Staubschutzmaske

Diskutiere Staubschutzmaske im Werkzeuge Forum im Bereich Sonstiges; Bin derzeit dabei Bimssteine und Putz zu stemmen und kann nicht dabei lüften. Ergo: Es staubt wie hölle... Was für eine Staubschutzmaske ist...

  1. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Bin derzeit dabei Bimssteine und Putz zu stemmen und kann nicht dabei lüften. Ergo: Es staubt wie hölle...

    Was für eine Staubschutzmaske ist für einen Brillenträger zu empfehlen? Ich arbeite sonst nie mit Maske, keine Ahnung worauf ich achten muß...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich nehme dafür eine normale Staubschutzmaske und eine Schutzbrille, die über das Nasenfahrrad passt.

    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk
     
  4. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Google mal nach Staubschutzmaske M....x Typ 8000

    Soll sich auch gut für Brillenträger eignen.

    Gruß Helge 2

    PS.ist keine Einweg mit verschiedenen Filtern kombinierbar.Kannst dann evtl.auch noch für andere Arbeiten noch benutzen.
     
  5. JayJayS

    JayJayS

    Dabei seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Meister
    Ort:
    Dornburg
    Ich würde mindestens FFP1 Feinstaubmasken nehmen. Gibt es in jedem Baumarkt.
    Die einfachen Hygienemasken kannst du vergessen, da die nicht richtig anliegen...
     
  6. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Nun ja,das Proplem bei diesen Einwegmasken besteht gerade bei Brillenträgern.
    Diese liegen nie fest am Gesicht-gerade die Ausatemluft beaufschlagt dann die Gläser.

    Darum mein Vorschlag.

    Ich selbst nehme gerne ne ffp3 bei Stemmarbeiten/Fräsen odgl. Bin aber kein Brillenträger.

    Ein Bekannter von mit hatte diese M....und war als Brillenträger sehr zufrieden.Kein beschlagen der Gläser.Ist nur ein Vorschlag.

    Gruß Helge 2
     
  7. JayJayS

    JayJayS

    Dabei seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Meister
    Ort:
    Dornburg
    Wenn man zuviel Geld hat, kann man das natürlich machen... Ist jedoch mit dem Schinken nach der Wurst geworfen...

    FFP3: Schutz vor giftigen Stoffen sowie vor Tröpfchenaerosolen, krebserzeugenden Stoffen, radioaktiven Stoffen, Enzymen, Mikroorganismen (Viren, Bakterien, Pilzen und deren Sporen)

    FFP1: für nicht-toxische und nicht-fibrogene Stäube

    FFP2: für gesundheitsschädliche Stäube, Nebel und Rauche; Filter für feste und flüssige Partikel

    Gegen Brillenbeschlag empfiehlt sich die Version mit Ausatemventil...
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    FFP3 find ich shcon gut *g* Viren, Bakterien, Pilze, etc... Das ist ein altes Badezimmer, 60 Jahre benutzt ;) Wer weiß was da schon alles rumvegetiert...

    Nee, mal im Ernst. Ausatemventil und wechselbare Filter. Dann komm ich bestimmt schon gut klar.

    Bin gespannt, Montag geh ich mal einkaufen, für den nächsten Regentag brauch ich den Schutz, dann gehts weiter
     
  9. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Hab das mit Bims und Putz auch hinter mir. Alte Brille und FFP1 mit Ventil. Ohne Ventil geht als Brillenträger gar nicht. Schutzbrille hat mich nur gestresst, normale Brille hat zumindest bei dem weichen Material für mich vollkommen gereicht.
     
  10. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.179
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Kleine Anmerkung zum Thema Ventil. Es kommt sehr schnell zu Verschmutzungen am Ventil und das Ding schließt nicht mehr richtig. Folge: Schwarze Nase trotz Schutzmaske ;-)
     
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    hallo Holger

    wir haben die hier seit Jahren (evtl Vorgängermodell)
    http://www.ebay.de/itm/Drager-X-plo...82814268?pt=Arbeitsschutz&hash=item4aa4398a3c

    Vorteil: zwei Filter seitlich, Ausatemventil vorne
    (Gegenüber dem Vorgänger (andere Marke) mit einem schweren Filter vorne ist das schon ein Vorteil)
    Nachteil: Bei den von uns genutzten Filtern ist der Einatemwiderstand recht hoch.

    Du kannst Arbeiten bis du den Bohrhammer in der Hand nicht mehr siehst... :biggthumpup:
     
  12. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Sofern man nicht Mäuse blind ist, kann man das Nasenfahrrad auch mal für die Stemmarbeiten ablegen. So mach ich das zumindestens, dann gehts auch ohne Ventil.

    Denn wie Flocke schon sagte, die setzen sich gerne mal schnell zu...
     
  13. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Langsam gehts Richtung Gadget, naja wer fancy aussehen will beim Arbeiten.

    2 Stück FFP1 mit Ventil kosten so 10 bis 12 Euro im Baumarkt. Und aus eigener Erfahrung kann man die länger als nur einen Tag nutzen. Staub von Bims und Putz ist ja recht freundlich für die Masken, da relativ grob, abschüttelbar und wenn feucht nur bedingt klebend. Nicht zu vergleichen mit Staub von Gipsfaserplatten oder von Schleifarbeiten. Ich würde es da nicht übertreiben. Dazu kommt, dass bei 60 Jahre altem Badezimmer und Bims die Wahrscheinlichkeit da Zementputz zu haben nicht gerade klein ist. Dann staubt es eh nur in Grenzen, fliegende Brocken werden da eher zum Problem (Brille).

    Wenn die Heldentaten natürlich in Facebook und Twitter weiter verarbeitet werden wollen, na dann wäre evtl. ja auch eine Asbestsanierungskampfausrüstung ganz gut geeignet. ;-)
     
  14. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Wir hatten mit den Ventilen der Staubmasken bei renomierten Herstellern noch nie ein Problem und verwenden das Zeug schon seit 25 Jahren.
    Ich krieg nur Magenkribbeln, wenn ich Baumarkt höre. Dort muss man zum hochpreisigen Mercedes greifen, dann gehts schon.
    Lieber in einen Maler- oder Schreinergroßhandel oder so ....

    Wichtig ist auch dass diese Teile einen weichen, anschmiegsamen Übergang um die Nase haben.
    Diesen einfachen Baumarktteilen pfeift's meistens oben rein.

    PS: FFP2 reicht locker

    Die kosten im GH um die 5 Teuronen
     
  15. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.179
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ich habe beim flocken permanent Probleme mit den Ventilen, deswegen kaufe ich diesen Maskentyp nicht mehr. Eine flocke im Ventil und der ganze Staub kommt durch.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Flocken sind aber kein Kriterium für den Standartgebrauch (Stäube).
     
  18. JayJayS

    JayJayS

    Dabei seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Meister
    Ort:
    Dornburg
    Ich hätte auch noch eine Maske aus der ABC-Schutzausstattung der Bw anzubieten... *kopfschüttel*
    Hier wird nicht mehr mit dem Schinken sondern gleich mit der ganzen Sau nach der Wurst geworfen...

    @Flocke
    Wie kommen die Flocken denn da hin ?
    Ausatemventile haben die Eigenschaft sich beim Ausatmen zu öffnen und der Luftstrom sollte eventuell in der Nähe befindliche Flocken fortblasen...
     
Thema:

Staubschutzmaske