Starke Ausblühung am Verblendmauerwerk

Diskutiere Starke Ausblühung am Verblendmauerwerk im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, hätte mal eine Frage bezüglich eines, wie ich finde, starken Mangels! Und zwar das Verblendmauerwerk hat sehr starke...

  1. #1 KarlGustav, 3. August 2006
    KarlGustav

    KarlGustav

    Dabei seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Ochtrup im Münsterland
    Hallo zusammen,

    hätte mal eine Frage bezüglich eines, wie ich finde, starken Mangels!

    Und zwar das Verblendmauerwerk hat sehr starke Ausblühungen. Nicht solche wie hier im Forum schon beschrieben mit weißen Schlieren, sondern es geht soweit das ganze Teile des Steines abgesprengt werden und so teilweise Krater von ca 4. cm Durchmesser entstehen oder ganze Ecken abplatzen.

    Habt ihr so was auch schon mal erlebt? Woran kann das liegen?

    Und viel wichtiger was schlagt ihr vor sollte ich machen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Bitte

    mal zwei, drei Fotos einstellen.
    Als Ausblühungen würde ich das nicht titulieren - mal so gemutmaßt:
    Im Stein befinden sich Einschlüsse eines quellfähigen oder eisenhaltigen Materials, soll vorkommen, evtl. eine Treiberscheinung.
    +
    Fotos und mehr Input, Baujahr, Steinfabrikat,..
    +
    Gruss Jörn
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Kalkeinschlüsse

    würde ich vermuten. sind innerhalb der Abplatzungen weiße Knubbel??
     
  5. #4 Ingo Nielson, 3. August 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    kalk

    würde ich auch vermuten.
     
  6. #5 KarlGustav, 4. August 2006
    KarlGustav

    KarlGustav

    Dabei seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Ochtrup im Münsterland
    Also Baujahr ist quasi jetzt, sind noch in der Bauphase! Die ersten Steine sind nämlich nach dem feuchtwarmen Wetter im Juni/Juli abgeplatzt.
    Aber ich hab das Gefühl das es immer schlimmer wird!!

    Der Lieferant der Steine und ein Gutachter hat uns empfohlen bis zum nächsten Frühjahr zu warten, um dann das ganze Ausmaß zu sehen! Und dann die defekten Steine auszuwechseln!

    @jhd: Weiß meinst du mit Steinfabrikat?

    Fotos:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 4. August 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Gips- ....

    oder Kalkeinschlüsse, die sich durch die Wasseraufnahme ausgedehnt haben und den Stein sprengen.
    Für mich steht die gesamte Charge im Verdacht, mistig zu sein. Verblendung runter und neu. Mit dem Steinlieferanten hätten Sie nur zu tun, wenn Sie die Steine gekauft häten.
    Ein Jahr warten und dann ausstemmen :yikes :
    1) Gibts dann eine Wertminderung wg des abweichenden Fugenbilds, zweitens eine für die abweichenden Steine.
    2) Ist da nach einem Jahr gewiss keine Ruhe. Da sind nur die schlimmsten Dinger sichtbar. Die kleineren Einschlüsse, die sicher auch da sind, können Jahre brauchen, bis der Stein sichtbar abplatzt.
    MfG
     
  8. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Ich täts

    abreißen lassen, wär mir zu unsicher das stehen zu lassen.
    Darf so auch nicht im Ziegel/Klinker enthalten sein.
    Test auf schädl. Einschlüsse lt. DIN 105-1 7.6 als Dampftest (Labor).
    Gruss Jörn
     
  9. #8 KarlGustav, 4. August 2006
    KarlGustav

    KarlGustav

    Dabei seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Ochtrup im Münsterland
    Aber was für eine rechtliche Grundlage habe ich denn, damit das abgerissen und wieder neu verklinkert wird?

    Habt ihr damit schon mal Erfahhrung gemacht?
     
  10. #9 Carden. Mark, 4. August 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Sie haben nicht erhalten, was Sie bestellt haben.

    Sie haben ein frei bewittertes Außenbauteil bestellt.
    Diese Art der Fremdeinschlüsse sind hier nicht zulässig.
     
  11. #10 C. Schwarze, 4. August 2006
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @KarlGustav
    Sag mal, von wo kommen die Verblender? Holland?
     
  12. #11 Carden. Mark, 4. August 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wäre eher untypisch für nen Holländer.

    Die haben eher die weichen.
    Nicht immer - aber meistens
     
  13. #12 KarlGustav, 4. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2006
    KarlGustav

    KarlGustav

    Dabei seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Ochtrup im Münsterland
    Deutsche Wertarbeit!?

    Nein, der Stein kommt aus Deutschland!

    Der Stein Hersteller hat den Produktfehler ja auch schon zu geben, allerdings wollen die nur die kaputten Steine tauschen!!!

    Haben wir denn Anspruch auf den kompletten Austausch des Verblenders oder müssen wir akzeptieren das nur die einzelnen Steine getauscht werden?

    EDIT: Könnt ihr mir vielleicht die Anschrift eines unabhängigen Gutachters nennen, der sich das ganze mal anschaut!
     
  14. #13 Carden. Mark, 4. August 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk

    Na Klar,

    Aber erst einmal müssten wir die PLZ kennen - da mir keiner diese benennen kann, zu einem Ort welcher da heißt: Auf'em Land
     
  15. #14 KarlGustav, 4. August 2006
    KarlGustav

    KarlGustav

    Dabei seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Ochtrup im Münsterland
    Ach so, stimmt! :angel:

    Tschuldigung, die wäre "48607" Ochtrup im Münsterland
     
  16. #15 Ingo Nielson, 4. August 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ...da sind sie ja

    ...die "kalkmännchen" :-)
    da sieht man mal, was dabei herauskommt, wenn der hersteller den mist aus zu tiefen gruben zusammenmischt und dann den kram noch als "qualitätsprodukt" verkauft. war wohl eher eine mergelgrube als eine lehmgrube, oder? :D

    was meinen sie denn, wie die anderen steine von innen aussehen? (einfach mal einige noch nicht vermauerte steine zerkleinern!)

    fragen sie mal den hersteller, ob denn jeder stein aus einer anderen grube stammt..

    ach ja: warum sind denn die stossfugen noch so weit offen? da hat doch der maurer schon keinen mörtel auf die kopfseite aufgetragen, bevor er den stein gesetzt hat! einfach nur "klatsch", stein drauf und gegen den nachbarn geschoben. so geht´s natürlich nicht. wenn sie´s so lassen, werden sie noch viel freude mit dem mauerwerk haben (natürlich NACH ablauf der gewährleistungsfrist)..

    soll noch ausgekratzt werden oder wollen die den stein jetzt bündig verfugen? sieht dann ja aus wie ne fototapete. gruselig.

    fazit: jeder bekommt, was er bestellt hat oder:
    wer beim planen spart, zahlt beim bauen (oder später) drauf.

    ich würde abriss anordnen, auf was soll da gewartet werden?
    und für den neuen klinker würde ich auf einen anderen hersteller wechseln, bei interesse kann ich ihnen einen geeignetgen nennen.
    (ist zwar teuer, macht aber auf die gesamtkosten eines efh den kohl nicht fett).
     
  17. #16 Ingo Nielson, 4. August 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    sachverständiger

    ... marc carden ist ja wohl nicht weit weg.
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    anschieben

    der Steine stellt bei vollfugigem Mauerwerk keinen Mangel dar! Aber Flankensauberes auskratzen sollte schon sein!

    Und ich wette auf Newtonsche Ringe und diverse Absäuerungsversuche die hier später kommen :lock
     
  19. #18 Ingo Nielson, 4. August 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    anschieben

    nicht, aber wenn die fuge deswegen nicht voll ist, schon . . .;)
    es gibt halt geschickte maurer, ungeschickte und faule . .
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ingo Nielson, 4. August 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    @ robby

    da kommt jetzt der fuger und schmiert einfach drüber.
    der hohlraum der stossfugen bleibt garantiert erhalten.. :D
    jede wette, dass ich da später alle 50cm mit dem schraubendreher (ersatzweise autoschlüssel ;-)) durchstossen kann..
     
  22. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Sehr viel

    (viel mehr als viele vermuten) hängt vom sogenannten Minigewerk des Fugers ab!!! wenn du bei meinem einem zugefugte komplett offene Stoßfuge mit deinem Autoschlüssel durchstoßen möchtest, bring besser ein Fahrrad mit sonst gehst du zu Fuß nach Hause :-)
     
Thema:

Starke Ausblühung am Verblendmauerwerk

Die Seite wird geladen...

Starke Ausblühung am Verblendmauerwerk - Ähnliche Themen

  1. Terrasse hat zu starkes Gefälle

    Terrasse hat zu starkes Gefälle: Hallo zusammen, bin ganz neu hier und habe folgendes Problem, das mich seit Tagen umtreibt und wahnsinnig werden lässt. Habe vor kurzem meinen...
  2. OSB Platten starker Holzgeruch

    OSB Platten starker Holzgeruch: Hallo, ich habe mein Dach gedämmt. Aufbau 20 cm MiWo, intello Dampfbremse Untersparendämmung 4 cm. Unter der Untersparrendämmung habe ich mich...
  3. Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972

    Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972: Hallo zusammen, am Schornstein meines Hauses (Baujahr 1972) bilden sich unter Dach zusehends immer mehr Salpeter-Ausblühungen, obwohl der...
  4. Kalk oder Ausblühungen in Dusche?

    Kalk oder Ausblühungen in Dusche?: Hallo, wir haben in einer bodengleichen, gefliesten Dusche weiße und honigfarbene Fugen, welche mal anthrazit waren; ebenso an diversen anderen...
  5. Stärke und Aufbau des Bodens mit Estrich

    Stärke und Aufbau des Bodens mit Estrich: Hallo zusammen, wir sind dabei unser Dachgeschoss auszubauen. Jetzt bräuchte ich mal Eure Hilfe, wie ein Fußboden aufgebaut werden muss, bzw. was...