Stirnseitige Dämmung Bodenplatte

Diskutiere Stirnseitige Dämmung Bodenplatte im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo! Unser Fertighaus wurde auf einer Bodenplatte errichtet (kein Keller). Diese Bodenplatte ist ringsum 16cm "kleiner" als die Hauswand. Die...

  1. #1 abrandt2000, 3. August 2016
    abrandt2000

    abrandt2000

    Dabei seit:
    2. August 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemadmin
    Ort:
    Osterode
    Hallo!

    Unser Fertighaus wurde auf einer Bodenplatte errichtet (kein Keller). Diese Bodenplatte ist ringsum 16cm "kleiner" als die Hauswand. Die seitliche Dämmung der Bodenplatte muss "bauherrenseits" mit 120mm Dämmplatten erfolgen. Es handelt sich um ca. 40 lfd. Meter und 15qm Fläche, die zu Dämmen sind. Die Unterseite der Bodenplatte ist nicht gedämmt.

    Der Bodenplattenbauer hat die Stirnseite der Bodenplatte mit Bitumen angestrichen. Der Fertighausbauer hat ein Abdichtband darauf geklebt (siehe Bild), welches von der Fertighauswand herunter kommt. Soweit so gut. Die Putzfirma wollte "offiziell" 3000€ für die "Sockeldämmung" (nennt scheinbar jeder anders) inkl. Putz haben. Ein MA der Firma hat mir unter der Hand angeboten, das ganze für ca. die Hälfte zu machen. Angeblich sei das Dämmmaterial "ganz spezielles" Sockeldämmmaterial, welches 100€ pro qm kosten soll. Klingt nach Betrug.

    Meiner Meinung nach handelt es sich dabei um Styrodur / XPS / Hartschaumplatten, wie immer man es nennen will. Da liegt man im Bereich von ca. 20-30€ pro qm. Oder liege ich falsch, und es gibt wirklich so eine spezielle Sockeldämmung?

    Ich will es nun selbst machen. Plan: 15qm XPS-Platten gewaffelt kaufen und mit Bitumendickbeschichtung 1k an die Bodenplatte verkleben. Armierungsmörtel aufbringen, Gewebe aufbringen, spachteln und dann verputzen.

    Frage: mein Baubetreuer meint, man solle NUR kleben, NICHT dübeln, da dann ja die Dichtigkeit zur Bodenplatte beschädigt wird, da man ja in selbige bohren muss. Aber: hält das Zeug dann ohne Dübeln? Wie man auf dem Bild sieht, ist das Dichtband teilweise sehr weit heruntergezogen (dort, wo die Sockelfreitheit von 30 cm später nicht eingehalten werden kann).



    bodenplatte_stirnseite.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bauen mit Kopf, 3. August 2016
    Bauen mit Kopf

    Bauen mit Kopf

    Dabei seit:
    26. Juli 2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    08301
    Benutzertitelzusatz:
    Bauleiter sein, heißt Fuchs sein ;)
    Hallo.

    Mir erschließt sich die Konstruktion nicht ganz. Aus welchem Material und Wanddicke besteht die EG-Wand?

    Wird die EG Wand auch noch gedämmt, oder gleich geputzt?
     
  4. #3 abrandt2000, 3. August 2016
    abrandt2000

    abrandt2000

    Dabei seit:
    2. August 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemadmin
    Ort:
    Osterode
    Anbei, wie es sein soll.
    Dämmung_schnitt_wand2.jpg
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    a) unter der hand ist schwarzarbeit und Verboten!!!
    b) bei eigenleistung oder schwarzarbeit haben Sie keine gewährleistung.

    Wenn aus diesem grund was passiert, gerade bei Fertighaus wird bien und zenker sich auf die Mangelhafte sockelabdichtung berufen und jegliche gewährleistung ablehnen. Also vorsicht!


    Viele Grüsse
     
  6. #5 Bauen mit Kopf, 3. August 2016
    Bauen mit Kopf

    Bauen mit Kopf

    Dabei seit:
    26. Juli 2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    08301
    Benutzertitelzusatz:
    Bauleiter sein, heißt Fuchs sein ;)
    1. Bin kein Planer und kenne mich nicht mit der ENEV aus, demnach überlasse ich mal die "Korrektheit" des Details den Architekten und Entwurfsplaners unter uns...

    2. zum "Baubetreuer"... also eine Befestigung mittels Tellerdübeln + Bohren würde ich jetzt nicht als kritisch betrachten was die "Dichtigkeit" der Bodenplatte angeht.... auch bei größeren Bauprojekten der öffentlichen Hand, sind gedübelte Dämmplatten selbst im Bereich aufstauender Sickerwasser Gang und Gebe...also ICH, ich spreche da von mir, hätte keine Bedenken.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Bien Zenker klebt die oberen 10 cm von der Bodenplatte. Es sind noch ca. 20 cm vorhanden. Das reicht auch ohne dübeln.
     
  9. #7 jodler2014, 3. August 2016
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Dübeln würde ich ausschließen ,weil die Gefahr besteht ,dass die Folie dabei durchbohrt wird .
    Kleben ist besser !

    Gibt es eigentlich keine Unterstützung seitens der Hausbaufirma ,wenn insbesondere in diesem kritischen Bereich der BP Eigenleistung erbracht wird ?

    Oder wird hier ,wie üblich , der Bauherrschaft mal wieder gezeigt ,wer der Chef auf der Baustelle ist ?:bef1020:
    Es gibt doch mit Sicherheit einen Bauleiter der Hausbaufirma der auch die Eigenleistung abnehmen muss und auf eventuelle Mängel hinweisen muss und diese auch dokumentiert / anzeigt .....
     
Thema: Stirnseitige Dämmung Bodenplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fundamentplatte stirnseitig isolieren

    ,
  2. sockeldämmung bodenplatte fertighaus

Die Seite wird geladen...

Stirnseitige Dämmung Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...