Stahlpreise im Keller??

Diskutiere Stahlpreise im Keller?? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Zusammen, wir haben vor im Januar zu bauen, das alles soll in Eigenleistung gehen! Aber steht jetzt nicht zur Diskussion. Meine Frage an...

  1. kelmi

    kelmi

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-systemelektroniker
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Zusammen,

    wir haben vor im Januar zu bauen, das alles soll in Eigenleistung gehen! Aber steht jetzt nicht zur Diskussion. Meine Frage an euch:

    Die Stahlpreise sind gesunken! Laut der Firma Pötter werden diese ab dem neuen Jahr wieder steigen und das wohl rapide! Ist dieses richtig?? ohne nur eine Masche?

    Und eine weiter Frage: Wie sieht es allgemein mit den Baupreisen aus. Werden diese aufgrund der wirtschaftslage sinken?

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolzhausWolli, 20. November 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 20. November 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    [​IMG]
    Defekt

    Oder anders:
    Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sichs Wetter oder es bleibt wie es ist
     
  5. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Hat er eine Begründung geanannt?
     
  6. #5 HolzhausWolli, 20. November 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ja...stimmt....noch nicht mal auf die gute alte Glaskugel kann man sich verlassen!:mega_lol:

    Deswegen immer die Leute fragen, die das gesuchte Zeug gerne noch dieses Jahr für weniger verkaufen wollen, als sie nächstes Jahr bekommen können....... die wissen das ganz genau!
     
  7. kelmi

    kelmi

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-systemelektroniker
    Ort:
    Mönchengladbach
    Na endlich, das erste Bauforum das sofort antworten kann!!:wow

    Also, der Typ meinte nur das er die Listenpreise für 2009 gesehen hätte und die wären wohl gestiegen!

    Für mich als Anfänger hier im Forum gibt es viel zu viele Meinungen. Bräuchte von einem Profi eine ganz klare Antwort! Würde Ihr euch beispielsweise die Q-Matten jetzt schon kaufen und aufs grundstück ablegen??
    tut mir leid für die blöde frage!
     
  8. #7 HolzhausWolli, 20. November 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Wenn Du Dich partout weigerst den Link anzuklicken, den Strang zu lesen und Deine Schlüsse zu ziehen....dann mein Tipp

    Unbedingt jetzt kaufen und hinlegen, dann weißt Du wenigstens konkret was sie kosten!


    Außerdem: Hier sind keine Profis sondern nur Experten, daher der Name des Forums. Glaubst Du wirklich daß sich jemand, der den Stahlpreis in den nächsten Monaten vorhersagen könnte, die Zeit nehmen würde um auch nur 5 Minuten hier reinzuschauen ?
     
  9. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Ich würde jetzt noch warten - im Dezember kann man immer noch bestellen!

    Aaaaaaber:

    Um mal die Problematik mit den Preisvorhersagen an einem anderen Beispiel zu verdeutlichen: Die Rohstoffexperten der Dt. Bank gehen von einem Barrelpreis fürs Rohöl (WTI, glaub ich) von 35 - 40 Dollar aus. Dem entgegen geht gibt es Ölgurus und HedgeFonds, die in den nächsten Jahren einen Rohölpreis von bis zu 300 Dollar für realistisch halten ...:yikes
     
  10. #9 Hagi, 20. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2008
    Hagi

    Hagi

    Dabei seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Crailsheim
    Titel
    Die Finanzkrise hat die Sekundärrohstoffmärkte voll erfasst Altpapierpreise massiv unter Druck

    Quelle: bvse

    Datum
    03.11.2008

    30.10.2008 | 14:31 Uhr
    Die Finanzkrise hat die Sekundärrohstoffmärkte voll erfasst Altpapierpreise massiv unter Druck

    Bonn (ots) - Der Konjunkturabschwung hinterlässt in den Sekundärrohstoff-Märkten schon jetzt deutlich sichtbare Bremsspuren. Die Stahlwerke passen weltweit die Produktion der sinkenden Nachfrage an. Die Papierfabriken handeln entsprechend. Der Abfluss von Altpapier, NE-Metallen, oder Kunststoffen in Richtung China ist praktisch zum Erliegen gekommen. Der Fe- und NE-Metallschrottmarkt spürt die Auswirkungen der weltweiten Krise ebenfalls deutlich.

    Die Preise für Altpapier sind schon seit Wochen erheblich unter Druck. Ein Ende dieser Entwicklung sei nicht absehbar, so der bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V..

    Die Auftragslage der Papier- und Kartonindustrie hat sich in den letzten Monaten nachfragebedingt stetig verschlechtert,

    Auch die Aussichten bezüglich der weiteren Marktentwicklung lassen keinen "Silberstreif am Horizont" erkennen. Pressekontakt:
    XXXXXXXXX

    dieses ist auf viele Branchen und deren Sparten übersetzbar
     
  11. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Dabei beten und hoffen das sie nicht geklaut werden. Dann geht die Rechnung nicht auf. Zumindest nicht für denjenigen der sie bezahlt hat. ;)



    Gruß,
    Rene'
     
  12. DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Wiso die Aufregung ?
    Ist doch wie bei L......n:
    Kaufen und darauf hoffen dassss geliefert wird!

    MfG
    PS: Börse usw. geht doch oder ? (macht doch jeder so besonders die ..... immer verdienen)
     
  13. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Und da liegt genau das zärte Häschen im Pfeffersösschen ... diese Situation mal an einem anderen Rohstoff erläutert:

    Nehmen wir mal das Beispiel Ölpreis: Aktueller Marktpreis = 50 Dollar. Durchschnittliche Herstellkosten = 53 Dollar.

    Was wird passieren?

    Der Scheich wird sich von 10 indischen Gastarbeitern in seinen "vergoldeten Hummer" heben lassen, das Gaspedal durchdrücken und höchstpersönlich die Ölförderung drosseln! D.h. das Angebot an Rohöl sinkt.

    Und was passiert dann? Plötzlich ist die Nachfrage nach Öl höher als das Angebot. Und plötzlich gehen die Preise für Öl wieder nach oben ... eventuell heizen einige Diskussionen und Spekulationen die Steigerung des Ölpreises noch zusätzlich an.

    Zwar wird dann die Ölproduktion vom Scheich wieder gesteigert werden - aber die Ausweitung der Kapazitäten ist genauso wie die Reduktion der Kapazitäten immer nur mit Zeitverzug möglich. ... und die Ölpreise steigen weiter, steigen weiter, steigen weiter ....

    Stark steigende Ölpreise in einer wirtschaftlichen Rezession tut sooooo richtig heftig weh! Das wirtschaftlich Gleichgewicht kann hierdurch zusätzlich gestört sein ...


    Es kann aber auch alles vollkommen anders kommen - deswegen geht die Dt. Bank von einem Ölpreis von 35 Dollar aus wohingegen ein sehr erfolgreicher HedgeFond einen Preis von 300 Dollar als realistisch ansieht!


    (Aktueller Fall beim Öl: Ölsandfeldern in Kanada werden bereits teilweise stillgelegt, da erst rentabel ab einem Ölpreis von 70 Dollar!)
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. kelmi

    kelmi

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-systemelektroniker
    Ort:
    Mönchengladbach


    Unbedingt jetzt kaufen und hinlegen, dann weißt Du wenigstens konkret was sie kosten!


    Außerdem: Hier sind keine Profis sondern nur Experten, daher der Name des Forums. Glaubst Du wirklich daß sich jemand, der den Stahlpreis in den nächsten Monaten vorhersagen könnte, die Zeit nehmen würde um auch nur 5 Minuten hier reinzuschauen
     
  16. kelmi

    kelmi

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-systemelektroniker
    Ort:
    Mönchengladbach

    Upps.
    Habe mir den Link angeschaut, nur ich als "nicht Experte" konnte mir keine genauer Meinung bilden.

    Aber die Antworten hier haben mir sehr weitergeholfen. Danke an alle! Auch dir HolzhausWolli. :respekt
     
Thema:

Stahlpreise im Keller??

Die Seite wird geladen...

Stahlpreise im Keller?? - Ähnliche Themen

  1. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...
  2. Stockflecken Im Keller

    Stockflecken Im Keller: Hallo, wir wohnen in einer Doppelhaushälfte, Bj. 1976, voll unterkellert und haben unser Schlafzimmer seit einigen Jahren im größten der...
  3. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...
  4. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...
  5. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...