Stb.-Ringbalken in Ziegel-Kellerwand

Diskutiere Stb.-Ringbalken in Ziegel-Kellerwand im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten, mein Statiker hat im Keller umlaufend in der Höhe von 1 Meter über der Bodenplatte einen Stb.-Ringbalken angeordnet....

  1. Ziegler

    Ziegler Gast

    Hallo Bauexperten,

    mein Statiker hat im Keller umlaufend in der Höhe von 1 Meter über der Bodenplatte einen Stb.-Ringbalken angeordnet.

    Können Risse, die durch die Schwindverformungen auftreten Beschädigungen an der KMB verursachen oder wird das Schwinden durch die vorhandene Auflast aus dem EG/OG überdrückt?
    Wann ist das Schwinden des Stb.-Ringbalken beendet? Eventuell später Vertikal abdichten?

    Sollte mann für den Stb.-Ringbalken Zuganker in der Bodenplatte einbauen um die Schwindverformungen zu unterbinden?

    Danke und Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Is die Wand zu dünn oder zu hoch, dann kommt soetwas dabei heraus. Krampf!!
    Aus Zieglersicht:
    Falls beim Normalkeller noch nicht viel für die Ausführung in Stahlbeton sprechen sollte, weil Ziegelwand statisch+abdichtungstechnisch machbar, dann sollte man spätestens bei solchen Konstruktionen auf STB 'umschwenken' !
    -
    Rückfrage:
    Sie haben hoffentlich keine 30er Wand, oder etwa doch?
    Vermutung: Sie haben einen 'Wohnkeller', Wand d=36,5cm, lichte Höhe H>2,60m, zumindest teilweise voll angefüllt.


    ByTheWay
    Der Betreiber dieses Froums ist wohl der größte ZIEGLER hier. Und wie baut der seine Keller - fast ausschließlich ? In Beton !
     
  4. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Und baut man sinnvollerweise die "Hilfskonstruktion als vertikale Stützen ein statt dem horizontalen Ringbalken.

    Bei einem "normalen" Häuschen ist das Schwinden des Ringballken im Keller kein Thema.
     
  5. Ziegler

    Ziegler Gast

    Hallo JDB und PeMu, vielen Dank für Ihre schnellen Antworten.
    JDB Sie haben recht, es ist ein Wohnkeller Wand d=36,5cm, lichte Höhe H>2,60m teilweise voll angefüllt. Der Lastfall ist Bodenfeuchtigkeit da Sandboden (Heideboden).

    PeMU können Sie mir bitte mehr zum Thema „vertikale Stützen statt dem horizontalen Ringbalken“ schreiben? Zum Thema Schwindverformungen => Welche Merkmale machen das Haus zum "normalen" Häuschen?

    Ich danke Ihnen für Ihre Mühe
    Gruß
    Matthias Ziegler
     
  6. #5 PeMu, 30. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2005
    PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    "normales Häuschen": EFH bis 10x10m

    Kellerwände mehr als 5m bis zur nächsten Querwand?

    Und wozu brauchen Sie die horizontalen Ringurte?
    a) leichtes Kellermauerwerk? Da gehören dann "schwere Steine" hin.
    b) zu hohe Anschüttung (>2,30m) und zu wenig Auflast? Dann gehört anders geplant (s.a. JDB).

    Gehe ich recht in der Annahme, dass bei den voll angeschütteten Wänden auch wärmedämmende Ziegel verwendet werden sollen? Da gehören dann schwere nicht dämmende Steine und eine Perimeterdämmung hin.

    Ringbalken: Also man sollte lieber alle 2,50m eine vertikale Stahlbetonstütze einbauen, wenn nicht Querwände in ca. dem Abstand vorhanden sind.

    und zu starkes Schwinden wird durch eine ordentliche Beton- und Ausführungsqualität erfolgreich behindert. Reicht's immer noch nicht, dann wird mit 2x3 14er bewehrt.

    Nur so meine Meinung.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    @PeMu

    Seitdem es keine Stoßfugen mehr gibt, ist das mit dem 2-achsigen Lastabtrag einer Kellerwand so eine Sache. Ich würde ihn nicht ansetzen, also nutzen mir auch die senkrechten Stützen nichts.

    Aber vielleicht meinst Du es ja auch ganz innovativ:
    Senkrechte Stützen aus schwindgeilem Beton im Abstand e=<3.50m, die als Zugstützen eine Vorspannung auf das Mauerwerk aufbringen.
    Aus der MöchteGernVerformung infolge Erddruck ist eine Vertikallast zu ermitteln, die auf den Deckenrand wirkt. Hier ist ein deckengleicher Randbalken auszubilden.
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    @JDB: die Stoßfugenvermörtelung ist für den 2-achsigen Lastabtrag nicht notwendig. i.d.R. sind die Verzahnungssteine auch für 2-achsigen lastabtrag geeignet/zugelassen.

    Allerdings sollten die "Krücken" ganz weggeplant werden. Ich kenne dies sonst nur von Porenbetonmauerwerk.
     
Thema:

Stb.-Ringbalken in Ziegel-Kellerwand

Die Seite wird geladen...

Stb.-Ringbalken in Ziegel-Kellerwand - Ähnliche Themen

  1. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  2. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...
  3. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...
  4. Abdichtung einer feuchten Kellerwand

    Abdichtung einer feuchten Kellerwand: Hallo, bei uns im Keller ist eine Außenwand im unteren Bereich feucht (ganz unten). Wir vermuten, dass der Anschluss zur Bodenplatte nicht ganz...
  5. Erfahrungen mit U8 PLAN Ziegel?

    Erfahrungen mit U8 PLAN Ziegel?: Hallo, mir wurde von zwei GU's der U8 PLAN Ziegel angeboten und ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Hat jemand von euch schon...