im Bad eine höhere Temperatur zu erzielen.

    Evtl. kann mir ein Profi damit weiterhelfen.

    (Bevor der Einwand kommt ich möge mich doch an unserern Heizungsinstallateur wenden, dann kann ich nur sagen,
    dass dieser Profi die Installation gut hinbekommen hat, er wenn es jedoch um konkrete Fragen zur Einstellung geht
    erschreckend wenig Ahnung hat...)

    Besten Dank vorab!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was soll das Mitheizen bringen?
    Erst einmal den hydraulischen Abgleich verbessern (Wozi, Bad)!
     
Thema:

Speichererweiterung der FBH durch Beheizung des Kellers sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Speichererweiterung der FBH durch Beheizung des Kellers sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Ventilantriebaktoren für FBH

    Ventilantriebaktoren für FBH: Hallo, ich verstehe nichts mehr. Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der...
  2. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  3. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  4. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  5. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...