Statik im Dach und Risse in Poroton

Diskutiere Statik im Dach und Risse in Poroton im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich hätte zwei Frage: Bild 1: Statik im Dach: Das Bild zeigt den Mittelbalken im Dach der DDH (Neubau). Der Balken ist sehr dick und...

  1. #1 XXXXBernhard, 12. August 2006
    XXXXBernhard

    XXXXBernhard Gast

    Hallo,
    ich hätte zwei Frage:

    Bild 1: Statik im Dach: Das Bild zeigt den Mittelbalken im Dach der DDH (Neubau). Der Balken ist sehr dick und trägt mächtig Gewicht. Der Balken liegt 'nur' auf 17.5 cm Poroton-Ziegel. Kann das halten oder muss man mit Rissen rechnen?

    Bild 2 und 3 (riss1 und riss2): Fenster im Dach: Genau über diesem Fenster liegt das andere Ende des obigen Dachbalkens auf. Gut zu sehen sind die Risse im Mauerwerk. Sind die Risse signifikant? Woher kommt so etwas? Liegt zuviel Last auf oder ist es einfach normal, d.h. der Stein ist so gebrannt worden. Also üblich und akzeptabel oder nicht?

    Vielen Dank,
    Bernhard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    www. rohbauabnahme.de, oder was?

    Täte ich antworten wollen, würden die Antworten zu Deinen Fragen beruhigend ausfallen. :)

    Ich hätte da allerdings ein paar andere Fragen...
    Vorher will ich aber wissen, warum Du fragst.
     
  4. #3 XXXXBernhard, 12. August 2006
    XXXXBernhard

    XXXXBernhard Gast

    Fragen zum Mauerwerk bzw. Details usw. ?

    Wer selbst kein Fachmann ist muss andere fragen.
    Vertrauen in einen Bauträger ist gut, aber eine weitere Meinung / Einschätzung besser.

    Danke,
    Bernhard
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 12. August 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ist auch...

    sehr schön mit der Kontrolle, aber wohl ein bissel spät, oder?
    Dach eingedeckt. Was soll da jetzt noch gross geändert werden? Das super Mauerwerk wieder abreissen? Wohl eher nicht! Oder die Riesen-Unterlegscheiben austauschen? Harhar.
    MfG
     
  6. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Zum Selbstnachrechnen:

    Druckfestigkeit Holz quer zur Faser: 6 N/mm²
    Druckfestigkeit Mörtel: 5 N/mm²
    Druckfestigkeit Ziegel: 8 N/mm²

    Das Ergebnis sollte wirklich beruhigend ausfallen.
     
  7. #6 XXXXBernhard, 12. August 2006
    XXXXBernhard

    XXXXBernhard Gast

    Fragen zum Mauerwerk bzw. Details usw. ?

    Und wie seht ihr das Problem mit den Rissen, insb.im Bild 2.
    Danke
     
  8. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo

    Bis das unter der Pfette(bild 1) eine Betonpolster als Verstärkter Auflager fehlt sehe ich keine grund zu beunruhigung.

    Mfg.
    Yilmaz
     
  9. #8 XXXXBernhard, 12. August 2006
    XXXXBernhard

    XXXXBernhard Gast

    Wer hat denn jetzt Recht? Bruno oderYilmaz?
    Fehlt ein Auflager oder geht es so ok, weil Holz eine geringere Druckfestigkeit hat als Poroton.
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Normalerweise

    gibt es für so etwas eine Statik mit Positionsplänen! Da sind auch Polster eingezeichnet!
     
  11. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Yilmaz, woran siehst du dass da kein Polster ist? *Röntgenblick einschalt* ;)
     
  12. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    ich war letzte wochenende in Moviepark bei SpongeBob 4 D kino drin,da konnte ich auch alle vier perspektiven sehen :e_smiley_brille02:



    Das war eine vermutung von mir und der Fragesteller hat das nicht widersprochen!?
    Es kann sein das da eine 12 cm hohe Betonpolster Liegt.
    @Bernhard
    Liegt nun unter der Mittelpfette eine Betonpolster oder nicht?
    @Robby
    Wen auch im positionplan nicht drin,konstruktiv gehört da doch eine hin?

    Grundsätzlich liegen wir über die gesamte Länge ein Betonrähm Drauf auch auf der Wohnungstrennwand.

    Schöne Grüße.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 XXXXBernhard, 12. August 2006
    XXXXBernhard

    XXXXBernhard Gast

    Fragen zum Mauerwerk bzw. Details usw. ?

    Beton ist da nicht drunter.
    Die kleinen Steine sind glaub ich Ziegelsteine. D.h. dir MIttelpfötte scheint nicht direkt auf dem Porotonstein zu liegen. Die Reihe kleiner Steine, welche im Bild zu sehen ist, wiederholt sich nochmal darüber und dann kommt schon der Holzbalken.
    Pläne (statik etc.) zu diese Stelle gibt es nicht.

    Macht es Sinn - leider nun mit Aufwand - hier noch ein Unterlager aus Beton (Sturz) darunter zu setzen lassen?
    Was ich vermeiden will, ist, dass ich da in ein paar Jahren Risse habe.

    Danke!!
     
  15. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Die Statiker Rechnen von Oben nach unten,und sie wollen auch jetzt von Oben nach unten die bausupstanz auf tragfähigkeit überprüfen?
    Dafür ist wohl (siehe Beitrag von Herrn Dühlmeyer) zu spät.

    Poroton ist auch eine Ziegel!

    in übergang holz/Mauerwerk sind harmlose (Putz) risse manchmal nicht zur vermeiden.Es sind viele andere aspekte die Überprüft werden müssen(Gründung,betondecken,Fensterstürze etc.)

    zur Auflager für die Mittelpfette;wen im statik nichts angeordnet und die Steinfestigkeitsklasse auch stimmt muß man das so lassen.

    Mfg.
    Yilmaz
     
Thema: Statik im Dach und Risse in Poroton
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. poroton hohlziegel fensterbänke setzen

Die Seite wird geladen...

Statik im Dach und Risse in Poroton - Ähnliche Themen

  1. Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?

    Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?: Hallo, durch setzen des Fußbodens (nicht Thema dieses Threads) hat sich an Wand ein Riss zwischen der eigentlichen Wand und einer vorgeblendeten...
  2. Tropfgeräusche am Dach - Dachdecker ratlos

    Tropfgeräusche am Dach - Dachdecker ratlos: Hallo zusammen, nachdem uns nun zwei Dachdecker nicht weiterhelfen konnten, versuche ich mal hier Hilfe für unser Problem zu bekommen: Wir hören...
  3. Balkonterrasse ohne Statik?

    Balkonterrasse ohne Statik?: Hallo, ich habe eine alte Überdachung abgerissen und stattdessen von einem ortsansässigen Schlosser eine Balkonterasse in metallkonstruktion...
  4. Dachfenster VELUX vor Einbau Innenfutter - s. Dach

    Dachfenster VELUX vor Einbau Innenfutter - s. Dach: Hallo, habe ein GPU 0060 SK 08 Austauschfenster einbauen lassen. Nun stellt sich die Frage des fachgerechten Einbaus der Dampfsperre und der...
  5. Dach nur umdecken ohne Konterlattung - entfällt Garantie für Dachziegel?

    Dach nur umdecken ohne Konterlattung - entfällt Garantie für Dachziegel?: Wo ich schon sicher war, bei der Neueindeckung des Daches wegen defekter Ziegel, zumindest eine Folie mit Konterlattung und Lattung einziehen zu...