Stärke Polygonalplatten für Aussentreppe

Diskutiere Stärke Polygonalplatten für Aussentreppe im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Baufreunde. Habe mir im vergangegen jahr eine Betontreppe vom Gehweg zur Haustüre gegossen. Vorher war es nur ne einfache steigende...

  1. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    Hallo Baufreunde.

    Habe mir im vergangegen jahr eine Betontreppe vom Gehweg zur Haustüre gegossen. Vorher war es nur ne einfache steigende Einfahrt.:bau_1:

    Hatte im Baumarkt nachgefragt, wie dick die Polygonalplatten sein müssen wenn ich sie Frostsicher auf ner relativ frischen Betontreppe verlegen möchte. Der Mitarbeiter meinte, dass die 0,7cm locker reichen würden.

    Nun bin ich soweit, und wollte online 15qm bestellen, un nun erfuhr ich, dass ich am besten 2,5cm starke brauche.:motz
    Mein Problem ist nun, dass mir dann die erste Stufe mit 20,5cm zu hoch wird.
    Kann mir jemand besseres belehren?:o
    Erste stufe dünner belegen?

    MfG
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mesche7

    mesche7

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    meinemädelsunterstützer
    Ort:
    Straubenhardt
    Benutzertitelzusatz:
    Expertenwinzling
    Ich will ja nicht.....

    .... anfangen mit was sagt dein Planer aber eigentlich plant man vom Sollzustand rückwärts und nicht vom Istzustand vorwärts.
    Bei einer Treppe müssen alle Steigungen gleich hoch sein sonst ist die Treppe Pfusch.
    Also hast du die Möglichkeit an der Haustüre höher zu fahren ja/nein, dann kannst du eventuell stärkere Platten nehmen.
    Wenn die Stärke nicht mehr verändert werden kann musst du das Material nach Stärke auswählen.
     
  4. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    Hallo.
    Klaro, hatte ich im voraus die Treppe auf 0,7-1,2 cm eingeplant.
    Hätte es bei der Fragestellung umgekehrt eintippen sollen.
    Kann man nun Polyplatten mit 0,7-1,5cm stärke für Treppen verwenden?
    Wenigstens für die erste Stufe.
    Sollte gehen oder?

    Ausser jemand wüsste Aussenfliesen mit ähnlicher optik.
     
  5. #4 wasweissich, 9. Januar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    in welcher schummelbude wird 7 mm bruchsteinabfall als polygonalplatten für aussen verkauft ??

    nein , schreib es bitte nicht auf ....
     
  6. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Grüße
     
  7. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    Danke Vossi.

    Wäre auch nicht scharf auf nen Fliesenbelag gewesen.
    Nungut. Die erste Stufe bekommt ne Sonderbelegung mit max 1cm. Der Rest wird mit 2,5cm belegt. Das sollte mich nun ruhiger schlafen lassen. LOL.
     
  8. #7 wasweissich, 9. Januar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    dann will ich die träume nicht stören .........



    ich halte polygon auf treppen für nicht besonders gelungen .
    ausserdem ist es , soll es denn vernünftig aussehen , nicht so einfach , wie der 7mmsteinabfallverkäufer den 7mmsteinabfallkäufer glauben lassen will



    :hammer:
     
  9. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Ich habe das Gefühl, das der TE glaubt, das er da was richtig macht. Nein tust Du nicht. Deine Platten werden sich genauso verhalten wie Fliesen....
     
  10. mesche7

    mesche7

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    meinemädelsunterstützer
    Ort:
    Straubenhardt
    Benutzertitelzusatz:
    Expertenwinzling
    Ich kann´s mir nicht....

    ...verkneifen...


    Wie, wo, was, weiß OBI.....
     
  11. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    LOL.
    Nein, die waren es nicht. Kollege in Blau wars !
     
  12. #11 wasweissich, 19. Januar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    davon wird aus elend auch nicht gute butter....
     
  13. #12 michelvombau, 23. Januar 2011
    michelvombau

    michelvombau

    Dabei seit:
    20. Dezember 2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polier
    Ort:
    Mülheim an derRuhr
    Ich sag mal so ........
    ........ wenn es nicht zu viele Stufen sind würde ich den Beton abscharieren um eine vernüftige Plattendicke verlegen zu können.
     
  14. #13 wasweissich, 23. Januar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    nutzt nix , das elend ist schon gekauft ....

    wenn die rohtreppe schon angearbeitet wird , würde ich über stell/legestufen nachdenken.....
     
  15. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    Nönö. Gekauft ist noch garnichts.:bau_1:

    Bin immernoch unentschlossen was den Belag angeht.
    Favorit WAR:
    1. Polygonalplatten Quarzit bis 2cm möglich.
    2. Kieselbeschichtung. Kostet viel.
    3. Einfach Fliesen :mauer Grrrrr. :motz

    Scheinbar ist die Kieselbeschichtung selbst gut zu schaffen.
    werd mir das mal genauer anguggen.
     
  16. #15 wasweissich, 3. Februar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    so einfach ist es nicht und auf stufen........... uiuiuiui

    muss ich dir recht geben .

    mach mal ein zwei bilder , vielleicht geht noch was anderes ....:think


    und streich das polygon aus deiner denke.......
     
  17. Tombek

    Tombek

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steinmetzmeister
    Ort:
    Main-Kinzig-Kreis
    Warum werden Rohbetonkörper der Aussentreppen eigentlich für solche Belagstärken geplant .... ???
    Selbst für Fliesen reicht das alles nicht (wobei ich auch denke das Fliesen im Ausssenbereich nichts zu suchen haben , 1cm dicke Spaltplättchen im übrigen auch nicht).

    Aber hinterher solls dann schön Rustikal werden ?????

    Das wird alles Murks..... bei geplantem Belag mit 3cm Trittstuffen aus Naturstein brauchts bei anständiger Verlegung etwa 10cm Aufbauhöhe.....
     
  18. mesche7

    mesche7

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    meinemädelsunterstützer
    Ort:
    Straubenhardt
    Benutzertitelzusatz:
    Expertenwinzling
    @tombek
    Also 10 cm find ich jetzt wieder ein bißchen viel.
    Warum brauchst du 10 cm ?
     
  19. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    Entscheidung ist gefallen.:bounce:
    Poly... ist aus´m Spiel.

    Werde die Kieselbeschichtung nehmen. Genannt " Steinteppich".
    Dieser ist absolut selbst machbar. Eckprofile für die Stufenkanten sind ja eh Pflicht. Die Senkrechte Verarbeitung wird mit Stellmittel stabiler gemacht.
    OK, nun darf es ruhig etwas mehr kosten.
    Klaro, Fotos kommen, sobald damit angefangen wird.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 meisterLars, 5. Februar 2011
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Das kommt davon, wenn man sich von irgendwelchen dubiosen Stimmen die Idee einer Betontreppe einbläuen lässt... Dabei gibts so viele schönere Möglichkeiten, ohne später eine Betonaltlast vor dem Haus zu haben...

    Ach ja... und im Baumarkt fragt man nicht. Da geht man zum Baustofffachhandel...
     
  22. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    oder statt zum Baustoffhändler mal zum Natursteinhandel gehen.
    Blockstufen gibts in vielerlei Ausführungen und Steinarten

    Erst was zusammenbetonieren und dann was obendrauf pfriemeln
    Ob dass wirklich besser aussieht, haltbarer ist, nennenswert preiswerter ist als eine Treppe aus Naturstein bestehend aus Blockstufen?
     
Thema: Stärke Polygonalplatten für Aussentreppe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. polygonalplatten treppe

    ,
  2. eingangstreppe polygonal treppe

    ,
  3. polygonalplatten auf treppe verlegen

Die Seite wird geladen...

Stärke Polygonalplatten für Aussentreppe - Ähnliche Themen

  1. Terrasse hat zu starkes Gefälle

    Terrasse hat zu starkes Gefälle: Hallo zusammen, bin ganz neu hier und habe folgendes Problem, das mich seit Tagen umtreibt und wahnsinnig werden lässt. Habe vor kurzem meinen...
  2. OSB Platten starker Holzgeruch

    OSB Platten starker Holzgeruch: Hallo, ich habe mein Dach gedämmt. Aufbau 20 cm MiWo, intello Dampfbremse Untersparendämmung 4 cm. Unter der Untersparrendämmung habe ich mich...
  3. Stärke und Aufbau des Bodens mit Estrich

    Stärke und Aufbau des Bodens mit Estrich: Hallo zusammen, wir sind dabei unser Dachgeschoss auszubauen. Jetzt bräuchte ich mal Eure Hilfe, wie ein Fußboden aufgebaut werden muss, bzw. was...
  4. Sehr stark stinkende Türen und Zargen

    Sehr stark stinkende Türen und Zargen: Hallo beisammen, eine Mieterin hat vor etwa 30 Jahren ihre Türen und Zargen von Port... verkleiden lassen. Wir haben ihr dies damals leider...
  5. Dampfsperrfolie Stärke?

    Dampfsperrfolie Stärke?: Wie stark sollte denn eine Folie sein um, unter nennen wir es ungünstigen Bedingungen, ausreichend Festigkeit zu haben?