Split Level Kosten?!

Diskutiere Split Level Kosten?! im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir planen gerade unser Haus und waren hier bereits bei 3 Bauträgern und 2 Fertighausherstellern. Da wir ein leichtes Hanggrundstück...

  1. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Hallo,

    wir planen gerade unser Haus und waren hier bereits bei 3 Bauträgern und 2 Fertighausherstellern.
    Da wir ein leichtes Hanggrundstück haben, bietet sich hier ein Split Level Haus ganz gut an und gefällt uns auch.
    Dies haben wir auch bei den Anbietern immer in die Runde geworfen..
    2 Bauträger und auch die Fertighaushersteller meinten, dass dies sehr viel teurer ist, als ein "normales" Haus und wenn wir 100.000 Euro übrig hätten, könnten wir das machen.
    Ein Bauträger hat uns einen Entwurf gemacht, der uns sehr gut gefällt und meinte, das dies genauso teuer ist, wie ein "normales" Haus. Da Decken eh nach m2 abgerechnet werden usw...

    Wir würden jetzt gerne einen Bauplan erstellen lassen und mit diesen zu verschiedenen Anbietern gehen und uns Angebote einholen. Allerdings habe ich nun Angst, dass so ein Split Level Haus wirklich teuerer ist wie ein "normales" und uns der eine Bauträger nicht die Wahrheit gesagt hat. Dann lassen wir einen Bauplan machen für einen Haus, dass wir uns nicht leisten können. Zum Haus: Versetztes Pultdach, ca. 150qm

    Hat jemand grobe Erfahrungen, ob nun ein Split Level Haus wirklich teurer ist und wenn ja, was genau daran teurer ist? (Mehr Treppen, versetzte Decken machen mehr Arbeit, usw.. keine Ahnung)

    Besten Dank für eure Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 23. Januar 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wahrscheinlich hast du die falschen gefragt.
     
  4. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Sicher hast du die Falschen gefragt.



    Zumindest die ersten vier. Beim Fünften weiss man es nicht.
     
  5. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Per se ist ein Splitlevel-Haus nur geringfügig teurer als eines mit durchlaufenden Geschossdecken, denn:

    - es hat wegen des Geschossversätze keine einzige Treppenstufe mehr
    - es gibt etwas mehr Deckenränder
    - nur in der Bodenplatte und beim obersten Geschoss ist die Außenfläche jeweils um eine halbe Geschosshöhe und eine Gebäudebreite größer als sonst
    - SL benötigt etwas weniger Verkehrsfläche und kann deshalb bei gleicher Nutzfläche mit geringfügig weniger Nutzfläche auskommen.

    Natürlich sind große Fassadenöffnungen teuer und bei großen Deckenöffnungen und wenig Außenwand oder sehr schlanker (hoher) Kubatur kann die Aussteifung aufwändiger werden, aber das liegt nicht primär am SL. SL kann geschickt gemacht bei kleinem Volumen besonders großzügig wirken und ist tendentiell auch "offener" als andere Formen, dessen sollte man sich bewußt sein.
     
  6. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Per se ist ein Splitlevel-Haus nur geringfügig teurer als eines mit durchlaufenden Geschossdecken, denn:

    - es hat wegen des Geschossversätze keine einzige Treppenstufe mehr
    - es gibt etwas mehr Deckenränder
    - nur in eder Bodenplatt und beim obersten Geschoss ist die Außenfläche jeweils um eine halbe Geschosshöhe und eine Gebäudebreite größer als sonst
    - SL benötigt etwas weniger Verkehrsfläche

    Natürlich sind große Fassadenöffnungen teuer und bei großen Deckenöffnungen und wenig Außenwand oder sehr schlanker (hoher) Kubatur kann die Aussteifung aufwändiger werden, aber das liegt nicht primär am SL. SL kann geschickt gemacht bei kleinem Volumina besonders großzügig wirken un.d ist tendentiell "offener" als andere Formen, dessen sollte man sich bewußt sein.

    Ich kenne zwei benachbarte individuell geplante Häuser, deren beide Bauherren SL wollten. Der eine bekam von seinem Architekten immer wieder erzählt, wie schrecklich teuer das als SL würde. Der andere Nachbar baute SL. Dem ersten standen beim ersten Besuch des Nachbarn die Tränen in den Augen, als er erfuhr, wieviel billiger das SL-Haus geblieben war. Die Kostendifferenz kam nicht von SL!
     
  7. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Danke für eure Antworten. Das beruhigt mich ein wenig. Ich kann mir auch denken, wenn man von Fertighausgherstellern des schlecht geredet bekommt, dass Sie dies evtl. gar nicht bauen und darum uns das erzählen.

    Im Endeffekt wird ja eigentlich die gleiche Menge "Material" benötigt. Ich hatte nur Angst, dass die Arbeit es evtl. viel teurer macht... Mehrere Treppen einbauen usw..
     
  8. #7 Gast036816, 24. Januar 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    eigentlich musst du genau so viel treppen bauen, wie sonst. der vorteil von splitlevel ist, die treppenpodeste sind gleichzeitig flur, mindert die verkehrsfläche und steigert die wohnfläche bei geschickter planung.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Bei der Mehrarbeit liegt ein großer Anteil wohl bei der Planungsarbeit. Das Haus liegt halt nicht schon fertig geplant und berechnet in der Schublade. Insofern müssen einige Anbieter da wohl wirklich bedeutend mehr (am Schreibtisch) Arbeiten, nämlich die, die normalerweise kein individuell geplantes Haus, sondern "nur" einen angepassten Schubladengrundriss anbieten.
     
  11. Markul

    Markul

    Dabei seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Regensburg
    Wir haben 2013 ein Split Level Haus gebaut. Mehrkosten? Keine Ahnung. Hatten keinen Alternativen Grundriß!
     
Thema: Split Level Kosten?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. split level haus preis

Die Seite wird geladen...

Split Level Kosten?! - Ähnliche Themen

  1. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  2. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  3. Maler Kosten

    Maler Kosten: Hallo, bei mir stehen ca. 1000 qm zum streichen an (Neubau). Mit welchen Kosten sollte ich kalkulieren? Material besorge ich (Farbe,...
  4. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...
  5. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...