Stoßfugen, Überbindemaß, ...

Diskutiere Stoßfugen, Überbindemaß, ... im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, nachdem ich jetzt schon ein paar Wochen hier mitlese (leider nicht lange genug um mich vom Bauen mit einem GU abzuhalten) habe...

  1. #1 awpotsdam, 5. April 2016
    awpotsdam

    awpotsdam

    Dabei seit:
    5. April 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Potsdam
    Hallo zusammen,

    nachdem ich jetzt schon ein paar Wochen hier mitlese (leider nicht lange genug um mich vom Bauen mit einem GU abzuhalten) habe ich jetzt evtl. auch meine ersten Probleme. In meiner Abwesenheit wurde letzte Woche das Erdgeschoß gemauert und irgendwie bin ich mit der Ausführung des Ganzen nicht wirklich zufrieden.

    Über die zulässige Breite von Stoßfugen gibt es ja scheinbar keine genaue Norm, allerdings sollten sie doch zumindest auf ein Minimum reduziert werden. Für mich als Laie sieht unser Mauerwerk nicht danach aus. Des Weiteren wurden innerhalb einer Steinreihe teilweise mehrere geteilte Steine verbaut. Was zu einem zu einem etwas "komisch" aussehenden Mauerwerksverbund führt und zu anderem aber auch zu einem Überbindemaß was meines Erachtens nicht in der Norm liegt.

    Letzter Punkt: Unter der ersten Steinreihe liegt keine horizontale Sperrschicht. Hierrüber hatte mich mein aufmerksamer Nachbar letzte Woche schon informiert Weshalb ich hier auch schon eine Rückmeldung seitens des GU habe, die aber zwischenzeitlich auch etwas in Frage stelle.
    "Richtig ist, dass unter die erste Steinlage auf Bodenplatten eine Sperrbahn aufzubringen ist. Hier befinden wir uns aber über dem KG und die DIN schreibt nach meinen Erkenntnissen für diesen Fall keine Mauersperrbahn vor. Zum einen handelt es sich nicht um erdberührte Bauteile, zum anderen wird im Übergangsbereich erste Steinlage und Decke über KG eine vertikale Sperrschicht aufgebracht. (Dichtschlemme – Dämmung – Sockelputz)." Hierzu gab es dann noch den Hinweis, dass der Rohbauer sehr gewissenhaft sei.

    Insbesondere an der letzten Aussage habe ich seit gestern meine Zweifel. Auch habe ich mich am Wochenende mit mehreren Leuten aus meinem Bekanntenkreis unterhalten, die in den letzten Jahren gebaut haben und alle hatten eine Sperrschicht unter und teileweise zusätzlich auf dem ersten Stein.

    In der Werkplanung sieht für mich auch so aus, dass eine horizontale Sperrschicht unter der ersten Steinreihe vorgesehen ist.

    Der Bausachverständige ist eingeschaltet, nicht destotrotz würde ich mich über zusätzliche Meinungen von unabhängigen dritten freuen. Leider hatte ich gestern nur mein altes Handy dabei, weshalb die Fotos nicht ganz so Ideal sind ich hoffe man kann meine Bedenken trotzdem erkennen.

    Viele Grüße
    Andreas
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bughandle, 5. April 2016
    Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    - das Mauerwerk ist sehr ordentlich ausgeführt. Stoßfugen müssen mit Mörtel verschlossen sein und das sind sie. Das Überbindemaß der Steine wurde nahezu perfekt eingehalten
    - dein GÜ hat recht, du baust mit KG ohne Erdberührung im Sockel/Bodenplattenbereich, da genügt eine mineralische Dichtschlämme, allerdings sagt das Bild nicht, ob die auch auf der Bodenplatte vor Aufmauerung ausgestrichen wurde , das musst du oder deine Bautante klären
    - mein Eindruck ist, du bist sehr baunervös
    - der Überstand der zweiten Reihe ist recht stark. Sprich das mal vorort bei der SV an, oder vielleicht nennt hier ja noch jemand die enstprechende Regelanwendung
     
  4. #3 awpotsdam, 5. April 2016
    awpotsdam

    awpotsdam

    Dabei seit:
    5. April 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Potsdam
    @Bughandle: Also insbesondere bei den ersten beiden Bildern (die leider beim Upload um 90Grad gedreht wurden) habe ich nicht den Eindruck, dass das Überbindemaß perfekt eingehalten wurde.
     
  5. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Das 2. Bild zeigt Mangel im Überbindemaß. Sprech es doch einfach mal an.
    Aber alles weitere sieht doch ok aus.
     
  6. #5 Bughandle, 5. April 2016
    Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    - noe, auch in den ersten beiden Fotos ist es ok
    - den Rest des Postings hast du aber gelesen?
     
Thema:

Stoßfugen, Überbindemaß, ...

Die Seite wird geladen...

Stoßfugen, Überbindemaß, ... - Ähnliche Themen

  1. 36er Porenbeton, erste Reihe - Größe der Stoßfugen?

    36er Porenbeton, erste Reihe - Größe der Stoßfugen?: Hallo! gestern wurde auf der Bodenplatte die Sperrschicht angebracht und darauf die erste Reihe Porenbetonsteine (36er) gesetzt. Als ich Nachts...
  2. Stoßfugen im unteren Fensterbereich

    Stoßfugen im unteren Fensterbereich: Hallo zusammen, beim Rohbau wurde KS-Stein, 17,5 cm verwendet, es wurde im Verband gemauert. Nur im unteren Fensterbereich wurden Stoßfugen...
  3. Stoßfuge zum Randabschluss 2 cm breit, wie verfugen?

    Stoßfuge zum Randabschluss 2 cm breit, wie verfugen?: Hallo, ich habe mir eine Terrasse und einen angrenzende Gehweg in ungebundener Bauweise gebaut. Von dem Gehweg geht man über zwei...
  4. Mauerwerk Dünnbettmörtel Stoßfugen

    Mauerwerk Dünnbettmörtel Stoßfugen: Was ist Euer Rat zu folgender ausgeführter Mauerwerksarbeit? Material: Poroton Mauerziegel / Dünnbettmörtel / Nut- und Federausbildung...
  5. Bauschaum in Stoßfugen?

    Bauschaum in Stoßfugen?: Guten Abend zusammen, nach Begutachtung der bisherigen Kellerarbeiten ist mir aufgefallen, dass die Stoßfugen der Elementwände mit Bauschaum...