Spitzboden Ausbau - Dämmung und Dampfsperre

Diskutiere Spitzboden Ausbau - Dämmung und Dampfsperre im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben im Januar 2014 unser Haus bezogen, somit recht neu. Unter dem Dach haben wir noch einen ca. 1,7m hohen Spitzboden den...

  1. speedr1

    speedr1

    Dabei seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Tornesch
    Hallo zusammen,
    wir haben im Januar 2014 unser Haus bezogen, somit recht neu. Unter dem Dach haben wir noch einen ca. 1,7m hohen Spitzboden den ich gern ausbauen möchte.

    Aufbau des Obergeschosses zum Dachboden ist standardmäßig. Sprich Gipskarton, Kreuzlattung, Folie, Klemmfilz zwischen den Kehlbalken bzw. Sparren, darauf dann Nut-Feder-Rauhspund um den Dachboden begehbar zu machen.

    Zwischen dem Klemmfilz und dem Rauhspund ist kaum bis gar keine Luftschicht, zumindest wüsste ich wenn das so wäre nicht wohin es zu den Seiten zirkulieren soll. Daher gehe ich davon aus, dass der Rauhspund als Diffusionsoffen angesehen werden kann.

    Muss ich jetzt noch einemal eine Zwischenlattung aufbringen und dann mit OSB auslegen? Dann ist aber mein Fußboden kalt wenn dort drunter eine Luftschicht ist.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast34826

    Gast34826 Gast

    @speedr1,
    Pardon-
    Sie möchten einen Spitzboden mit nur 1,70 Höhe ausbauen?
    Sind sie Matchbox-Testfahrer oder-
    Pardon.

    Mit Ausbau wird die nutzbare Höhe weitere 10 cm geringer.
     
  4. Gast943916

    Gast943916 Gast

    bei der Raumhöhe würde ich erst mal klären ob die Nutzung zum Wohnraum überhaupt genehmigt ist / wird, dann erst würde ich mir Gedanken um den evtl. Ausbau machen
    Stichwort: Rettungswege

    und OSB ist in dem Fall schon mal der erste Fehler den du einbaust....
     
  5. #4 SteveMartok, 1. September 2016
    SteveMartok

    SteveMartok Gast

    Der Ausbau macht keinen Sinn, selbst wenn es baurechtlich ginge. Ich habe selbst einen niedrigen Dachboden mit ca. 180 cm in der Spitze. Hatte auch überlegt, diesen auszubauen, aber die Reduzierung der Höhe, die Anschlüsse der Dampfsperre an das OG und deren Probleme, die oft nichtmal Profis in den Griff bekommen, dazu noch die Kosten bei extrem eingeschränkter Nutzung haben mich davon Abstand nehmen lassen.
    Das kann ich hier auch nur raten.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Spitzboden Ausbau - Dämmung und Dampfsperre

Die Seite wird geladen...

Spitzboden Ausbau - Dämmung und Dampfsperre - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  5. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...