Statik für Hangbefestigung bzw. Stützmauer?

Diskutiere Statik für Hangbefestigung bzw. Stützmauer? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Ich muss an der Grundstücksgrenze entweder einen Hang bilden, oder eine Stützmauer erstellen. Diese wird etwa 40 Meter lang sein und an der...

  1. sharky

    sharky

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nix am Bau
    Ort:
    St. Ingbert
    Ich muss an der Grundstücksgrenze entweder einen Hang bilden, oder eine Stützmauer erstellen. Diese wird etwa 40 Meter lang sein und an der tiefsten stelle, wenn ebenerdig aufgefüllt werden sollte, 3,8 Meter Erdmasse bendigen müssen.

    Muss dafür eine Statik erstellt werden? Macht das ein normaler TWP?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja. Es wird kein 40m langer TWP benötig, die normale Ausführung (ca. 1,8m) tut es...
     
  4. gast3

    gast3 Gast

    Mensch Julius, das musste ich 3 x lesen, bevor bei mir der Groschen gesunken ist (von fallen war da keine Rede).

    also Sharky - noch mal zur Bestätigung: Ja - Standartausführung TWP
     
  5. sharky

    sharky

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nix am Bau
    Ort:
    St. Ingbert
    Super, danke.

    Wie hoch darf man eigentlich das Grundstück auffüllen? Die Seite die aufgefüllt werden sollte, grenzt an ein "Wald und Wiesengrundstück" das der Stadt gehört.
     
  6. gast3

    gast3 Gast

    Hey sharky,

    wie und überhaupt kläre am besten direkt mit der Stadt - allgemeingültige Vorschriften etc. gibt es m.W. nicht .
     
  7. sharky

    sharky

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nix am Bau
    Ort:
    St. Ingbert
    Ok. Besten Dank!
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    in der Lehrzeit musste ich mithelfen wo eine 4.00m hohe Stützwand
    neu errichtet wurde weil bei der alten (keine 10 Jahre alt) die Eisen
    abgefault waren.

    Ursache stauende Nässe auf dem Stiefelfundament

    mein Text soll "nur" als Hinweis dienen das neben der
    Tragwerksplanung auch die dauerhafte Abdichtung
    und Entwässerung beachtet werden sollte :konfusius
     
  9. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Ich hab' vor einigen Wochen als Hangabsicherung eine ca. 22 m. lange Mauer mit Pflanzsteinen errichtet (Höhe von 1,00 meter bis ca. 2,80 m.).

    Wenn man diese Hangabsicherung sauber und korrekt machen will, dann kostet das viel Zeit und Geld!

    Ich hab' z.B. 80 cm. tief betonierte Fundamente für die Mauer (Beton + Rundstahl). Eine dahinterliegende Drainage mit Spülschächten alle 5 meter. Natürlich eine komplette Abdeckung des dahinterliegenden Erdreichs mit einem Drainagevlies. Augefüllt wurde mit Rollkies 16/32'er ...

    Ich hab' alles in Eigenleistung gemacht (Minibagger, Traktor etc. verfügbar). Mittlerweile weis ich, weshalb GALA oft so teuer ist - eine Wahnsinnsarbeit. Unterschätze die Kosten für eine derartige Lösung nicht ... zudem sollte m.E. der Hangdruck im Frühjahr nicht unterschätzt werden!

    ... aber die fertige Hangabsicherung wir sehr geil!
     
  10. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Äh, Rundmaterial zum auffüllen? Ist statisch aber nicht so prickelnd.
     
  11. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Neeeee, ist falsch rübergekommen: Der 16/32'er stellt sozusagen die "Drainageschicht" dar und liegt über dem Drainagerohr und hinter der Wand ...
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. sharky

    sharky

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nix am Bau
    Ort:
    St. Ingbert
    Wir wissen noch nicht wie die Stützmauer am Ende aussehen soll. Es ginge mehr um die allgemeine Frage ob ein TWP mit einzubeziehen ist. Letzendlich steht ja auch noch die Frage auf, wie weit wir auffüllen dürfen. Da an die Stützmauer im nächsten Jahr noch eine Garage angrenzen soll, wird wohl die Stützmauer, wie auch immer sie aussehen wird, im Zuge der Endstehung der Garage wohl mit endstehen.

    Abwarten, was die Kosten sagen werden :)
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist eine Endstehung die Errichtung eines Bauwerks, welches für alle Zeit dann nicht mehr verändert werden darf? :Roll
     
Thema: Statik für Hangbefestigung bzw. Stützmauer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. statik hanglage schiefer

    ,
  2. hangabstützung grundstücksgrenze

    ,
  3. ab wann braucht man einen statiker für eine Stützmauer

Die Seite wird geladen...

Statik für Hangbefestigung bzw. Stützmauer? - Ähnliche Themen

  1. Keine Statik mehr vorhanden

    Keine Statik mehr vorhanden: Hallo, nachdem wir ein Haus aus 1954 übernommen haben und in der Kernsanierung stecken, kam der Wunsch nach Veränderung der Räumlichkeiten auf....
  2. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  3. benutzung vor Fertigstellung bzw. Abschließende Fertigstellung

    benutzung vor Fertigstellung bzw. Abschließende Fertigstellung: Servus, kann mir da jemand weiterhelfen, wie weit muss der Baustand sein für die benutzung vor Fertigstellung abzuschicken? oder ist das Schon...
  4. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  5. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...