Starkstromkabel vom Herd angebohrt

Diskutiere Starkstromkabel vom Herd angebohrt im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo ich wollte gestern einen schrank in der kücke aufhängen und natürlich hab ich das kabel vom herd getroffen. es hat auch schön gefunkt und...

  1. Friederike

    Friederike

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Würzburg
    Hallo
    ich wollte gestern einen schrank in der kücke aufhängen und natürlich hab ich das kabel vom herd getroffen. es hat auch schön gefunkt und die sicherung ist raus geflogen.
    wir haben es freigelegt und jetzt wollte ich wissen wie ich weiter vorgehen muss.
    muss ich den vorfall dem vermieter melden oder kann ich selbstständig bzw. mit fachkundiger Hilfe, ran gehen?
    gibt es noch andere möglichkeiten als eine dose unterputz anzubringen?

    danke im vorraus
    friederike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Wow, tolles..

    Gerät und so aggressiv! *gg*

    "Starkstromkabel vom Herd angebohrt"

    oder: der Dativ ist dem Genitiv sein Tod :shades

    Melde es mal lieber deinem Vermieter, von wegen Sicherheit/Brandschutz usw. (Pferd und Apotheke). Der wird sicher auf dem Fachmann bestehen, der ihm dann auch Rechnung legt und somit bestätigt, dass das wieder "voll korrekt ist".
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 22. November 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dose UP..

    wird wohl nicht helfen - alleine.
    Ader beschädigt = verringerter Querschnitt = erhöhter Widerstand = erhöhte Erwärmung = höheres Brandrisiko.
    Ergo, UP Dose setzen, Kabel ab Dose bis Herd raus und neu.
    Und das ist eine Bauliche Veränderung und die ist mit dem Vermieter zumindest abzustimmen!
    MfG
     
  5. Friederike

    Friederike

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Würzburg
    Das ganze kabel raus machen wird nicht sehr einfach, da sich an der Wand Fliesen befinden. Es sind ja nur 2 adern des kabels "verletzt". kann ich das kaputte kabel nicht auch in der dose austauschen und ein neues mit Lüsterklemmen einsetzen?
    Danke
     
  6. khs-hh

    khs-hh Gast

    Eben genau das nicht. Du selbst ganz bestimmt nicht. Eine Lüsterklemmen Bastelei am Herdanschluss ist brandgefährlich.
     
  7. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Kabel neu legen

    Morgen Frederike,

    ich weiß ja nicht, wie Du das machen willst. Du schreibst, Du wolltest einen Schrank aufhängen, also hast Du doch im oberen Bereich der Wand gebohrt. Die dazu gehörende UP-Abzweigung liegt vermutlich darüber, etwas unter der Decke (so sollte es sein) und das Kabel läuft dann senkrecht runter bis zur Herd-Dose.

    Da wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als diese senkrechte Leitung von Dose zu Dose frei und dann neu zu verlegen. Das "muß" im übrigen dann ein Elektriker machen.
    Eine "Zwischendose" reinzupfuschen, ist nicht erlaubt, da jede Dose per se eine Schwach-/Fehlerstelle ist - und wer erinnert sich später daran, daß hier "gebrückt" wurde?

    Die Fliesen bekommt man "relativ" leicht von der Wand: Fugen sorgsam und tief auskratzen (Achtung, dabei kann die Glasur an den Rändern beschädigt werden!), dann mit einem flachen Meißel ganz zart unter die Fliese gehen und langsam klopfend "abhebeln". Habe ich auch schon gemacht - das klappt, wenn man es ruhig und unbrutal angehen läßt. Anschließend die Leitung freilegen, neu einziehen (Elektriker!) und wieder verspachteln, fliesen, tapezieren (Tapete vorher aufschneiden und vorsichtig nach links und rechts wegziehen). Die abgeklopften Fliesen rückseitig gut von Kleberresten befreien...dazu vorher länger in Wasser einlegen).

    Anders sehe ich hier keine "korrekte" Lösung. Falls Du das so angehst, kannst Du es dem Vermieter "verheimlichen" - ich würde es ihm jedoch mitteilen (kann ja jedem passieren) und über den "Sanierungsweg" sprechen.

    Grüße,
    Susanne

    Beim nächsten Mal vorher prüfen, wo Leitungen laufen...;o)
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 23. November 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bei Pfuscherlösungen...

    haftest Du im Brandfalle für die Wiederherstellung das Hauses - vom Gewissen wollen wir gar nicht reden.
    Lohnt sich das???????
    "Nur zwei Adern", Wenns gefunkt hat, ist eine davon wahrscheinlich der Nullleiter. Der muss für 380V bei Volllast ne Menge Strom verkraften. Das brennt schneller, als Dir lieb ist.
    MfG
     
  9. #8 C. Schwarze, 23. November 2005
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @Frederike
    ganz so schlimm ist das alles nicht.
    Frag deinen Elektriker, was er vor Ort meint das Beste zu sein.
    Es gibt auch passende Sachen von Wago oder man kann auch Kunststoff nehmen. Es gibt viele Möglichkeiten.
     
  10. jimmi

    jimmi

    Dabei seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Südbaden
    Hallo Frederike,
    die beschädigte Leitung muss eine 5-adrige sein. Stelle freispitzen. Je nach Beschädigung eine grosse Dose (z.B. 100x100) setzen und die defekten Adern ersetzen oder das Kabel bis zur Herddose neu verlegen.. Das sollte aber ein Fachmann machen, denn der weiss um die Gefahren (Brandschutz, Einhaltung VDE0100 Vorschrift).

    Gruss Jimmi
     
  11. Friederike

    Friederike

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Würzburg
    also ich hab den vorfall dem vermieter gemeldet. die antwort steht leider noch aus.
    wir werden auf keinen fall was auf eigene faust an der leitung machen. da muss ein fachmann ran. das ist mir schon klar.
    ich möchte nur nicht vom elektriker übers ohr gehauen werden.
     
  12. stg

    stg

    Dabei seit:
    28. Oktober 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV Netzwerktechniker
    Ort:
    Hafnerbach
    Tja, wäre das ganze in einem Leerrohr verlegt, dann könnte man ganz einfach die Kabeln neu ziehen, ohne die Fliesen zu zertöppern. :yikes
     
  13. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Dann hätte man auch gar nicht die Leitung, sondern erst dat Rohr getroffen...sehr schlau...aber wer baut schon schlau?
     
  14. #13 ein Elektriker, 30. November 2005
    ein Elektriker

    ein Elektriker Gast

    Die Elektroanlage in einem Mietshaus, gehört dem Vermieter. Daher darfst du gar nicht selber dran rum fummeln. Er ist auch verantwortlich für deren Sicherheit. z.B. E-Check


    SORRY, aber das ist FALSCH!!!!
    Wie Kirchhoff schon sagte:
    Die Summer aller Ströme ist NULL!!!

    Aber da hast du trotzdem recht
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Entwarnung:
    Die Leitung muß nicht "herausgerissen" werden!

    Ist wirklich überflüssig, macht man auch üblicherweise nicht. Außer es wäre nur ein sehr kurzes Stück ohne Fliesen etc...

    Es gibt verschiedene technisch korrekte Lösungen:
    Z.B. Schrumpfmuffen mit besonderen Quetschverbindern. Die kann aber nur ein Fachmann korrekt einbauen, da dazu neben Spezialwerkzeug reichlich Übung nötig ist.

    Auch die schon erwähnte große Dose ist möglich. Dann könnte man die unverletzten Adern sogar ungeschnitten durchlaufenlassen und nur die beschädigten durch je zwei Steckklemmen ("Wagos") mit einer Brücke verbinden.

    In jedem Fall ist der Schaden dem Vermieter zu melden. Der hat dann auch das Recht, zu entscheiden, welcher Betrieb das reparieren soll.

    Rechnung an den vorwitzigen Bohrer... :p


    Für das nächste Mal besorge Dir ein (ordentliches) Leitungssuchgerät!


    @ jimmi
    Nein, die verletzte Leitung muß nicht unbedingt eine fünfadrige sein!
    Kann auch eine zwei- oder dreiadrige sein (bei älteren Installationen mit Wechselstrom-Herdanschluß).
     
  16. #15 Mathias75, 5. März 2006
    Mathias75

    Mathias75

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwarearchitekt
    Ort:
    Leipzig
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Der sie dann übrigens direkt an seine Haftpflichtversicherung weiterreichen kann, so er eine hat...

    Viele Grüße
    Mathias
     
  17. Rolf

    Rolf

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    bei Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    baute mit Bauträger
    Was darf der Eigentümer?

    Dürfte der Eigentümer (wenn er von dem Schaden wüsste) auch festlegen:

    - Kabel wird, wenn nötig, vom Sicherungskasten bis zur Herdanschlussdose ausgetaucht. Dazu sind mehrere Wände zu öffnen.
    - Fliesen werden komplett getauscht, weil so nicht mehr lieferbar.
    - Malerarbeiten an den betroffenen Wänden

    Und der Verurscher (mit dem Bohrer) zahlt :yikes ?
     
  18. #17 C. Schwarze, 6. März 2006
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wenn du mir mit so einer Rechnung ankommen würdest würde ich dir´nen Vogel zeigen.
    Schonmal von Verhältnismäßigkeit gehört?
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich hatte geschrieben: "Rechnung an den vorwitzigen Bohrer..."

    Mathias meinte:
    Das ist natürlich Quatsch! :shades
    Nun ja, weiterreichen könnte er sie schon. Nur wird die Versicherung keinesfalls zahlen! Denn bei einer Privathaftpflichtversicherung ist vor allem eines ausgeschlossen - Schäden an zum Gebrauch überlassenen Dingen. Und hier haben wir (in Form der gemieteten Wohnung) ein Paradebeispiel dafür... :deal


    Was die Frage von Rolf angeht:
    Schadenminderungspflicht (C.Schwarze) ist ein richtiges Stichwort.

    Ich hatte bewußt geschrieben, daß der Schadenverursacher die Reparatur bezahlen muß. Nicht etwa eine Neuinstallation. Sie muß natürlich fachgerecht erfolgen.

    Aber da man einen solchen Schaden (wie beschrieben) sehr wohl fachgerecht örtlich flicken kann, muß sich der Vermieter die "Sanierung" (samt der neuen Fliesen) auf Kosten des Mieters abschminken!

    Grenze der Schadenersatzpflicht (welche aus dem BGB erwächst) ist übrigens regelmäßig der Zeitwert!
    Wenn Du also Jemandem ne alte Bude abfackelst, mußt Du ihm keine neue dafür hinstellen, sondern nur das bezahlen, was er für die alte noch bekommen hätte (bei einem Verkauf).
     
  21. #19 Mathias75, 8. März 2006
    Mathias75

    Mathias75

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwarearchitekt
    Ort:
    Leipzig
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Nur, weil Deine Versicherung für solche Schäden, nicht aufkommt, gilt das natürlich nicht automatisch für alle Versicherungen.
    Guckst Du hier: www.victoria.de; hangelst Dich über "Informieren/Versicherungen/Haftpflicht" zu
    "Übersicht - Der Haftpflichtversicherungsschutz auf einen Blick" durch und liest: "Deckungsinhalte ... Mietsachschäden an Gebäuden/Gebäudebestandteilen bis zu 300.000 EUR ..."

    Genau diese Deckungszusage geben übrigens fast alle großen Versicherer, nur Deine scheinbar nicht.

    Viele Grüße
    Mathias
     
Thema: Starkstromkabel vom Herd angebohrt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kabel angebohrt vermieter informieren

    ,
  2. stromleitubg herd angebohrt

Die Seite wird geladen...

Starkstromkabel vom Herd angebohrt - Ähnliche Themen

  1. E-Herd wirft neuen, empfdl. RCD raus nach neuem VT Innenaufbau

    E-Herd wirft neuen, empfdl. RCD raus nach neuem VT Innenaufbau: Wie bereits als Möglichkeit vorhergesehen/befürchtet, und nun Tatsache- nach vorherigem Betrieb mit 1x 40A/500mA RCD und alten LS Automaten...
  2. Industrie Kaffeemaschine und Herd - Starkstromanschluss

    Industrie Kaffeemaschine und Herd - Starkstromanschluss: Moin liebes Forum :bierchen: Ich habe das Problem, dass wir umgezogen sind und ich 2 Starkstromanschlüsse brauche. 1x für Herd (vorhanden und...
  3. Kochfeld und Herd an einer Leitung

    Kochfeld und Herd an einer Leitung: Hallo zusammen. Die Küche soll neu gemacht werden, dabei natürlich auch die Elektrogeräte. Nun habe ich ein Induktions-kochfeld im Blick, das...
  4. Aus der Ablufthaube tropft Wasser auf den Herd

    Aus der Ablufthaube tropft Wasser auf den Herd: Hallo liebe Sachverständige, ich bitte um Ihren Rat: MFH mit Flachdach in BW - BJ 2010 Ich wohne in der 3. Etage (oberste). Die Abluft wird...
  5. Vorzählersicherung kaputt aufgrund defekten E-Herd

    Vorzählersicherung kaputt aufgrund defekten E-Herd: Wir haben folgendes Problem: Beim Kochen mit dem E-Herd ist die Sicherung vom E-Herd gefallen Im Sicherungskasten gibt es 3 Phasen und es sind...