Streifenfundament abdichten

Diskutiere Streifenfundament abdichten im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Experten, ich habe mir vor 2 Jahren ein Einfamilienhaus (Bj. 1999) 125 m² ohne Keller gekauft. Da das Haus von einem Laien gebaut wurde...

  1. #1 animalmom, 6. Juni 2011
    animalmom

    animalmom

    Dabei seit:
    4. März 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Hallo Experten,

    ich habe mir vor 2 Jahren ein Einfamilienhaus (Bj. 1999) 125 m² ohne Keller gekauft. Da das Haus von einem Laien gebaut wurde konnte man gewisse Baumängel nicht übersehen, was sich natürlich auf den Preis ausgewirkt hat.

    Nun zu meiner Frage: Der Sockel zieht an einigen Stellen Feuchtigkeit hoch, das liegt zum einen daran, dass mit Wandputz bis ganz runter geputz wurde und das die Bodenplatte nur ca. 15cm gegen Bodenfeuchtigkeit gesperrt wurde.

    Beim buddeln habe ich nun festgestellt das die Schalung vom Fundamentgiessen noch in der Erde ist und sich in Muttererde verwandelt, muss die raus oder wird das immer so gemacht ?

    Danke im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ManfredH, 6. Juni 2011
    ManfredH

    ManfredH Gast

    ?? Wie ist das gemeint?
     
  4. #3 siemenlufthaken, 6. Juni 2011
    siemenlufthaken

    siemenlufthaken

    Dabei seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Harburg
    hast Du mal am Sockel vorsichtig ein Stück Putz im Bereich der Bodenplatte weggeklopft? Gibts da irgendwo zwischen Beton und Mauerwerk eine waagerechte Schicht die aussieht wie Dachpappe?
    Wie tief gehen denn diese Streifenfundamente runter, so ab Erdreich/Sockelkies?
    Hast Du vielleicht ein Foto vom Ergebnis Deiner Buddelei?
     
  5. #4 animalmom, 6. Juni 2011
    animalmom

    animalmom

    Dabei seit:
    4. März 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Zwischen Bodenplatte und Mauerwerk gibt es eine Horizontalsperre, sonnst wären schon meine Wände von innen nass.

    Das Fundament geht ca. 80cm tief. Und muss eingeschalt gewesen sein, an manchen Stelle ist das Schalholz richtig schön nass.

    Der Erbauer hat die Bodenplatte seitlich mit einer 15cm breiten schwarzen Mumpeschicht vertikal gegen Bodenfeuchtigkeit zu sperren versucht.

    Foto mach ich später.

    Danke.
     
  6. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg

    Und wenn da weitere, nicht unmittelbar erkennbare Baumängel vorhanden sind, würde ich die "Buddelei" ganz schnell einstellen und auf einen Teilabschnitt begrenzen!


    Mit freundlichem Gruß
    svjm
     
  7. #6 animalmom, 6. Juni 2011
    animalmom

    animalmom

    Dabei seit:
    4. März 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Danke für den Hinweis,

    meine Hauswand ist 9m lang und meine Baugrube 3m und 40cm tief also keine Gefahr.

    Das Haus ist so ein Selbstbausatz, da hatte aber ein Bauleiter trotzdem eins oder manchmal zwei Augen drauf.
     
  8. #7 siemenlufthaken, 6. Juni 2011
    siemenlufthaken

    siemenlufthaken

    Dabei seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Harburg
    vielleicht hat der svjm ja was anderes gemeint?
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. PlanA

    PlanA

    Dabei seit:
    3. August 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beratender Ingenieur
    Ort:
    Wildeshausen
    Finger weg!
    Ein Fundament trägt durch die Einbindung im Erdreich - wenn dieses über einen größeren Abschnitt freigebuddelt wird, besteht eine Grundbruchgefahr und damit Einsturzgefahr.
     
  11. #9 animalmom, 8. Juni 2011
    animalmom

    animalmom

    Dabei seit:
    4. März 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Warnungen,

    ich kenne die Gefahr von zu tiefem und langen Baugruben.

    Wie gesagt meine Hütte hat eine Seitenlänge von 9m und das Fundament reicht 80 cm tief ins Erdreich.

    Ich habe nun ein ca. 3m langes und 40cm tiefes Teilstück freigelegt.

    Danke
     
Thema: Streifenfundament abdichten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fundament abdichten

    ,
  2. keller sanieren bodenplatte streifenfundament

    ,
  3. streifenfundament abdichten

Die Seite wird geladen...

Streifenfundament abdichten - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  3. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  4. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...
  5. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...