Statt Aufstockung Vorbau an Haus "dübeln", kann das funktionieren?

Diskutiere Statt Aufstockung Vorbau an Haus "dübeln", kann das funktionieren? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hi, wir wollen unseren Altbau aufstocken. Geplant war im OG 2 Ausswände neu in Holzrahmen zu errichten, und dämmen, neuer Dachstuhl,...

  1. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Hi,

    wir wollen unseren Altbau aufstocken. Geplant war im OG 2 Ausswände neu in Holzrahmen zu errichten, und dämmen, neuer Dachstuhl, vorgehängte Holzfassade.
    Die Befestigung der Fassade wird tricky weil wir an Stirnseiten Klinker haben. Bei der bisherigen Planung war vorgesehen, diesen an den Stirnseiten aufzumauern, Zwischenraum verfüllen, mit Speziellen Dübeln/Ankern die Fassade verankern. An den Traufseiten ist das UG verputzt, und dort müsste die Dämmung des OG überstehen um später auf gleicher Höhe den Anschluss zu bekommen, also auch fummelig... Wir haben nun lange auf die Vorab Statik warten müssen und uns mittlerweile überlegt ob es nicht besser wäre komplett durchzudämmen, also komplette Fassade neu, dann muss nichts , ich sag mal, gebastelt werden, und wir hätten nicht abwechselnd gedämmte und nicht gedämmte Wände. Muss noch durchgerechnet werden, aber wahrscheinlich tut sich kostenmässig nicht viel ob man den Klinekr runter reißt und Fassade und Dämmung durchzieht, als wie wenn man erst aufmauert um dann die Fassade dranzubasteln und Luftschicht hinterm klinker verfüllt. Bei neuer Fassade gilt ja wieder EnEv...

    Nun kam vom Zimmermann der Vorschlag, statt Aufstockung, ein Holzrahmen am Bestand , ich sag mal, "andübeln", und diese dann das Dach tragen würden, so dass man dann eine einheitliche Ebene hätte für durchgehende Dämmung. Den Vorschlag wollen die nun mit dem Statiker durchsprechen. Ich habe davon noch nie gehört, finde die Idee aber nicht ganz uninteressant, weil das Haus so eine eigene Hülle bekäme ohne irgendwie mit dem Bestand in Konflikt zu kommen?, wegen Anschlüsse / Übergänge zu den diversen Beständen.

    Ist die Idee gut wenn es Statisch machbar ist ? Vor/Nachteile?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Statt Aufstockung Vorbau an Haus "dübeln", kann das funktionieren?

Die Seite wird geladen...

Statt Aufstockung Vorbau an Haus "dübeln", kann das funktionieren? - Ähnliche Themen

  1. Abschleifen statt Bodenausgleichsmasse?

    Abschleifen statt Bodenausgleichsmasse?: Hallo Zusammen, wir sanieren Derzeit einen Altbauhaus (aus den 30ern). Wir haben nun festgestellt, dass der Boden nicht ganz Eben und bis zu 4 cm...
  2. Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?

    Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?: Hallo Zusammen, bin neu hier registriert, aber lese schon seit zwei Jahren hier immer wieder mal mit. Jetzt ist mir meine Schwester mit dem...
  3. Haus auskühlen lassen??

    Haus auskühlen lassen??: Hallo, Wir haben ein Einfamilienhaus gekauft, und wollen es nächsten Sommer sanieren lassen (sind grade noch auf der Suche nach einem passenden...
  4. Widerstandsfähige (Tritte, Ramme...) Türe, günstig? "Metalltüren" statt Holztüren?

    Widerstandsfähige (Tritte, Ramme...) Türe, günstig? "Metalltüren" statt Holztüren?: Hallo. Gibt es Türen die Gewalt standhalten, ohne dass man eine Spezialtüre mit "Panzerlegierung" braucht? Also so wie hier:...
  5. Asbesthaltige Klebstoffe in Haus aus 1975?

    Asbesthaltige Klebstoffe in Haus aus 1975?: Hallo Bauexperten, wir haben vor kurzem ein EFH/DHH, Bj 1975 gekauft. Vor dem Kauf fand selbstverständlich auch eine Begehung mit einem...