Sperrschicht unter der Fußpfette???

Diskutiere Sperrschicht unter der Fußpfette??? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Fachleute. An meinem Neubau (unspektakulärer 1 1/2 Geschoss mit Giebeldach) wurde heute der Dachstuhl gestellt. Bei einer anschließenden...

  1. #1 Diggler2801, 21. November 2011
    Diggler2801

    Diggler2801

    Dabei seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bernau
    Hallo Fachleute.

    An meinem Neubau (unspektakulärer 1 1/2 Geschoss mit Giebeldach) wurde heute der Dachstuhl gestellt. Bei einer anschließenden Begutachtung fiel einem befreundeten Dachdecker auf, dass zwischen der Fußpfette und der Stahlbetondecke bzw. Ringanker auf welchem die Fußpfette aufgelegt ist keine Sperrschicht aus Dachpappe bzw Folie angebracht wurde. Habe mittlerweile 3 Bekannte vom Bau befragt und alle sagen mir, dass sie es nur mit Sperrschicht gegen aufsteigende Feuchtigkeit kennen.
    Es weiß jedoch niemand, ob es auch wirklich vorgeschrieben ist. Geregelt ist es wohl in der DIN 1052. Konnte da aber im Internet so richtig nichts zu finden.

    Der Bauleiter sagt, dass absichtlich keine angebracht wurde da sie dort sogar schädlich sein könnte.

    Was sagt ihr dazu?

    P.S. Ich selber habe keinerlei Erfahrungen mit sowas und kann mich nur auf Aussagen anderer verlassen.

    Mfg. Diggler2801
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ich kenne keinen fall, bei dem die sperrlage abgebracht wurde und dann zu einem schaden führte.
     
  4. #3 Diggler2801, 21. November 2011
    Diggler2801

    Diggler2801

    Dabei seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bernau
    Vielen Dank für deine Antwort erstmal. Ich vermute das du angebracht statt abgebracht meinst. Die Argumente des BauLeiters werden vermutlich sein, dass vorhandene Feuchtigkeit im Beton auch wieder weg muss. Die Hauptfrage ist aber, ob die Sperrschicht zwingend erforderlich bzw. evt. sogar vorgeschrieben ist? In der Bauleistungsbeschreibung ist davon nicht die Rede.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 22. November 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das Unterlegen der Hölzer mit Pappe gehört in die Kategorie "Machen wir immer so" - hier nur in die harmlose.

    Nein - es ist nicht Vorschrift (beim Dach), ja es kann schadlos weggelassen werden.
     
  6. #5 Diggler2801, 22. November 2011
    Diggler2801

    Diggler2801

    Dabei seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bernau
    Vielen Dank für deine Antwort.
     
  7. Reinsch

    Reinsch

    Dabei seit:
    14. Oktober 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Oldenburg
    Wir bauen immer eine Sperrschicht ein, jedoch eher um lästigen fragen aus dem Weg zu gehen. Wenn die Fußpfette im Obergeschoss durch aufsteigende Feuchtigkeit Wasser zieht, hast du andere Probleme als eine fehlende Sperr-Folie.
    Sehr wichtig sind diese Sperren jedoch wenn ein Balken Erdnah aufgelagert wird.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Diggler2801, 22. November 2011
    Diggler2801

    Diggler2801

    Dabei seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bernau
    Vielen Dank für eure Antworten. Als ich heut zur Baustelle gekommen bin war die Sperrschicht plötzlich nachträglich angebracht. Der Zimmermann meinte, dass ein Baugutachter befragt wurde welcher meinte die Sperrschicht sollte rauf. Toll das es sich so unproblematisch lösen ließ, selbst wenn es nur zur Beruhigung des Bauherrn dient. :-)
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Probleme bereitet die Sperrschicht, wenn dauernd irgendwoher Wasser auf die Sperrschicht pieselt. Dann badet die Fußpfette. Allerdings ist dann nicht die Sperrschicht das ursächliche Problem, sondern das Leck.:winken
     
Thema:

Sperrschicht unter der Fußpfette???

Die Seite wird geladen...

Sperrschicht unter der Fußpfette??? - Ähnliche Themen

  1. Isolierung Fußpfette Altbau 1937

    Isolierung Fußpfette Altbau 1937: Hallo zusammen. Ich bin schon lange interessierter Mitleser in diesem Forum. Nun wende ich mich mit einem Problem an Euch, da mir die richtige...
  2. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  3. fachgerechte Dämmung im Bereich der Fußpfette

    fachgerechte Dämmung im Bereich der Fußpfette: Hallo zusammen, kurz die Rahmenbedingungen: [ATTACH] Neubau 2016 - Massivbau, Aussenwände geklebt mit W09 Ziegel Dachstuhl mit 20er Sparren,...
  4. Anschluss Dämmung Zwischendecke an die Fußpfette korrekt?

    Anschluss Dämmung Zwischendecke an die Fußpfette korrekt?: Hallo, wir haben letztes Jahr ein Haus gebaut und diverse Sachsen selbst gemacht. Weil man nichts falsch machen möchte, wurden Handwerker zur...
  5. Führung Dampfsperre an First- und Fusspfette

    Führung Dampfsperre an First- und Fusspfette: Guten Tag zusammen, ich bin gerade dabei unseren Dachausbau etwas voran zu treiben und bräuchte dabei mal fachlichen Rat. Kurz zu den...