Statik Bodenaufbau

Diskutiere Statik Bodenaufbau im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich möchte auf meiner Loggia (derzeit nur Betondecke und Dachdeckerfolie) einen schwimmenden Estrich verlegen. In der Statikberechnung...

  1. bebe

    bebe

    Dabei seit:
    27. Februar 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpflegerin
    Ort:
    bochum
    Hallo,

    ich möchte auf meiner Loggia (derzeit nur Betondecke und Dachdeckerfolie) einen schwimmenden Estrich verlegen. In der Statikberechnung steht folgendes: "Für den Balkon ist eine Nutzlast von g oder f (ist leider handschriftlich)=3,5 hn(?)/m2 auszusetzen. Bedeutet das das ich den qm incl. Möbel, Menschen etc. mit 350kg belasten kann? Also wäre es kein Problem einen Estrich von 6cm dicke zu verlegen, richtig?
    Vielen Dank für die Antworten, das ist für mich sehr wichtig, da hier schon eineiges scheif gelaufen ist und ich keine Lust habe, das mein Balkon einstürzt. Vielen Dank!!!!

    Viele Grüße
    Bebe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @bebe

    Dasselbe Thema hast Du insgesamt 4x hier eingestellt.

    3x wurde von mir gelöscht.

    Bitte künftig gleiche Themen nicht mehrfach einstellen!
     
  4. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Hallo bebe,

    kannst du den Statiker nicht mehr erreichen? g bezieht sich normalerweise auf eine ständige Last, keine Nutz-(Verkehrs)last.
    Hier wäre dann normalerweise auch der Bodenaufbau mit berücksichtigt. Hast du wirklich nur noch die 3,5 kN/m² Reserve kannst du für den Estrich 0,06*21=1,26 kN/m² abziehen, bleiben dir 2,24 kN/m² Nutzlast, das ist zu wenig für einen Balkon/Terrasse. Deshalb am besten den Statiker anrufen und fragen was wirklich Sache ist :)
     
  5. #4 Gast036816, 20. April 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    @ bebe - nimm dir einen statiker vor ort zur seite, kostet ein paar euro honorar, ist aber gut investiertes geld, wenn dir der balkon nicht einstürzen soll. wir können das aus der ferne nicht beurteilen.

    von deinen 350 kg/qm gehen jetzt etwa 125 kg/qm für den neuen aufbau weg. zu klären ist in diesem zusammenhang noch die schneelast.

    was ist unter dem bauwerk?
     
  6. bebe

    bebe

    Dabei seit:
    27. Februar 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpflegerin
    Ort:
    bochum
    Hallo zusammen und vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich habe ja bereits eine offizielle statische Berechnung von 2007 und da steht diese Formel halt drin. Nur weiß ich nicht damit "umzugehen". Vor dem Ausbau 2008 war das Dachgeschoss ein Trockenboden, also nur mit Betonboden, an dieser Stelle habe ich dann eine Loggia vom Zimmermann einziehen lassen. Darunter befinden sich von den Bewohnern darunter ebenfalls 2 Loggien. Aber wenn ich die Formel richitg verstanden habe, und ich 350kg/qm belasten darf, nun einen Estrich mit einer Belastung von max. 150kg/qm draufgebe habe ich ja noch 200kg Belastung/qm "frei". Reicht das nicht? In Bochum schneit es in der Regel nicht ;)
    Viele Grüße...
     
  7. #6 Gast036816, 20. April 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    und wenn es außer der regel mal schneit, dann muss die last trotzdem aufgenommen werden. schneelast kannst du beim bauen in saudi-arabien vernachlässigen. nach meinem alten schneider (1979) gehört bochum in die schneelastzone II, damals waren das 0,75 kN/qm, in berlin wurde das jetzt auf 0,85 kN/qm hochgesetzt, dank der klimaerwärmung.

    du wirst um einen tragwerksplaner nicht umhin kommen. wenn das vorher dachraum war, dann ist bei der decke keine schneelast eingerechnet.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und wieso ESTRICH??? Was willst du für einen Aufbau machen? Etwa Fliesen?

    Such dir was sinnvolles aus aber bitte nicht solch einen Aufbau...
     
  10. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    hmm, nutzlast. steht die so mit der bennenung im statischen nachweis? dabei handelt es sich doch "nur" um die verkehrslast, also möbel, personen etc. und die kannst du nicht einfach mit deinem aufbau "verrechnen".

    punkt 1.1.5 im verlinkten skript. http://www.uni-siegen.de/fb10/subdomains/bauko/dateien/05_einwirkungen_teil_1.pdf

    interessant ist doch für dich wieviel eigenlast das ding zulässig hat. also irgendwo wird da mal was stehen in der art von

    eigenlast platte 5kN/m²
    belag o.ä. 1,75kN/m² oder so was in der Art.

    also statikus vor ort ne stunde konsultieren. generell vielleicht auch einen gescheiten aufbau planen lassen. aber spontan, bei einem ehemaligen dachraum, würde ich mangelnde statische reserven tippen.

    Schwarz
     
Thema:

Statik Bodenaufbau

Die Seite wird geladen...

Statik Bodenaufbau - Ähnliche Themen

  1. Keine Statik mehr vorhanden

    Keine Statik mehr vorhanden: Hallo, nachdem wir ein Haus aus 1954 übernommen haben und in der Kernsanierung stecken, kam der Wunsch nach Veränderung der Räumlichkeiten auf....
  2. Bodenaufbau im DG

    Bodenaufbau im DG: Guten Tag zusammen, im Rahmen einer Modernisierung wollen wir das Dachgeschoss ausbauen. Dieses soll zunächst als Nebenraum genutzt werden....
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...
  5. Bodenaufbau Erdgeschoss Bj. 1936

    Bodenaufbau Erdgeschoss Bj. 1936: Hallo zusammen, habe bisher schon viel bei euch nachlesen können. Dafür erst einmal danke ! Jetzt muss ich aber doch mal selber aktiv fragen....