spritzbarer Silikon-Dichtstoff: ok oder bäh

Diskutiere spritzbarer Silikon-Dichtstoff: ok oder bäh im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, spritzbare Dichtstoffe auf der Basis von Silikon sind in Verruf geraten. Vielleicht weil die Regel "Soll die Fuge dichte sein, schmier´n...

  1. #1 Zwieback, 7. Mai 2011
    Zwieback

    Zwieback

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physik-Lehrer
    Ort:
    Zweibruecken
    Hallo,

    spritzbare Dichtstoffe auf der Basis von Silikon sind in Verruf geraten. Vielleicht weil die Regel "Soll die Fuge dichte sein, schmier´n wir Silikon hinein." zu oft angewendet wurde.

    Wie stehts denn jetzt wirklich um die fachgerechte Silikonabdichtung, z.B im Außenbereich?

    Auf der einen Seite lese ich, Silikon hat im Außenbereich nichts zu suchen, weil Silikon nicht UV-beständig und auch nicht witterungsbeständig sei.

    Auf der anderen Seite habe ich jedoch Hersteller gefunden, die ihren spritzbaren Silikon-Dichtstoff als UV- und witterungbeständig anpreisen. Auch die Richtlinie zum Fenstereinbau erlaubt spritzbare Fugendichtstoffe auf Basis von Silikon im Außenbereich solange der Dichtstoff nach "IVD-Merkblatt Nr.9" dafür ausgewiesen wurde.

    :confused: Was stimmt nun?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zwieback, 7. Mai 2011
    Zwieback

    Zwieback

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physik-Lehrer
    Ort:
    Zweibruecken
    Liest man

    http://www.iff-dreising.de/Publikationen/Publikationen/PDF/Fensteranschlussfuge.pdf

    ist Silikon im Außenbereich anscheinend zulässig. Der Text hebt darauf ab, dass der Anwender sich sehr genau Gedanken machen muss, wie breit die Fuge sein soll und mit welchem Dichtstoff sie ausgespritzt werden soll, vor allem wenn es eine Innen- und eine korrespondierende Aussenfuge gibt.

    Der Autor des obigen Textes kommt mit Hinblick auf das IVD-Merkblatt Nr.9" zum Ergebnis: "Ich stelle also fest, dass durch das Experten-Regelwerk für den Anwender nichts Praktikables vorgegeben wird."
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Regelwerke, DIN-Normen, ardT usw. sind keine Bauanleitungen.

    Möglich ist vieles, geplant und aufeinander Abgestimmt muss es sein. Bei der Frage von Silikon im Aussenbereichen ist es so, dass es besser Dichtstoffe dafür gibt.
     
  5. #4 Zwieback, 7. Mai 2011
    Zwieback

    Zwieback

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physik-Lehrer
    Ort:
    Zweibruecken
    Stimmt, aber sie enthalten Regeln, an denen man sich orientieren kann. Ich meine Regeln wie:
    - "Bei der Fenstermontage sind die inneren Anschlüsse dauerhaft luftdicht und die äußeren Anschlüsse schlagregendicht herzustellen."
    - "Bauschaum als Fugenfüller ist nicht dauerhaft luftdicht".

    Solche Regele helfen weiter, wenn bei der Fenstermontage die Einbaufuge zur Leibung nur mit Bauschaum "abgedichtet" wurde. Anhand obiger Regeln kann man schnell erkennen, warum das nicht fachgerecht sein kann.

    Ich hatte gehofft, eine ähnliche Faustregel gäbe es für Abdichtungen mit Silikon.

    Die Planungsleistung - am besten gewerkeübergreifend - ist wichtig.

    Klappt das nicht, taucht manchmal ein Silikon-Dichtstoff an Stellen auf, wo es nicht notwendig wäre.

    Für mich als Bauherr ist eine Silikonabdichtung deshalb ein Hinweis, genauer hinzuschauen: Die Abdichtung kann fachgerecht sein, muss es aber nicht.

    Beispiele: In der Einbaufuge des Fensters ist die Abdichtung mit Silikon fachgerecht, hingegen stellt das "nachträgliche Abdichten nicht schlagregendichter Endstücke zur Fensterbank mit Dichstoff" (Leitfaden zur Montag von Fenstern) keine fachgerechte & dauerhaft Lösung dar.
     
  6. #5 Hundertwasser, 7. Mai 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Überall wo später noch Anstriche angebracht werden ist Silikon absolutes "no go". Also bäh .
     
  7. #6 Zwieback, 7. Mai 2011
    Zwieback

    Zwieback

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physik-Lehrer
    Ort:
    Zweibruecken
    Ok, da kommt dann Acryl ins Spiel. :hammer: Passt.
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich bekomme immer wieder gelbe Füße, wenn ich an eine neue WDVS-Fassade einen Flachdachanschluß machen muß und die Kappleiste vor die Wand setzen muß. Dabei gibt es SOOOOO schöne Details mit gedämmten Anschlüssen, wo man die Fassade danach aufsetzen kann...

    Genauso bei Verblenderfassaden, wieso macht sich da eigentlich keiner vorher Gedanken drum?
    Ist doch immer wieder hohes Risiko, was da eingegangen wird...
     
  9. #8 Zwieback, 7. Mai 2011
    Zwieback

    Zwieback

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physik-Lehrer
    Ort:
    Zweibruecken
    Du meinst, manchmal ist nur die Reihenfolge in der Ausführung ungünstig, die das Details "unschön" macht. Weil es mein BV konkret betrifft: Hast du bitte ein schönes Details für den Flachdachanschluss?
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    WDVS?

    Anschlußhöhe festlegen, Dämmung passend schneiden, an die Wand stellen, OSB-Platte davorstellen, alles zusammen festdübeln.

    Dann den Anschluß basteln. Oben auf die Dämmung wird dann auch Folie gemacht, die hinten an der Wand hochgeht. Da drauf wird dann die Wanddämmung gesetzt und mit einem Tropfprofil bringt die den passenden Überstand mit... Und so ist die Abdichtung hochgeführt, an die Wand gebracht und nirgendswo wird Silikon gebracht...
     
  11. #10 Hundertwasser, 8. Mai 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Haste da mal eine Detailzeichnung?
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    nein, müsste ich mal anfertigen. Ich guck mal was ich gleich hinbekomme...

    Gruß Holger
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    [​IMG]
     
  14. Peter46

    Peter46

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Berater
    Ort:
    Hamburg
    Silikon zur Außenabdichtung?

    Es würde mich sehr freuen, wenn wir auf die Frage von Zwieback aus den Beitrag #1 zurückkommen könnten. Eine Antwort, die mir konkret weiter hilft, habe ich noch nicht gesehen.
    Gerade bei der Altbausanierung ist es doch häufig gar nicht möglich, ein neues Fenster nach der reinen Lehre zu montieren. Eine VK-Dichtung lässt sich eben nicht immer fachgerecht einbauen. Ist in solchen Fällen Silikon eine Alternative? (oder sollte man besser die alten Fenster drin lassen?)
    Gruß und Dank
    Peter
     
  15. #14 Werner Sch, 8. Mai 2011
    Werner Sch

    Werner Sch

    Dabei seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Kreis Calw
    Welche?

    Seit es spritzbare Silikondichtstoffe gibt werden diese auch im Außenbereich eingesetzt. Z.B. werden bei Fensterflügeln die Fugen zwischen Glas und Flügelrahmen damit versiegelt. Meiner Beobachtung nach sind diese Fugen zumeist auch nach mehr als 30 Jahren noch so gut wie am ersten Tag.

    Ähnliches kann man auch bei Verfugungen zwischen Fenstern und Bauwerk beobachten. Auch hier gibt es Jahrzehnte alte Abdichtungungen, die absolut in Ordnung sind. Und das obwohl sie nicht nach Merkblatt Nr.9 ausgeführt wurden.
     
  16. Lebski

    Lebski Gast

    Wenn es um spritzbar geht, ist PU aussen besser als Silikon. Die Fuge Glas-Rahmen hat sicher wenig Bewegung im Vergleich zu sonstigen Hochbaufugen.
    Übrigens sind PU-Dichtstoffe auch schon Jahrzehnte am Markt. Vieleicht verwechstelst du die auch mit Silikon.

    Übrigens, gerade die IVD-Merkblätter sind stark von der Industrie geprägt.
     
  17. #16 Zwieback, 8. Mai 2011
    Zwieback

    Zwieback

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physik-Lehrer
    Ort:
    Zweibruecken
    UV-Beständigkeit?

    Wie ich oben schon schrieb, gibt es Hersteller, die ihren Silikon-basierten Dichtstoff als "uv-beständig" ausweisen. Wie steht es um die UV-Beständigkeit des PU-Dichtstoffs?

    Ich habe ein WDVS noch ohne Armierung. Der Dämmschaum in den Fugen zwischen den Dämmplatten hat sich farblich (und sicherlich auch von der Konsistenz her) sehr verändert in den letzten paar sonnigen Wochen. Zugegeben, es handelt sich um PU-Dämmschaum und keinen PU-Dichtstoff. Aber zumindest der PU-Dämmschaum ist offensichtlich nicht uv-beständig (siehe auch Wikipedia :o).
    Aber dennoch aRdT?!
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    PU-Dichtstoffe für den Aussenbereich sind völlig problemlos...

    Genauso wie gute Aussensilikone...
     
  19. #18 Zwieback, 8. Mai 2011
    Zwieback

    Zwieback

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physik-Lehrer
    Ort:
    Zweibruecken
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Zwieback, 8. Mai 2011
    Zwieback

    Zwieback

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physik-Lehrer
    Ort:
    Zweibruecken
    Und wieso "verhält" sich der von mir beobachtete PU-Dichtschaum / Montageschaum so anders? Ist es nur ein "schlechtes" Produkt?
     
  22. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Das ist kein Pu-Dichtstoff...

    Wieso rostet der eine Stahl und wieso der der andere nicht?

    Ist der dann ein schlechteres Produkt?

    Nein, nur andere Anforderungen...
     
Thema: spritzbarer Silikon-Dichtstoff: ok oder bäh
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. silikon für aussen uv beständig

    ,
  2. kappleiste silikon

    ,
  3. silikon im außenbereich zulässig

    ,
  4. uv beständiges silikon
Die Seite wird geladen...

spritzbarer Silikon-Dichtstoff: ok oder bäh - Ähnliche Themen

  1. Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?

    Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?: Hallo zusammen, unsere Dacharbeiten sind beendet. Allerdings sind bei der Gaube überall löscher wo man nach aussen schauen kann. Ich fragte den...
  2. Größe der Kinderzimmer ok?

    Größe der Kinderzimmer ok?: Hallo zusammen, wir planen aktuell ein Haus zu kaufen, dessen Bau diese Woche begonnen hat. Der Grundriss unten hat uns sofort gefallen. Oben...
  3. Gaubensanierung OK?

    Gaubensanierung OK?: Hi, ich bin neu hier und deswegen schon mal sorry, wenn ich gegen Regeln verstoße. Dachte aber, dass hier mein Anliegen vielleicht gut aufgehoben...
  4. Fensterabdichtung so ok?

    Fensterabdichtung so ok?: Hallo! Ich hatte gerade einen Sachverständigen für das KfW Darlehen auf der Baustelle. Der meinte, dass meine Fenster nicht korrekt abgedichtet...
  5. Außenputz ok??

    Außenputz ok??: Hallo Ich wollte euch mal kurz mein Zwischenergebnis zeigen und fragen ob es so in Ordnung ist? Auf den alten DDR Rauputz habe ich Klebe und...