Spitzbodendämmung

Diskutiere Spitzbodendämmung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Experten! Ich weiß, dass das Thema schon ausführlich erörtert ist. Trotzdem bin ich unsicher und würde gerne zu meinem...

  1. #1 Michael S., 11. März 2005
    Michael S.

    Michael S.

    Dabei seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Stollberg
    Hallo liebe Experten!

    Ich weiß, dass das Thema schon ausführlich erörtert ist. Trotzdem bin ich unsicher und würde gerne zu meinem beabsichtigten Ausbau einen fachkundigen Rat oder eine Bestätigung erhalten:

    Zurzeit ist der Spitzboden ungedämmt, 18 er Sparren, USB diffusionsoffen. Das habe ich vorgesehen:

    16 cm Rockwool WLG 035 (damit zur Sicherheit noch eine hinterlüftete Ebene besteht)
    Dampfbremse
    48 mm Lattung mit Untersparrendämmung WLG 035 dazwischen
    12,5 mm Gipskarton oder Paneele.

    Mache ich hier Quatsch oder ist dies ausreichend unter den Gesichtspunkten, dass es bei uns (500 m) relativ windig und kalt ist und die Wäreme im Haus ja nach oben steigen wird?

    Oder wäre vielleich Gipskarton UND Paneele sinnvoll?

    Herzlichen Dank von einem Laien, dem aber auch die "Profis" bislang ganz unterschiedliche Vorschläge gemacht haben!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 18. März 2005
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Will hier denn niemand antworten oder hat man die frage einfach übersehen???
     
  4. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Hinterlüftung

    Eine Hinterlüftung ist nur dann sinnvoll, wenn auch die bereits gedämmte Dachschräge hinterlüftet ist. 2 cm sind allerdings für eine Hinterlüftung nicht ausreichend. Es gibt hier nicht die Möglichkeit ein wenig Hinterlüftung oder ein wenig mehr zu haben; insgesamt müssen die Lüftungsquerschnitte am Ein- und Austritt entsprechende Dimensionen haben.
     
  5. #4 Unregistriert, 20. März 2005
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Tauwasserbildung

    trotz Untersparrendämmung (raumseitig von der Dampfbremse) kommt es in den Bereichen unmittelbar hinter den Sparren zwischen Dampfbremse und Untersparrendämmung zum Tauwasserausfall, normalerweise wird dies in der Verdunstungsperiode wieder an die Raumluft abgegeben.
    Soll dieser Durchfeuchtungsprozess generell verhindert werden, ist bzgl. des konstruktiven Aufbaus die Reihenfolge (von innen nach aussen) : Gipskarton, Dampfbremse und Untersparrendämmung/Lattung, Sparren/Zwischensparrendämmung die bessere Lösung.

    KPS
     
  6. #5 Unregistriert, 29. März 2005
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    An KPS

    Danke KPS!

    Ich habe mich inzwischen auch für diese (sicherere) Lösung entschieden.
     
Thema:

Spitzbodendämmung

Die Seite wird geladen...

Spitzbodendämmung - Ähnliche Themen

  1. Spitzbodendämmung

    Spitzbodendämmung: Moin Moin, ich möchte den Dachboden von unserem Haus dämmen. Das Haus ist 20 Jahre alt und dummerweise die Heizung auf dem Dachboden verbaut....
  2. Spitzbodendämmung im Fertighaus

    Spitzbodendämmung im Fertighaus: Hallo zusammen, meine Lebensgefährtin und ich haben 2009 ein Fertighaus gebaut. Damals haben wir den Spitzboden nicht gedämmt, was wir...
  3. Spitzbodendämmung

    Spitzbodendämmung: Hallo, ich versuche meine Fragen einmal Strukturiert zu stellen. Bitte verzeiht mir den unbeholfen Umgang mit den Fachausdrücken. Projekt:...
  4. Spitzbodendämmung ..viele Fragen

    Spitzbodendämmung ..viele Fragen: Hallo Forum Wie der Titel es schon sagt, geht es um die Dämmung des Spitzbodens bis zur First. Nicht, das wir daraus einen Wohnraum machen...
  5. Spitzbodendämmung sinnvoll oder gefährlich?

    Spitzbodendämmung sinnvoll oder gefährlich?: Wir beabsichtigen 2008 Jahr ein 1,5 Geschosser in Massivbauweise errichten zu lassen, dabei werden wir aus Kostengründen auf einen Keller...