Streichen von Lärchenfassade

Diskutiere Streichen von Lärchenfassade im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Bauexperten, wir haben ein Carport mit Schuppen aus Lärchenholz gebaut. Die Fassade besteht aus Lärchen Deckelschalung. Nun wollten...

  1. hemeybo

    hemeybo

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo liebe Bauexperten,

    wir haben ein Carport mit Schuppen aus Lärchenholz gebaut. Die Fassade besteht aus Lärchen Deckelschalung. Nun wollten wir das Holz behandeln und lasieren. Dazu haben wir 2 in 1 Lasur (Grundierung und Lasur) in Kalkweiß gekauft. Das Ergebnis ist mehr als miserabel. Alles fleckig und ungleichmäßig - so wollen wir es auf jeden Fall nicht haben.

    Was haben wir falsch gemacht? Sollte man lieber einen deckenden Lack nutzten (welchen?) und muss ich das Lärchenholz wirklich grundieren, da die Lärche ja auch ohne Schutz auskommt? Kann man Lärche überhaupt richtig lasieren oder funktioniert das ehr bei Fichte und Kiefer?

    Danke für die Antworten.

    Gruß
    hemeybo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lundell96, 29. Mai 2008
    Lundell96

    Lundell96

    Dabei seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Erlangen
    Lärchenöl

    Hej Hemeybo,

    Ich habe sehr viel mit Lärchenholz gebaut, also ich schwör ja auf Lärchenöl. Das bietet ausreichend Schutz und man erkennt noch daß es Holz ist (bei Lack eher nicht).

    Das wäre dann aber nicht kalkweiss, sondern eher etwas dunkler als die Originalfarbe des Holzes. Vielleicht gibts das auch in weiss, wer weiss...

    Beim Öl muß man nichts grundieren. Allerdings haste die Lasur ja schon drauf, da bringt das Öl wohl nichts mehr. Aber vielleicht als Tip für die Zukunft.

    Gruß, Andreas
     
  4. #3 wasweissich, 29. Mai 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    falsches zeug...ehmm nicht das richtige für das holz gekauft ..(falsche werbung gehört/gelesen/gesehen...?)

    fragen , der sich mit sowas auskennt (mir fällt da unser holzhändler ein , ein maler/lackierer hätte vielleicht auch gewusst was man mit dem nicht durchgetrockneten harzigen zeug anstellt)

    denkt j.p.
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Schade um die schöne Lärche.
    Eigentlich braucht die, bei geeigneter Verarbeitung, keine Beschichtung.

    Gruß Lukas
     
  6. hemeybo

    hemeybo

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    danke für eure Antworten. Nur um klar zustellen - ich habe nicht den ganzen Schuppen lasiert. Mir wurde schnell klar, dass das nichts wird und habe dann die Arbeit eingestellt. Der Schaden ist also auf sehr kleiner Fläche...

    Was würdet ihr denn raten, was ich machen kann. Uns gefällt das angegraute oder auch frische Lärchenholz nicht wirklich. Wir wollten gerne einen Hausfarbton (annähernd weiß mit leichtem gelbstich) draufstreichen, aber die Maserung des Holzes nicht verlieren. Gibt es sowas???

    Danke für Hinweise

    hemeybo
     
  7. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Ist denn das Holz wenigstens schon getrocknet? (Luftkammer oder luftgetrocknet?) Generell hat die Lärche die Eigenschaft, dass sie harzig ist ... deswegen hält normale Farbe auf Lärchenholz nicht, ob sieht -spätestens nach ein paar Jahren- katastrophal aus.

    In der modernen Architektur wird oft unbehandeltes Lärchenholz verwendet. Dies vergraut dann innerhalb von Jahren.

    Mir wird immer empfohlen, spezielles Lärchenöl zu verwenden - aber keine Farbe. Ich weis aber leider nicht, nach wievielen Jahren man ein Lärchenöl wieder auftragen muss, um die Holzfarbe zu erhalten. Lärchenöl gibt's offensichtlich auch in verschiedenen "Holztönen" ...

    Ich weis nicht, ob der Fachbetrieb einen speziellen Anstrich in Weis(!) für Lärchenholz hat ...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Streichen von Lärchenfassade
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann man lärchenholz innenbereich streichen

    ,
  2. laerche weiss lasiert

    ,
  3. lärchenfassade lasieren?

    ,
  4. lärche weiss lasiert
Die Seite wird geladen...

Streichen von Lärchenfassade - Ähnliche Themen

  1. Dachunterstand Streichen

    Dachunterstand Streichen: moinsen, ich bin gerade dabei mein Dachunterstand zu streichen und ich habe gestern schon 2-3-4-5 flecken an mein Kliniker Stein bekommen. Wie...
  2. Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?

    Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?: Hallo! Im letzten Jahr haben wir mein Elternhaus umgebaut und komplett renoviert. Das Treppenhaus, bzw. der Flur, müssen allerdings noch...
  3. Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?

    Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?: Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Fertigaus und Innen ist alles Gipskarton und später Q2 verspachtelt. Da stellen wir uns generell die Frage...
  4. Betonboden streichen - Wohnraum mit teils Fussbodenheizung

    Betonboden streichen - Wohnraum mit teils Fussbodenheizung: Hallo, ich würde gerne als Übergangslösung meinen Betonboden streichen. Teils neuer Estrich, teils alter Beton, teils Ausgleichsmasse. In...
  5. Gipsputz Q2 direkt streichen?

    Gipsputz Q2 direkt streichen?: Hallo zusammen, im Rahmen unseres Neubaus habe ich eine Frage. Laut Bau- und Leistungsbeschreibung erhalten alle gemauerten Wände einen...