Streitthema Klinkerfassade / Kantsteinverlegung mit Bauträger

Diskutiere Streitthema Klinkerfassade / Kantsteinverlegung mit Bauträger im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Community, wir haben bei einem renommierten Bauträger eine DHH zum Festpreis gekauft, die kurz vor der Bezugsfertigkeit steht. Ich...

  1. Baufrager

    Baufrager

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-VwBetriebswirt
    Ort:
    Mettmann
    Hallo liebe Community, wir haben bei einem renommierten Bauträger eine DHH zum Festpreis gekauft, die kurz vor der Bezugsfertigkeit steht. Ich habe vorab 2 Mängel gemeldet, die mich doch erheblich stören. Diese sind: 1). Die meiner Meinung nach unzureichende Qualität der Klinkersteine 2). Die Verlegung von Kanntsteinen an der Hausfront

    Zum ersten Punkt ist zu sagen, dass ich die Qualität des Klinkers moniert habe, da bei sehr vielen Klinkersteinen nicht unerhebliche Abplatzungen und bei weiteren richtige Riefen zu sehen sind.

    Als Antwort auf meine Mängelrüge erhielt ich zu allererst folgende Aussage (zitiert):

    "Die Klinkersteine und die Ansicht der Fassade entsprechen im Wesentlichen unseren Vorstellungen bzw. der Mustertafel. Die abgeplatzten Kanten und die Oberflächenstruktur schaffen eine gewollte „rustikale“ Oberfläche. Ein Mangel ist für uns bei der Ausführung nicht erkennbar." Bei einem Vor-Ort-Gespräch wurde zusätzlich erwähnt, dass der von dem Bauträger beauftragte Architekt bewusst den Wunsch geäußert habe, dass die Klinkersteine mit der Rückseite noch vorne angebracht wewrden sollen, um die besagte "rustikale Oberfläche" zu erzeugen. Ich habe noch nie gehört, dass Klinkersteine mit der Rückseite nach vorne verarbeitet werden.

    Aus meiner Sicht ist dies eine Ausrede, um sich vor Kosten des Austausches / eine Preisminderung zu drücken, da es wohl kaum an einem modernen Haus gewünscht ist eine "rustikale Oberfläche" zu erzeugen. Außerdem sind manche Klinkersteine ganz glatt. Dies passt nicht zu der Aussage des Bauträgers. Was die Mustertafel angeht ist zu sagen, dass dort auf einer Fläche von einem qm auch ein!!!! ganzer Stein eine kleinen Schaden hat, aber diese Tafel sieht nicht annähernd so aus wie die Fassade. Zudem sind die Fugen auch farblich sehr unterschiedlich. Ein Nachbar hat wohl auch schon die Fassade moniert.

    Zum zweiten Punkt: Schaut euch das Bild einfach an ;-). Meiner Meinung nach eine Pfuschlösung. Telefonische Aussage des Bauleiters war: "Die beste Lösung aufgrund der topografischen Lage des Hauses." Problem ist, dass die Garage neben dem Haus deutlich höher liegt und daher die Auffahrt sehr hoch liegt. Aus meiner Sicht kann dies aber nicht das Problem des Erwerbers sein, da nach den Architektenzeichnungen die Garage auf gleicher Höhe liegen sollte. Für mich und meinen Bruder liegt das Haus einfach 20cm zu tief.

    Alle "netten" Diskussionsversuche" sind im Keim erstickt worden und wurden dahingehend abgebügelt, dass keinerlei Mängel vorliegen.

    Ich habe eine Haus für 350.000 EUR gekauft und möchte derartige Mängel eigentlich nicht hinnehmen und möchte erstmal fragen, ob jemand ähnliche Streitfragen beim Hauskauf hatte und wie die angesprochenen Punkte dort bewertet wurden.

    Vorab vielen Dank für eure / ihre Antworten

    Baufrager
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufrager

    Baufrager

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-VwBetriebswirt
    Ort:
    Mettmann
    Ich habe versehentlich die Bilder direkt in mein Fotoalbum geladen. Irgendwie weiss ich nicht wie man die direkt ins Thema einfügt...
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Deine Bilder sind über das Profil noch nicht einsehbar.
    Vermutlich hast du dich erst heute im Forum angemeldet udn bist noch nicht freigeschaltet. (Erfolgt meist Abends)

    Einstellen von Bildern in Beiträge:

    Forum Startseite --> "Hilfe" ---> "Beiträge lesen und schreiben" ---> "Anhänge verwalten"

    da steht beschrieben wie es geht.
     
  5. Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann warten wir erst einmal auf die freischaltung und schauen uns die bilder an.

    zu deinen ausführungen wäre interessant zu wissen, was steht im vertrag dazu?

    - detaillierte angaben zur klinkerfassade?
    - höhenangaben garage und haus?

    gibt es eine werk- und detailplanung, die diesen zustand so darstellt?
     
  6. Baufrager

    Baufrager

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-VwBetriebswirt
    Ort:
    Mettmann
    Hallo nochmal,

    da mir das Thema unter den Nägeln brennt und ich von der Arbeit aus keine Bilder hochladen kann, vorab ein Link auf Gute.frage.net. Da sind die Bilder bereits hochgeladen. Wäre schön, wenn ihr euch das auch mal anschaut:

    http://www.gutefrage.net/frage/streitthema-klinkerfassade---kantsteinverlegung-mit-bautraeger

    Zum Klinker steht: wird verklinkert gemäß Bauträger (logisch da es DHH sind). Es steht aber nix von zweite Wahl.

    Höhenangaben: Genaue Angaben sind nicht fixiert, ABER es gibt Detailzeichnungen, auf denen eindeutig Garage und Haus dieselbe Höhe haben.

    Die Zeichnungen könnte ich auch noch hochladen.
     
  7. Gast036816

    Gast036816 Gast

    sag mal - wievielfach hast du denn deine fragen im internet gestreut?
     
  8. Baufrager

    Baufrager

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-VwBetriebswirt
    Ort:
    Mettmann
    Nur 2 mal...

    Ehrlich gesagt ist das andere Forum auch nix und ich werde die Frage da alsbald zurück ziehen. habe nur leider verspätet das hiesige Forum gefunden!
     
  9. Baufrager

    Baufrager

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-VwBetriebswirt
    Ort:
    Mettmann
    Bilder sind im Profil zu finden. danke!
     
  10. Gast036816

    Gast036816 Gast

    profil ist zur zeit nicht freigeschaltet.
    die klinkerfassade sieht recht rustikal aus, man hat den eindruck, dass die fassade schon etliche jahre alt ist. um hier eine kostenminderung durchzusetzen, solltest du dir einen sachverständigen zur seite nehmen, der das auch bewerten kann, aber vorsicht, nicht dass du mit einem saftigen schinken nach einer scheibe trockenwurst wirfst und der sachverständige mehr kostet als unterm strich raus kommt.
    die einfassung vom geländeversatz ist billig und schlecht gemacht. dass sollen die einmal raus reissen und fachgerecht neu machen - als übungsaufgabe.
    mit der tiefer liegenden garage kannst du nicht mehr viel machen. angehoben wird sie nicht mehr. eine minderung ist aus meiner sicht nur erfolgreich, wenn du stichhaltig deine nachteile darstellen kannst.
     
  11. Baufrager

    Baufrager

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-VwBetriebswirt
    Ort:
    Mettmann
    Hmm dann dauert das mit dem Profil wohl noch einen Moment...

    Erstmal danke für deine erste Einschätzung.
    Die Fassade soll ja angeblich "rustikal" wirken (lt. Aussage Bauträger). Nur frage ich mich welchen Sinn das macht bei einem modernen Neubau. Übrigens sehen die weiteren Häuser, die gebaut wurden hinsichtlich des Klinkers ganz anders aus. Gleicher Klinker, aber lange nicht so eine schlechte Qualität. Kann man über die Schiene etwas erreichen? Ich habe das Gefühl das war ein ganz schlechte Lieferung. Was sagst du als Architekt zu der Aussage, dass die Klinker bewusst mit der Rückseite nach vorne eingesetzt wurden. Gibt es sowas???

    Kannst du als SV denn einschätzen, ob man hier überhaupt Aussicht auf Erfolg hat. Was würde denn ein SV kosten, der nur die Fassade bewertet? Mich ärgert es, dass man hier verraten und verkauft ist, wenn man nicht erstmal richtig Geld in die Hand nimmt. Mein Bruder ist halt Bauingenieuer und kein SV und der bekommt bei der Fassade auch die Krise.

    Zu guter letzt: Wer ist denn hier rechtlich gesehen in der Beweispflicht, dass es sich hier um einen Mangel oder auch nicht handelt. Habe das Haus ja noch nicht abgenommen? Könnte ich die Fassade bei der Abnahme monieren und ohne weiteres Geld bei der Schlussrate abziehen?
     
  12. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Nahc dem Sinn musst/kannst Du nicht fragen. "Verklinkerung gem. Bauträger" steht in deinem Vertrag.

    Der BT wird Dir ohnehin damit kommen, dass ein Mangel der Funktion der Fassade nicht vorliegt, sondern dass es sich bestenfalls um eine optische Beeinträchtigung handelt. Kleinere Beschädigungen an Verblendern druch Produktion Transport und Verarbeitung sind nicht auszuschliessen.

    Ich sehe das wie Rolf a i .b (Schinken/Trockenwurst)

    Zu dem Foto mit den Kantensteinen:
    Man sieht, dass im rechten Teil die Kiesschüttung die Lüftungsgitter des Verblendmauerwerks verdeckt werden. Wenn ums Eck (also nach links) diese Gitterchen auf gleicher Höhe sitzen, sind diese durch die Kantensteine verschlossen. Ergebnis: Die Lüftungsgitter können ihre Funktion nicht erfüllen. Mangel.
     
  13. Baufrager

    Baufrager

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-VwBetriebswirt
    Ort:
    Mettmann
    Das sind mit den Kantsteinen ist ein guter Hinweis, da muss ich direkt mal schauen!!!

    Bezüglich der Klinker habe ich auch etwas gelesen, dass kleinere Beschädigungen an Verblendern durch Produktion Transport und Verarbeitung nicht auszuschliessen sind. Aber da stand auch etwas wie, dass nur x Stück pro y Steine beschädigt sein dürfen. Hier der Link:

    http://www.netzwerk-schimmel.info/bibliothek/Hinzunehmende_Maengel.pdf

    Oder deute ich da etwas falsch?
     
  14. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Hallo Mettmanner !!

    Also wenn einer meint das die umgedreht wurden damit die Rustikal aussehen, dann hat derjenige echt einen an der Waffel. Habt ihr Euch die Steine nicht selber ausgesucht? Bei uns hat die Auswahl der Ziegelsteine Wochen gedauert und hat uns etliche 100 km gekostet um Objekte abzufahren um einen Stein zu finden der uns gefällt.

    Gruß

    Tom
     
  15. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    aus Deinem Link:
     
  16. Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn du die leistung nicht abgenommen hast, dann ist der unternehmer in der beweispflicht, dass die leistung frei von mängeln ist. frag doch erst einmal deinen bruder, ob er das einschätzen kann. das rustikale erscheinungsbild ist eine unglaubwürdige ausrede. ich schätze, ein ahnungsloser trupp war da am werk, die eher nach gehör gebaut haben als die augen aufzumachen. die bauleitung wurde dann vom telefon aus gemacht oder im vorbeifahren mit dem dienstwagen.
     
  17. Baufrager

    Baufrager

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-VwBetriebswirt
    Ort:
    Mettmann
    @ Flip 74: Den Klinker konnte ich mir nicht aussuchen, da es sich um eine DHH eines Bauträgers handelt. Das ist aber normal, weil sonst das Erscheinungsbild der Siedlung beeinträchtigt werden würde.

    @ Baufuchs: Genau die Stelle meine ich! Für mich sind so ziemlich an allen Steinen zumindest kleine Mängel, daher ja die Frage, ob mir das weiterhilft.

    @rolf a i b: Abnahme beim Bauträgervertrag gibts ja nur bei Hausübergabe, da laut Vertrag keine Zwischenabnahmen vorgesehen sind. Dies bedeutet dann doch auch, dass durch die Ratenzahlung für den Klinker keine Abnahme erfolgte, oder? Mein Bruder ist hier der Meinung, dass hier zwar keine technischer, gleichwohl aber sicher ein optischer Mangel vorliegt. Nur leider kann er mir ja schlecht das Gutachten schreiben...
    Wenn der Bauträger in der Beweispflicht ist kann ich ja locker die Abnahme abwarten und da "offiziell" rügen, indem ich diesen Punkt in das Abnahmeprotokoll mit aufnehme, oder?? Könnte ich dann auch einen teilbetrag einbehalten? Hatte gerade übrigens den Anruf, dass ein SV, der durch die Firma beauftragt wurde,sich das Haus angeschaut hat und keinerlei Mängel zu beanstanden sind. Ein Gutachten gibts aber nicht :-). Ist schon seltsam, oder? Man würde gerne einen Termin machen, um zu besprechen, welche Steine man aus Kulanz austauschen sollte... Auch nichts konktretes. Im Übrigen sind einzelne Steine an einem Nachbarhaus ausgetauscht worden und die Fassade siieht schlimmer aus als vorher.
     
  18. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Einzelne Steine tauschen funzt regelmäßig nicht, da dann das Fugenbild zusätzlich auch noch verändert wird.

    Optischer Mangel bedeutet, dass diese optischen Beeinträchtigungen von einem unvoreingenommenen Betrachter aus üblichem Betrachtungsabstand (also nix Nahaufnahme) wahrgenommen werden. Ob/wie eine Minderung zu ermitteln ist, weiss der Gutachter.
    Meist/oft ist das (monetäre) Ergebnis für den Bauherren entäuschend.
     
  19. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    bilder ???? komme nicht dran.

    gruss aus de pfalz
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baufrager

    Baufrager

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-VwBetriebswirt
    Ort:
    Mettmann
    P1040228.jpg 2012-10-07 12.21.33.jpg P1040229.jpg P1040230.jpg P1040239.jpg
     
  22. Gast036816

    Gast036816 Gast

    dein bruder kann dir eine stellungnahme geben, in der die mängel aufgenommen, beschrieben und bewertet sind. die gegenseite wird es nicht akzeptieren, genauso wenig wie diesen kuriosen anruf akzeptieren musst. wenn da nichts schriftliches kommt, kannst du das unter gefälligkeit für den auftragnehmer ablegen. du solltest dem auftragnehmer vor der abnahme mit unterstützung deines bruders eine mängelanzeige schicken. einzelne steine tauschen sehe ich wie Baufuchs, am ende steht dort die verschlimmbesserung. binde deinen bruder mit ein, wenn möglich auch zur abnahme.
     
Thema:

Streitthema Klinkerfassade / Kantsteinverlegung mit Bauträger

Die Seite wird geladen...

Streitthema Klinkerfassade / Kantsteinverlegung mit Bauträger - Ähnliche Themen

  1. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...
  2. Herausforderung Klinkerfassade: Rolllade <-> Fensterbank

    Herausforderung Klinkerfassade: Rolllade <-> Fensterbank: Guten Abend zusammen, ich habe schon fleißig Google bemüht, aber leider nichts passendes gefunden. Ich habe das Problem, dass nach der...
  3. Wieviele Stunden ...

    Wieviele Stunden ...: Hallo, wir überlegen nun, einen genehmigungsfähigen Entwurf für unser EFH (nach §34 BauGB, mögliche Eckdaten bereits durch einen Bauvorbescheid...
  4. Darf Bauträger den Bau einfach "auf Eis legen"

    Darf Bauträger den Bau einfach "auf Eis legen": Hallo! Wir wollen im April ein EFH über einen Bauträger bauen. Vertrag ist unterschrieben, Finanzierung steht. Könnte also los gehen......
  5. Wohnbau viele verschiede Wohnungen oder mehrere gleiche?

    Wohnbau viele verschiede Wohnungen oder mehrere gleiche?: Hallo ich bin Schüler einer HTL für Hochbau und hätte da ne Frage. Was will ein Bauträger eher bei einem Wohnbau? Viele verschieden Wohnungen...