Stein in Ytong-Mauer locker

Diskutiere Stein in Ytong-Mauer locker im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Guten Tag! Wir haben bei uns im Bad, das im Moment komplett neu gemacht wird, eine Ytong-Abmauerung im rechten Winkel zur bestehenden...

  1. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Guten Tag!

    Wir haben bei uns im Bad, das im Moment komplett neu gemacht wird, eine
    Ytong-Abmauerung im rechten Winkel zur bestehenden Außenwand vorgenommen.
    Die Abmauerung wurde mir 10er Ytong-Steinen gemacht, hat eine Tiefe von
    80 cm und wurde an jeder zweiten Ytong-Reihe mit 40 cm langen
    Rundstahl-Stäben (Druchmesser 8 mm) mit der bestehenden Wand verbunden.

    Um das Gewicht der Mauer über zwei Balken abtragen zu können, haben wir
    unter die erste Ytong-Reihe einen Ziegelsturz über zwei Balken gezogen,
    auf den wir die Mauer gestellt haben. Soviel zum Prinzipiellen.

    Jetzt steht die Mauer ca. zur Hälfte und ich habe gestern festgestellt,
    dass ein Stein der obersten Schicht locker ist, d.h. man kann ihn mit
    den Händen minimal bewegen, wenn man etwas Kraft aufwendet. Beim Klopfen
    auf der Wand kann man in dem Bereich des betroffenen Steins (oberste
    Reihe, bündig zur Vorderkante) hören, dass da was locker ist.

    Wie bekomme ich diesen Stein wieder fest? So locker, dass man ihn ganz
    leicht wieder wegnehmen könnte ist er nicht. Außerdem kommt erschwerend
    hinzu, dass der Sanitärmann die Warmwasserleitung genau in dem Stein
    verlegt hat, der betroffen ist.

    Bin für jeden Tipp dankbar, an der Wand soll später mal unsere
    Dusch-Türe angeschlagen werden, wäre schon gut, wenn die stabil ist ;-).

    Viele Grüße,
    Sören
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Ich fasse mal zusammen:

    Untergrund. Balkenlage, evtl nachgiebig
    dann Ziegelsturz (wie befestigt?)
    dann Porenbeton gemauert? (Denn wenn ordentlich geklebt kriegt man die Steine zerstörungsfrei nicht mehr auseinander)
    Wie die 8er Stäbe in der Lagerfuge untergebracht und in der Wand befestigt?

    Tendenz z Zt: das Ganze nochmal!

    gruss
     
  4. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    - Untergrund Balken

    - Ziegelsturz in Mörtelbett (kein Bau- und Fliesenkleber) direkt auf Balken, zusätzlich mit Metallwinkel befestigt (in Sturz gedübelt, in Balken geschraubt)

    - Porenbeton mit Bau- und Fliesenkleber aufbauend auf dem Sturz gemauert / geklebt

    - Die Stäbe sind einer Bohrung in der Bestandswand zu ca. 1/4 der Gesamtlänge mit Montagekleber fixiert und liegen in den Porenbetonsteinen in einer dafür geschlitzen Nut

    Dass ich die geklebten Steine nicht mehr schadensfrei auseinanderbekomme kann ich mir gut vorstellen, auch wenn der eine Stein schon wackelt. Blöd ist auch, dass die Wasserleitung durchgeht.

    Den Winkel am Sturz kann man denke ich auch vergessen, glaube nicht, dass der noch zusätzliche Stabilität bringt. Bis auf den einen Stein der im Moment obersten Reihe ist die Mauer auch so bombenfest.

    Ich hoffe, dass ich alles einigermaßen beschrieben habe. Wie man sicher schon bemerkt hat: Ich bin kein Profi ;-)

    Viele Grüße!
     
  5. Mickey

    Mickey

    Dabei seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Stockstadt
    Sorry, kann mir das Ganze nicht so recht vorstellen - ich gehe mal rein auf den lockeren Stein ein: habe das Problem auch mit einem Stein in einer 11,5er Wand, ein Versuch wäre an den Ecken des Steines, also in den Fugen eine Bohrung zu machen und ein wenig Ytongkleber reinlaufen zu lassen. Das wird, wenn es trocken ist, den Stein halten. Allerdings wäre rausmachen und neu setzen (ordentlich verklebt) die bessere Alternative - geht aber wegen der Wasserleitung offensichtlich nicht.

    ich hoffe das hilft dir irgendwie weiter
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Lagerfugen beidseitig v-förmig ausweiten und den Spalt mit Porenbetonkleber ausspachteln. Und für die restliche Arbeit Porenbetonkleber verwenden...der hat andere Eigenschaften als Fliesenkleber...
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Hat er das??

    sicher... aber ist Fliesenkleber ungeeignet???
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Lose Porenbetonstein

    gibt es am häufigsten in 3 Fällen

    1. Kleber zu dünn aufgetragen und Steinkrümel o.ä. drin > Verbindung nicht hergestellt

    2. Kleber ist zu sehr aufgebrannt, also zu lange angezogen

    3. Staub von Schnitten wurde nicht abgekehrt
     
  9. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    und stein nicht vorgenässt, mal ne andere frage:

    du hast geschrieben, das in der wand eine wasserleitung verlegt worden ist, was hast du denn mit der leitung vor?

    grüße operis
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    ne Operis

    die mußt du idR nicht vornässen. Vor allem die jetzigen Lieferungen sind so naß das schneiden schon schwerfällt.
     
  11. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    das ist wohl wahr, aber vorher hebt man sich noch einen bruch, wenn das zeug mal eine etage höher muss.
     
  12. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Die Leitung geht zu einer Duscharmatur, die auf die Wand gesetzt wird. Warum?
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    übrigens

    haben 10er Porenbeton idR kein Nut und Feder... ist kleber auf den Köpfen?

    wenn ich dann nämlich vor den letzten Stein in der Reihe drücke wird die Fuge auf Biegezug belastet. Das mag die nämlich nicht wirklich... wenn die Wand oben nicht gehalten ist
     
  14. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Ich muss das jetzt mal versuchen zu interpretieren, ganz verstehe ich die Frage glaube ich nicht.

    Wenn Du mit Kopf die Seite an der vertikalen Stoßfuge meinst: Ja, da ist Kleber drauf.

    Deine zweite Aussage deutet darauf hin, dass dies evtl. ein Fehler ist, oder? Die Mauer soll oben nirgends anschließen, sondern frei stehen.
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Kein Fehler mit dem Keber auf den "Kopfseiten"! Aber ehrlich gesagt nimm den einen Stein raus, neu rein und gut ist!
     
  16. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    ich wollte bloss wissen, was die wand tragen soll,

    grüße operis
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wann und wie/womit wurde denn die Nut für jenes Wasserrohr hergestellt?
     
  18. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Ähm, gute Frage. So wie es aussieht mit der Flex. Sieht auf jeden Fall nicht nach Hammer und Meißel aus...
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Oh

    Tja, wenn da nicht der sanitäre Gewaltbauernbub zugange war, steht zu vermuten, daß die Klebung nicht richtig fest war. Hoffentlich nur die an jenem einen Stein...
    Wie wurde denn die Steinoberfläche vor dem Auftragen des Fliesenklebers vorbehandelt?

    Hoffentlich erfolgt die Ausbildung der erforderlichen Dichtebene fachgerechter (Holzbalkendecke!!!)!
    Denn sonst wackelt später nicht nur ein Stein, sondern die ganze Hütte...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Wieviel von dem 10er Stein bleibt da noch übrig?
    Senkrecht oder waagrecht geschlitzt?
    gruss
     
  22. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Naja, 5cm habe ich schon noch.

    Senkrecht, warum?

    Viele Grüße!
     
Thema:

Stein in Ytong-Mauer locker

Die Seite wird geladen...

Stein in Ytong-Mauer locker - Ähnliche Themen

  1. Betontreppe geht durch Mauer

    Betontreppe geht durch Mauer: Hallo zusammen! Für den Neubau unseres Bungalows ist eine Betontreppe (Ortbeton) gegossen worden, die das EG mit dem DG verbindet. Nun haben wir...
  2. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...
  3. L Steine geeignet?

    L Steine geeignet?: Hallo Forum Wow dass ich die Registrierung mit ca. 10 mal irgendwelche Bilder klicken geschafft hab... :-) Ich hätte eine Frage. Auf unserem...
  4. Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau

    Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau: Ich schildere die folgende Situation: Bestand ca. 12 Jahre altes Reihenendhaus bis vor 2 Jahren ohne Setzrisse. Vor zwei Jahren ist eine neue...
  5. Mauer aus Muschelkalksteinen

    Mauer aus Muschelkalksteinen: Hallo zusammen, wir wollen bei unserem Neubau als Abgrenzung zum Bürgersteig und um der Hanglage des Grundstücks entgegenzukommen mit zwei...