Spezaltiefbauer - saudumme Frage

Diskutiere Spezaltiefbauer - saudumme Frage im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Welche Qualifikation zeichnet eigentlich den Spezialtiefbauer (z.B. Bohrpfähle nach DIN) gegenüber dem Feld- Wald- und Wiesentiefbauer oder dem...

  1. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Welche Qualifikation zeichnet eigentlich den Spezialtiefbauer (z.B. Bohrpfähle nach DIN) gegenüber dem Feld- Wald- und Wiesentiefbauer oder dem Feierabendtiefbauer (DIY) aus?
    (Oder heist der Bereich so, weil sich dort besonders viele "Spezialisten" tummeln? :D :bounce:)
     
  2. #2 Skeptiker, 25.04.2012
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
  3. #3 Gast036816, 25.04.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ein spezialtiefbauer macht eben die speziellen sachen im tiefbau bei gebäuden, die tiefer als ein geschoss in den baugrund gehen oder die baugrubenherstellung im innerstädtischen bereich bei direkter nachbatbebaunng. er kann die verschiedenen und besonderen verbauarbeiten herstellen, die wasserhaltung einrichten, betreiben, unterhalten. der spezialtiefbauer hat dafür die erforderlichen gerätschaften. meistens macht er den aushub und abtransport des erdstoffs nicht selbst.

    der normale tiefbauer macht meistens den aushub, gräben für fundamente und medien, allenfalls kommt ein berliner verbau mal zum einsatz. als feld-, wald- und wiesentiefbauer kann man ihn deswegen nicht bezeichnen.
     
  4. #4 Achim Kaiser, 25.04.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    6
    Das ist ein Spezialtiefbauer mit sehr breitem Spektrum.
    Da gibts dann schon mal Speziallösungen die sonst keiner/kaum einer im Programm hat,

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Nun, da habe ich wieder zu unklar formuliert - geb mich geschlagen :)
    Ich dachte nicht daran, dass er sei Metier beherrschen sollte, um überleben zu können, sondern an formale Qualifikation. Gibt's da bestimmte Lehrberufe, die vorgeschrieben sind, muss mindestens ein passender Ingenieur beschäftigt werden, oder darfs sich im Prinzip jeder Hausmeisterservice auch Spezialtiefbau nennen und mit Schaufel und Spaten sich daran versuchen?
     
  6. #6 RMartin, 25.04.2012
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ähnlich verhält es sich mit dem Begriff "Ingenieurbau".
    Wann ist es jetzt noch ein 'normaler' Hochbau und ab wann ein Ingenieurbau? Ist eine Brücke (auch ein kleines 'Holzbrückchen') immer Ingenieurbau? Etc....

    Sind halt so keine 'geschützten' bzw. fest definierten Begriffe.
     
  7. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Nun, ich bin auch nicht wirklich fündig geworden. Es gibt die speziellen Verfahren von einzelnen Firmen, wo die Zulassung durch die Firma benötigt wird, und es gibt die allgemeinen Verfahren wie z.B. Bohrpfähle >300mm nach DIN, die dann ggf. jeder Hausmeisterservice mit hinreichend grosser Bohrmaschine machen dürfte. (?)
     
  8. kayooo

    kayooo

    Dabei seit:
    13.04.2012
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Baugrundgutachter/Grundbauer)
    Ort:
    München
    Um sich in dem Geschäft auf dem Markt zu behaupten reicht es eben nicht, wie unten geschrieben einen Hausmeisterservice zu betreiben. Die Branche ist wie der Wilde Westen, dazu ist Spezialtiefbau hartes Brot - Wartung und Unterhalt der Geräte und Maschinen frisst einen auf. Fehler sind schnell gemacht und die werden dann auch schnell ziemlich teuer.

    Da Sie uns aber noch nicht erzählt haben worauf Ihre Frage abziehlt tappen wir hier weiter im Dunkeln. Als spekuliere ich mal:

    1.) Sie haben im Loto gwonnen und sind nun in der Lage sich eine BG40 Drehbohranlage zu leisten und wollen just for fun wild Löcher für Gründungspfähle bohren ?

    2.) Sie haben in den Topf gegriffen und haben nun auf Ihrer Baustelle die Kaka am dampfen. In dem Fall ist schneller Rat Gold wert ?
     
  9. #9 Gast vS, 26.04.2012
    Gast vS

    Gast vS

    Dabei seit:
    08.02.2012
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodengutachter
    Ort:
    NRW
    naja, ich denke weder 1) noch 2) - ich unterstelle mal Interesse.

    Spezialtiefbauer kann sich jeder nennen, nur dieses auch machen, das können eben nur verdammt wenige (und dann auch noch gut ...).

    Ist eben anders als in vielen anderen Branchen: das Zeug, was dafür erforderlich ist (Wissen und Material) gibt es eben nicht im Baumarkt.

    Aber wie als Gutachter, Geologe, Sachverständiger etc. kann man sich auch als Spezialtiefbauer bezeichnen - einfach so, ohne alles.
     
  10. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    @ Helge - exakt, ich bin mal wieder bodelos Neugierig. Die Arbeit des Spezialtiefbauers ist ja durchaus Schadensgeneigt. Und auch, um ggf. für eine kommende Ausschreibung mit Spezialtiefbau ein schönes Ausschlusskriterium zu haben, das ggf. auch trägt - auf der formellen Ebene wird sich dann aber nichts tragbares finden, das wird bei Referenzen bleiben.

    Und ja, so ein paar DIY-Gründungspfähle würden mir schon mal Spass machen :) Einfach nur so um zu wissen wie's geht :)
     
  11. #11 Gast036816, 28.04.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    kannst ja schon einmal einen wunschzettel für weihnachten schreiben:

    www.delmag.com/RHV_40.html

    so was zum bleistift.
     
  12. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Klar doch - nur wie komme ich damit die Treppe hoch in den Garten? Fahre ich damit durch die Wohnungstüre und zur Terassentüre wieder raus beschwert sich sicher meine Holde (und Lukas) wegen der Kratzer im Parkett :D
     
Thema:

Spezaltiefbauer - saudumme Frage

Die Seite wird geladen...

Spezaltiefbauer - saudumme Frage - Ähnliche Themen

  1. Sanierung des Dachgeschosses, Frage zu Böden

    Sanierung des Dachgeschosses, Frage zu Böden: Hallo zusammen, ich saniere in einem Nachkriegsbau das Dachgeschoss (Mansardenwohnung, Spitzboden) und bin nun bald soweit, dass die Böden dran...
  2. Fragen zu Türsturz

    Fragen zu Türsturz: Hallo zusammen, wir sanieren aktuell ein Einfamilienhaus von 1905. Aktuell stehen wir vor zwei großen Fragen: 1. Gerne würden wir diese aktuell...
  3. Wen frag ich für Umnutzung?

    Wen frag ich für Umnutzung?: Ein Freund möchte aus einem ehemaligen Frisörladen ein kleines Appartement machen und dieses vermieten. Bauen muss er nix, nur neue Möbel...
  4. Frage Zuleitung Lampe Ändern

    Frage Zuleitung Lampe Ändern: Hi, Ich habe meinen Essbereich umgesgaltet und die Lampe versetzt. Die neue Lampe ist in der Flucht der alten, jedoch ca 40cm weiter weg vom...
  5. Frage zu Hahnblock

    Frage zu Hahnblock: Hallo Ich möchte einen grossen, horizontalen, zweireihigen Heizkörper entfernen lassen und durch einen kleineren, senkrechten Heizkörper ersetzen....