Sträucher für Sichtschutz langsamwachsend + anspruchslos

Diskutiere Sträucher für Sichtschutz langsamwachsend + anspruchslos im Nutz- und Ziergarten Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, möchte einen ca. 15m langen Sichtschutz pflanzen. Dieser sollte möglichst anspruchslos sein (Hang/Lehm/Stein). Der Sichtschutz soll...

  1. Peddy84

    Peddy84

    Dabei seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo,

    möchte einen ca. 15m langen Sichtschutz pflanzen.
    Dieser sollte möglichst anspruchslos sein (Hang/Lehm/Stein).
    Der Sichtschutz soll aus mehreren Sorten Sträucher bestehen.
    Wichtig wäre mir das diese langsamwachsend sind (wenig Pflege) und nicht all zu Hoch(2-3m) +Breit (max. 2m) werden.
    Überlegt habe ich mir: Felsenbirne + Kornelkirsche + Aronia + Schlehe
    Zum Anspruch der Pflanze + Wuchshöhe Gesamt + Wuchshöhe jährlich + Anspruch finde ich im Netz unterschiedliche Angaben...
    Hecke soll auf dem Bild links neben dem Fußpfad gepflanzt werden.
    Was für Sträucher würdet ihr mir vorschlagen...


    CameraZOOM-20141213135422072.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 14. Dezember 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Aronia und schlehe ja.

    Einige schneeballarten . mahonien ,feuerdorn

    Ilex!!!
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    ILEX, Feuerdorn, Schlehen...

    Der, der die Hecke mal schneiden muß wird dich hassen!
     
  5. #4 wasweissich, 14. Dezember 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    dafür werden mich alle vögel und ornitologen lieben .

    Ausserdem ist das schneiden nicht besonders häufig nötig ....
     
  6. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Ilex ist doch dieses Unkraut mit den Stachelblättern, oder?

    Womit werden eigentlich Strassenböschungen bepflanzt? Ilex habe ich da noch nie gesehen.
     
  7. #6 wasweissich, 15. Dezember 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ilex ist kein unkraut sodern eine unter schutz stehende pflanze.

    an den strassenböschungen wird er nicht gepflanzt ,weil dort billigwucherzeug eingesetzt wird zu dem ilex nicht gehört . ausserdem kommt ilex mit den ungeschützten zugigen bedingungen einer strassenböschung nicht zu recht .

    hingegen ist der auf dem bild gezeigte ort optimal für ilex und mahonien .....
     
  8. Peonie

    Peonie

    Dabei seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Giftmischerin
    Ort:
    Nürnberg
    Bliebe noch die Frage: Kommen kleine Kinder in die Nähe der Sträucher? Dann wäre zumindest vom Ilex eher abzuraten. Mahonie bedingt da auch giftig, aber nicht so sehr wie der Ilex.

    Mit der ersten Auswahl hat der TE mMn schon guten Geschmack bewiesen. Wäre dann noch die Frage, ob man die Hecke mehrschichtig aufbaut, um den Sichtschutz von unten auch gleich dicht zu machen. Wildrosen zB kommen mit Lehm gut klar, blühen hübsch und später als Schlehe und Kornelkirsche.
     
  9. #8 wasweissich, 15. Dezember 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    man man man ......

    ich frage mich manchmal wirklich ,wie die menschheit es bei soviel ilex ,liguster ,thuja ,eiben, und dem anderen giftzeug geschafft hat nicht innerhalb von drei-vier generationen auszusterben :yikes

    stattdessen werden es immer mehr :shades

    kleinstkinder gehöre beaufsichtigt und dann sollte erziehung (anleiten ,lehren ,aufklären ....durch erwachsene) auf dem programm stehen und nicht nintendo,x-box und das andere elend ...
     
  10. Peonie

    Peonie

    Dabei seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Giftmischerin
    Ort:
    Nürnberg
    Kann man dazu stehen wie man will, sollte dennoch erwähnt werden.
    Ich muss mir schließlich aus dem Familienkreis schon was anhören, weil meine Hecke fast ausschließlich aus dornigen und stechenden Büschen besteht und das ja ach so gefährlich für die lieben Kleinen ist-ach ja, eine Brennnesselecke gibt es bei uns auch, frag mal nicht, was das für Reaktionen in der Nachbarschaft erzeugt..
    Ich kenne die Einstellung des TE dazu nicht-deswegen der Hinweis zur Sicherheit.
     
  11. Peddy84

    Peddy84

    Dabei seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Baden Württemberg
    - Saskatoon Felsenbirne
    - Aronia Nero Superberry

    Fände ich beide von der Wuchshöhe her klasse.
    Falls man die Beeren nicht selbst erntet freuen sich die Vögel.

    Nur bin ich mir wegen des lehmigen Boden etwas unsicher....?
    Wie würdet ihr die Pflanzen setzen? In Reihe oder versetzt? Abstand?
    Kann mir jemand per PN einen guten Anbieter nennen?
     
  12. wasweissich

    wasweissich Gast

    von welcher wuchshöhe sprechen wir bei der felsenbirne ? die nach 2 jahren oder die echte ?

    aronia finde ich klasse ,auch ohne superberry .

    Berberizen wären auch noch was ....

    anbieter tip ,auch ohne PN : eine gute baumschule ,kein baumarkt ,kein gartencenter mit gummibärchen und plastikgartenzwergen.....

    da bekommt man auch noch beratung
     
  13. Peonie

    Peonie

    Dabei seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Giftmischerin
    Ort:
    Nürnberg
    Feuchter, schwerer Lehm ist wohl einer der ungeliebtesten Gartenböden, einheimische Sträucher kommen mit ihm aber häufig ganz gut klar. Kommt natürlich auch auf die weiteren Standortbedingungen an: Halbschatten, sonnig, schatten usw. viel regen, läuft die Nässe durch den Hang vielleicht sogar eher ab-das sind alles Dinge, die den Wuchs weiter beeinflussen. Ich persönlich pflanze meist nach "Wachs oder Stirb" Philosophie, da ich persönlich keinen pflegeintensiven Garten möchte, bei dem man jedes Pflänzchen streicheln muss. Insofern würde ich mal etwas im Internet recherchieren, ob die ein oder andere Pflanze mit Lehm (und dem pH-Wert deines Bodens-macht oft auch was aus; hier hilft ein kleiner Test mit Indikatorpapier) gar nicht klar kommt-kann ich mir bei der Auswahl aber fast nicht vorstellen.
    Wegen "in Reihe vs versetzt": ich würde sagen, das kommt ganz auf Dich drauf an. Versetzt führt schneller zu einer dichteren Hecke, ist aber natürlich etwas tiefer als in Reihe. Was den Wuchsabstand angeht: Ich achte da kaum drauf, man sollte aber natürlich die "Endbreiten" der Sträucher etwas im Auge haben. Oft werden 150 cm bei Reihe angegeben, das finde ich aber fast etwas viel.
     
  14. Peonie

    Peonie

    Dabei seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Giftmischerin
    Ort:
    Nürnberg
    :biggthumpup:Schließe mich bei der regionalen Baumschule an-die können auch oft direkt was zu den Bodenverhältnissen sagen und die Pflanzen sind auch meist preislich gut mit dem Netz vergleichbar. Plus: Man sieht was man kauft!
     
  15. Peddy84

    Peddy84

    Dabei seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Baden Württemberg
    Mit Wuchshöhe meinte ich die Max. Höhe 1,5-3m.

    Solche spezielle Sorten habe ich noch nie in den nahegelegenen Baumschulen gesehen.
    Wenn ich Planzen kaufen muss will ich vorher auch sichergehen das die Überlebenswahrscheinlichkeit Recht hoch ist ;-)

    Der Hang auf der linken Bildseite hat geschätzte 45Grad Gefälle. Um den Hang etwas zu befestigen + Sichtschutz werde ich wohl 2reihig pflanzen.


    Gesendet von meinem HTC Flyer P512 mit Tapatalk 2
     
  16. Peonie

    Peonie

    Dabei seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Giftmischerin
    Ort:
    Nürnberg
    Deswegen bin ich bei solchen Spezialzüchtungen auch immer vorsichtig und tendiere zu einheimischen, "alten" Arten-die sind einfach am besten an die jeweiligen Verhältnisse angepasst. Und in den Baumschulen weiß man dementsprechend dann auch, welche bei den Böden in der Region am besten gedeihen.
     
  17. MaurerMax

    MaurerMax

    Dabei seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Bayern
    Hi, hast du dich schon für einige Sorten entschieden. Bei Freunden stehen (wie auch schon erwähnt) Mahonien sowie Feuerdorn.
     
  18. Peddy84

    Peddy84

    Dabei seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Baden Württemberg
    Werden stand heute: Aronia und Felsenbirne werden. Muss jetzt mal ausmessen wie viele Pflänzchen ich brauche. Danach werde ich mal bei den Baumschulen in der Nähe anfragen und danach entscheiden ob ich dort oder online kaufe.
    Heute müssten erst noch eine alte Kastanie + Handbuch weichen.. M
     
  19. Peddy84

    Peddy84

    Dabei seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Baden Württemberg
    Sorry für die Fehler, scheiß Rechtschreibkorrektur am Smartphone
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 wasweissich, 5. Januar 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Ich wollte schon nachfragen wie und womit ein handbuch gefällt wird :D
     
  22. jens

    jens

    Dabei seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Ayent, VS (Schweiz)
    Da du anscheinend Wildobst bzw. Sträucher mit essbaren Früchten magst, würde ich nicht auf die Kornelkirsche verzichten, zumal die Art sehr früh im Jahr schön gelb blüht.
    Kulinarisch schmecken Felsenbirnen sehr gut, aus Kornelkirschen lässt sich vorzügliche Marmelade machen und Aronien schmecken nach ... sehr herb und gesund.
    Die europäische Felsenbirne (Amelanchier ovalis) bleibt wie Aronia ein bescheidenes Sträuchlein, in Baumärkten bekommt man meist die kanadische Art, die grösser wird und auch etwas grössere Früchte hat. In guten Baumschulen gibt es von diesen wie auch von den Kornelkirschen Selektionen mit besonders grossen Früchten, lohnt sich.
    Dann gäbe es noch Haferschlehen oder Kriechen (Kreuzung zwischen Schlehe und Hauszwetsche), die ebenfalls gute Früchte zum Einkochen geben und für Heecken passen, aber schwer erhältlich sind.
     
Thema:

Sträucher für Sichtschutz langsamwachsend + anspruchslos

Die Seite wird geladen...

Sträucher für Sichtschutz langsamwachsend + anspruchslos - Ähnliche Themen

  1. Sichtschutz verkleiden

    Sichtschutz verkleiden: Hallo, habe folgende Probleme. Mein Nachbar hat seine ganzen Bäume entfernen lassen was für Mich selbst ein großes Problem darstellt da jetzt...
  2. Sichtschutz mit Liguster-Hecke

    Sichtschutz mit Liguster-Hecke: Hallo liebe Bauexperten und vor allem an die Gartenbauexperten :-) Wir haben uns vor ein paar Jahren ein Haus gekauft und nach der Renovierung...
  3. Höherer Sichtschutz als Höhe des Maschendrahtzaunes

    Höherer Sichtschutz als Höhe des Maschendrahtzaunes: Hallo! Ich habe vor, an einem bestehenden neuen Maschendrahtzaun (Höhe 100cm) einen Sichtschutz (eventuell Schilfmatte) in der Höhe von mind....
  4. Sichtschutz aus wpc Terassendielen

    Sichtschutz aus wpc Terassendielen: Moin moin, Ich will mir eine mittelschwere sichtschutz/Lärmschutzwand bauen. Mein plan ist dabei, wpc terassendielen in 2m Länge, zwischen 2...
  5. Carport und Sichtschutz wie Streichen?

    Carport und Sichtschutz wie Streichen?: moin wir bekommen ein carport 6x9meter mit 6x3 meter schuppen. das gerüst selber wird kvh fichte, die bretter für den schuppen sind weiß...