Statiker - keine abschließende "Abnahme"?

Diskutiere Statiker - keine abschließende "Abnahme"? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, es wurde ein Statiker beauftragt, weil eine tragende Wand teilweise entfernt werden soll und ein Stahlträger eingezogen werden...

  1. #1 fragesteller83, 06.01.2016
    fragesteller83

    fragesteller83

    Dabei seit:
    05.01.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    es wurde ein Statiker beauftragt, weil eine tragende Wand teilweise entfernt werden soll und ein Stahlträger eingezogen werden muss.
    Die Arbeiten führen wir in Eigenregie aus, dort gibt es auch keine Unklarheiten. Jedoch wurde der Statiker beauftragt, damit wir später versicherungstechnisch, falls uns die Decke
    in 30 Jahren mal auf den Kopf fällt, aus welchen Gründen auch immer, auf der sicheren Seite sind. Allerdings war ich bei Auftragsvergabe etwas blauäugig und habe die durchzuführenden Leistungen nicht im Detail geprüft, so dass mir nun vom Statiker mitgeteilt wurde, dass er nach Besichtigung und Planerstellung mit seiner Arbeit fertig ist und uns eine Rechnung schickt.

    Die wird natürlich bezahlt, jedoch frage ich mich, ob das so üblich ist?
    Kommt nach Durchführung der Arbeiten keiner mehr gucken?
    Ist das ausreichend für den Versicherungsschutz?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas Traut, 06.01.2016
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Wie lautete denn der Auftrag?
     
  4. #3 Nutzername, 06.01.2016
    Nutzername

    Nutzername

    Dabei seit:
    30.04.2013
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.Bauing.
    Ort:
    Sachsen
    Du willst ne eierlegende Wollmilchsau.

    Einerseits sparen durch Eigenleistung, andererseits die Haftung komplett an andere abgeben.

    Aber wenn die Wand noch offen ist, kannst Du Deinen Statiker ja noch mit der entsprechenden Besonderen Leistung nach LPH 8 beauftragen. Aus der Nummer mit der Haftung kommst Du trotzdem nicht raus. Aber gegenüber Deiner Versicherung hast Du m.E. ausreichende Sicherheit.
     
  5. #4 Gast036816, 06.01.2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    warum sollte der tragwerksplaner für mehr haften, als beauftragt wurde und honoriert wird?

    mal im sinne des tragwerksplaners - für sein haftungsrisiko ist es besser, wenn er diy-bauleistungen nicht gesehen hat!!!
     
  6. #5 Thomas B, 06.01.2016
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das ist nicht unmöglich, aber dennoch zumindest ungewöhnlich.

    Eigenleistung (= Ihr macht es selber) oder Eigenregie (=Ihr kümmert Euch selber um entsprechende Handwerker, die das dann ausführen selber).

    Wenn Eigenregie, also durch entsprechende Fachleute ausgeführt, dann kann der Statiker sich das ruhig ansehen und gucken ob es so ausgeführt wurde, wie er es vorgegeben/ berechnet/ dimensioniert hat.

    Bei Eigenleistung würde ich hier aus haftungsrechtlichen Gründen auch die Finger davon lassen.
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wenn der stahlträger bereits eingebaut ist, liegen meist die
    wesentlichen ursachen für bauchweh in der vergangenheit ;)
    also, kein grund für rumgemädl ..

    entweder, ich weiss, was ich geplant habe und das prüfe und
    vertrete ich am bauort - und zwar eindeutig.
    natürlich kann man auch diy-leistungen angucken und dann ..
    :yikes: oder :28:
     
  8. #7 fragesteller83, 07.01.2016
    fragesteller83

    fragesteller83

    Dabei seit:
    05.01.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Köln
    Das Haus haben wir gerade eben gekauft. Solide gebaut, Ende der 70er. Normalerweise wollten wir es erst ohne Statiker machen, jedoch war der versicherungstechnische Aspekt bei der Beauftragung im Vordergrund. In der Familie arbeiten oder arbeiteten fast alle auf dem Bau, zudem wurden schon vier Häuser komplett selbst hochgezogen. Praktisch ist das also gar kein Thema.

    Darüber werde ich mich mal informieren.
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wenn das bedeutet, die angaben des "statikers" wurden richtig
    und vollständig umgesetzt, dann brauchst du keine abnahme.
    für etwaige rechenfehler etc haftet der kollege.

    ich empfehle trotzdem eine zumindest stichprobenartige aber
    gleichwohl kompetente überprüfung.
     
  10. #9 Ralf Wortmann, 07.01.2016
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Doch. Wenn die Tatsache, dass die ausführenden Personen Profis, also hauptberuflich am Bau tätig sind und jahrelange Erfahrungen haben, Garant für eine mangelfreie Bauausführung wären, gäbe es keine Mängel am Bau.

    Du machst das schon richtig, wenn du erwägst, dass sich der Statiker die Ausführung mal ansehen sollte. Wenn es zuvor nicht vereinbart wurde, kostet es halt extra.
     
  11. #10 Alfons Fischer, 07.01.2016
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Der Statiker kann aber jetzt nur noch Dinge beurteilen, die er noch erkennen kann.
    Nicht erkennbare Ausführungsmängel sind für ihn nicht erkennbar.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Ralf Wortmann, 07.01.2016
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Für mich klingt das so, als seien die Arbeiten noch im vollen Gange. Wenn indes schon alles tapeziert ist, wird eine Besichtigung nichts nützen, da hast du recht.
     
  14. #12 fragesteller83, 07.01.2016
    fragesteller83

    fragesteller83

    Dabei seit:
    05.01.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Köln
    Die Arbeiten beginnen in 2-3 Wochen. Die Wände stehen noch.
     
Thema:

Statiker - keine abschließende "Abnahme"?

Die Seite wird geladen...

Statiker - keine abschließende "Abnahme"? - Ähnliche Themen

  1. Statik für ein Aquarium

    Statik für ein Aquarium: Hallo, ich möchte gerne ein Aquarium in einem Haus aus den 20ern aufstellen. Ich wohne paterre, unter mir sind meine Kellerräume. Der Aufbau von...
  2. Wer darf Statik abnehmen (außer Statiker) ?

    Wer darf Statik abnehmen (außer Statiker) ?: Hallo zusammen, ich bin in einer recht verzwickten Situation: Bundesland: Schleswig Holstein Mein Vater ist seit über 30 Jahre Bauingenieur im...
  3. Statik Querbalken

    Statik Querbalken: Hallo Experten, Ich möchte eine Photovoltaikanlage aufs Dach bauen lassen. Daher habe ich ein Gutachten bei einem Statiker beauftragt. Der...
  4. Frage zu einer Vollmontagedecke: Statik und Anbohren

    Frage zu einer Vollmontagedecke: Statik und Anbohren: Schönen guten Tag an alle Mitlesenden! Als ich vor 20 Jahren mein Haus gebaut habe, wurden dort Vollmontagedecken zwischen Keller und Erdgeschoss...
  5. Statik Überdachung

    Statik Überdachung: Hallo Experten, Ich habe eine Frage im Bezug auf Tragfähigkeit und Statik einer Überdachung und hoffe das mit hier jemand helfen kann. Ich...