Spritzschutz

Diskutiere Spritzschutz im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Wir überlegen, ob wir an den nicht gepflasterten Seiten einen Kiesstreifen um das Haus legen als Spritzschutz oder ob man sich das sparen kann....

  1. #1 ralph12345, 9. März 2012
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Wir überlegen, ob wir an den nicht gepflasterten Seiten einen Kiesstreifen um das Haus legen als Spritzschutz oder ob man sich das sparen kann. Nicht des Geldes wegen, das ist nicht soo teuer, sondern weil wir das optisch nicht mögen.

    Fassade ist aus Verblendmauerwerk, die Oberkante des Gartens liegt genau an der Unterkante des Verblenders. Darunter kommen die Schalungssteine der Bodenplatte, das Haus hat keinen Keller.

    Ist der Kiesstreifen aus Feuchtigkeitsschutz nun zwingend notwendig? Oder schützt er nur die Fassade vor Dreck? Alternative wäre sonst Rasen bis an die Hauskante oder zur Not ein Beet mit Rindenmulch.


    (Die Suche gibt hier viele Treffer aus zum "wie", aber keine zum Theme Notwendigkeit überhaupt)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 biologist, 9. März 2012
    biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Es muss ja im sichtbaren Bereich kein klassischer Kies sein. Den könnten du zB unten einbringen und oben dann schönere Steine, die natürlich auch entsprechend teurer sind.

    Unsere Hausbaufirma (Fertighaus) hat uns mehrfach explizit darauf hingewiesen, dass der Spritzschutz notwendig ist. Zum einen gehts um Feuchtigkeitsschutz und zum Anderen auch darum, dass nicht ständig Dreck an die Fassade spritzt.

    Rasen bis zur Hauskante - wie schneidest du den im Randbereich? Mit der Nagelschere? :-)
     
  4. #3 tkoehler78, 11. März 2012
    tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Für solche Zwecke wurden Rasentrimmer erfunden!:think

    Ich würde lieber erstmal prüfen, ob der Sockelbereich eine fachgerechte Abdichtung erfahren hat...
     
  5. #4 biologist, 11. März 2012
    biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Und mit dem schabst du dann immer an der Wand entlang?
    Vielleicht verstehe ich das ja auch nur falsch - mag sein...
     
  6. #5 wasweissich, 11. März 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    rindenmulchbeet tuts auch ....
     
  7. Moritz

    Moritz

    Dabei seit:
    3. März 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Hier mal etwas aus der Sicht eines Bauherrn, der diese „Profi“-Tipps alle durch hat :

    Kies u. schöne Steine obendrauf sind toll für Bildchen - in der Praxis verschmutzen die natürlich auch, und man wird jedes Jahr das Laub dort raus holen, das vom Wind regelmäßig zwischen den Steinen ablagert wird. Viel Spaß. Rindenmulch wird gern von Amseln und anderem Getier in der Umgebung verteilt, am liebsten auf angrenzende Wege.

    Wer den Aufwand von vorn herein in eine geschickte Bepflanzung aus vorwiegend immergrünen, kleinwüchsigen, flachwurzelnden Gehölzen steckt, hat nach kurzer Zeit den besten u. schönsten Spritzschutz. Nach Durchwurzelung wird da auch nix mehr weg gespült, selbst bei Hanglagen.
     
  8. #7 biologist, 12. März 2012
    biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Danke für den Beitrag!
    Die "Geschichte" steht bei uns demnächst auch an - werde ich mal im Hinterkopf behalten.
     
  9. #8 gunther1948, 12. März 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    nur dass das spritzen mit dem wachsen der pflanzen immer weiter nach oben rutscht.

    gruss aus de pfalz
     
  10. Moritz

    Moritz

    Dabei seit:
    3. März 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Neulich ne Flasche Wein aus Cotswould, die rutschte auch wieder rauf. Und jetzt hol' ich mir nen Pfälzer Riesling aus'm Keller.

    Gruss aus dem Rheinland
     
  11. #10 wasweissich, 12. März 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    es ist aber auch so , dass die besten tipps nichts nutzen , wenn feinheiten bei der ausführung missachtet werden.......:shades
     
  12. #11 ralph12345, 13. März 2012
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Wir werden nun vermutlich an der Westseite zu 2/3 doch eine Kieskante machen und der Rest vom Haus ist fast komplett umlaufend gepflastert - Terasse vorn, Zuwegung rechts und hinten, denn der Eingang ist hinten ums Haus rum. Den Weg werden wir direkt ans Haus ran pflastern mit Gefälle vom Haus weg und unter der 1. Verblenderreihe. Traufseiten sind mit 90cm Dachüberstand eh fast immer bis ganz unten trocken, nur die Giebelseite im Westen wird heftig nass.
     
  13. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Was stört sich ein Verblender an der Feuchtigkeit und dem bischen Dreck? Meinem über 50 Jahre altem Haus war das bisher ziemlich egal. Oder sind die heutigen Baumaterialien so empfindlich?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Luzie73

    Luzie73

    Dabei seit:
    2. März 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Grafikerin
    Ort:
    Hameln
    Hallo alle zusammen,

    dieses Thema ist zwar schon länger nicht mit neuen Kommentaren bestückt worden, aber ich versuche es mal ;0)

    Unser Haus ist fast 30 Jahre alt. Geplant ist nun auch ein Spritzschutz. Nach 30 Jahren. Ich hadere auch sehr.
    a) Ich mag Spritzschutz mit Kies auch nicht wirklich gern.
    b) Warum muss ich nach 30 Jahren einen Spritz haben? ... das Haus hat keinen Keller und keine feuchten Wände ... ja, die Wände werden dreckig, wo kein Gras oder sonstiges wächst oder wo sich die Mäuse und Maulwürfe die Ehre geben ... an zwei Wänden waren mal Beete, die ich weggenommen habe, weil alles verkrautet war ... Neuanlage möglich ...
    c) Ich habe Unmengen an Laub: 4 sehr große Linden und natürlich andere laubabwerfende Pflanzen. Der Spritzschutz muss sicher gepflegt werden: Laub regelmäßig rauspulen - Laubpüster oder Sauger geht gar nicht ...

    Die Idee finde ich schön:
    Habt ihr Erfahrungen?

    Früher lag eine Reihe Steine in der Größe von max einem Fußball vor der einen Wand. Sah hübsch aus. Dazu noch ein paar niedrige Pflanzen ...

    Wie ist eure Erfahrung? Habt ihr Tipps?

    Viele Grüße
    Luzie
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    zwingt dich doch keiner zu, wenn du damit leben kannst.
     
Thema: Spritzschutz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. folgen ohne spritzschutz Sockel

    ,
  2. spritzschutz notwendig

    ,
  3. spritzschutz Fassade notwendig

    ,
  4. rindenmulch spritzschutz,
  5. hausumrandung anlegen haus ohne keller,
  6. spritzschutz bei fertighaus,
  7. spritzschutz haus bodenplatte,
  8. spritzschutz ohne keller
Die Seite wird geladen...

Spritzschutz - Ähnliche Themen

  1. Kann man auf den Spritzschutz verzichten?

    Kann man auf den Spritzschutz verzichten?: Unsere DHH ist in ca. 4 Monaten fertig. Bald wird mit den Pflaster arbeiten begonnen und im Rahmen dessen, auch mit dem Spritzschutz. Dieser wird...
  2. Gehweg und Spritzschutz machen auf einer Betonplatte

    Gehweg und Spritzschutz machen auf einer Betonplatte: Hallo Bauexperten-Gemeinde, ich bitte um Eure Ratschläge. Gegeben: eine Lagerhalle. Gleich ab dem Sockel liegen riesige Betonplatten, die...
  3. spritzschutz kiesstreifen ums Haus

    spritzschutz kiesstreifen ums Haus: Hallo liebes Forum. Nun ist es endlich soweit und wir können bald unseren Kiesstreifen ums Haus legen. Da ich aber aus dem Netz nicht schlau...
  4. Spritzschutz in bodengleicher Dusche

    Spritzschutz in bodengleicher Dusche: Hallo werte Forengemeinde, wir schlagen uns nun seit geraumer Zeit mit den Entwürfen zu unserem Bad (Neubau) herum und kommen irgendwie auf...
  5. Spritzschutz ums Haus selber machen

    Spritzschutz ums Haus selber machen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe direkt mal ein paar Fragen. Vor wenigen Monaten haben wir ein Bungalow gekauft (70er Jahre)....