Strom-Hausanschluss

Diskutiere Strom-Hausanschluss im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, eine Frage an euch Experten: Bei uns geht der Bau zügig voran. Jetzt sind wir beim Abklären vom Strom-Hausanschluss. Hier mal...

  1. marcSHA

    marcSHA

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Schwabenländle
    Hallo,

    eine Frage an euch Experten:

    Bei uns geht der Bau zügig voran.
    Jetzt sind wir beim Abklären vom Strom-Hausanschluss.

    Hier mal ein Plan zum besseren Verständnis:

    [​IMG]

    Unser Grundstück (Nummer 2)ist eigentlich erschlossen, Abwasser und Wasser Kanal lag schon zwei Meter drin. Die vorhandene Stromleitung ist die rosa farbige.

    Nachdem der Stromversorger mit seinen Plänen da war, sind wir etwas geschockt. Anhand seinen Plänen liegt nämlich kein Strom bei uns im Grundstück. Da eine öffentliche Stichstraße zu unserem Grundstück führt, hat man das wahrscheinlich verschwitzt, Strom bei uns reinzulegen.
    Wahrscheinlich hat man gedacht, da baut nie jemand rein. 40 Jahre nach der Erschließung ist es aber jetzt so.
    Grundstück Nummer 3 könnte auch schon in den nächsten Jahren bebaut werden. Wie sähe es dann mit diesem Anschluß aus?


    Der Versorger will uns den Anschlußkosten aufdrücken, er begründet es damit, dass das der Hausanschluß wäre.
    Ein Hausanschluß kann doch aber nicht durch eine 50 Meter lange öffentliche Straße führen. Sie soll so verlegt werden, wie ich es rosa gestrichelt aufgezeichnet habe.

    Was meint ihr, muß ich das so hinnehmen, oder nicht?
    Ich werde in den nächsten Wochen mal mit der Gemeinde ein Gespräch darüber führen und die Meinung deren darüber zu erfahren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Commerzgandalf, 2. Juni 2011
    Commerzgandalf

    Commerzgandalf

    Dabei seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Halle
    Ich habe das selbe durch.
    Ich habe ein Grundstück in einem erschlossenen Baugebiet gekauft. Die Straße wurde vor 10 Jahren gemacht davor war dort nur Acker. Aber Strom hat man nicht gleich auf die Grundstücke gemacht. Stattdessen ist die Straße der reinste Flickenteppich weil bei jedem Neubau Strom aufs Grundstück gebracht werden muss.
    Aber die Jungs reißen nicht die ganze Straße auf. Die machen nur ein kleines Loch in die Straße und von dort aus schiessen die zu deinem Grundstück unter der Straße durch.
     
  4. marcSHA

    marcSHA

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Schwabenländle
    Das hört sich so an, als ob du die Kosten getragen hast.
    Durchschießen ist ja auch nicht günstig.

    Ich bin mal gespannt, wie hoch das Angebot, das bald kommen soll, ausfallen wird.
     
  5. #4 Commerzgandalf, 3. Juni 2011
    Commerzgandalf

    Commerzgandalf

    Dabei seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Halle
    1300€ inklusive Anschluss der Haussäule und einbau des Zählers
     
  6. #5 ecobauer, 3. Juni 2011
    ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Die Frage wird sich wohl darum drehen, ob die Stichstraße als Straße deklariert ist - dann ist die Versorgungsleitung in der Straße Angelegenheit des Versorgers - oder aber als Privatstraße zur Erschließung weiterer Baugrundstücke. Dann müsstet ihr zahlen!
    Im übrigen ist es nicht üblich, dass die Stromanschlüsse schon bei der Erschließung bis in die Grundstücke verlegt werden, ebenso ist das auch bei Wasser. Einzig der Kanalanschluss wird oft schon bis in das Grundstück verlegt.
     
  7. marcSHA

    marcSHA

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Schwabenländle
    Danke für die Info. Darüber muß ich bei der Gemeinde nachfragen.
    Woher hast du diese Info?
    Ich habe gerade die Niederspannunsanschlussverordnung studiert, habe aber nichts über den Anschluss durch öffentliche Straßen gefunden.

    Grüße,

    Marc
     
  8. #7 ecobauer, 4. Juni 2011
    ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Bei der Erschließung von Grundstücken gehört die übliche Verlegung von Versorgungsleitungen - also auch der Stromleitung - dazu. Und bezahlt wird das üblicherweise mit den Erschließungsbeiträgen.
     
  9. #8 norinofu, 5. Juni 2011
    norinofu

    norinofu

    Dabei seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Also wenn ich bei uns so in die Neubaugebiete schau, sind da gut sichtbar Stromkabel, Telefonkabel und Wasserleitung auf jedem Grunstück an einem Brett oder Pfosten befestigt. Wäre ja auch irgendwie unlogisch, wenn für jeden Bau nochmal der Bagger anrücken müsste um die Straße wieder aufzureißen.

    norinofu
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 ecobauer, 5. Juni 2011
    ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Bei uns werden die Anschlüsse erst ins Grundstück gelegt, wenn dort auch gebaut wird. Die Straßen in den Neubaugebieten sind allerdings dann i.d.R. auch noch nicht endausgebaut.
     
  12. norinofu

    norinofu

    Dabei seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Bei uns kommt die Decksicht auch erst drauf wenn der Großteil der Grundstücke bebaut ist, so ca. 3 - 5 Jahre nach der Freigabe des Baugebiets.
    Ich denke aber das hat hauptsächlich den Hintergrund, dass die Baufahrzeuge den Belag nicht zu sehr beschädigen.
     
Thema:

Strom-Hausanschluss

Die Seite wird geladen...

Strom-Hausanschluss - Ähnliche Themen

  1. Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte)

    Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte): Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an die Experten hier. Mein Neubau schreitet so langsam voran, Bodenplatte fertig, Außen- und Innenwände...
  2. Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden

    Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden: Hallo! Ich bin in der Endphase (glaube ich!) meines Dachausbaus und weiss nicht so recht, wie ich an den drei Giebelwänden die Kabel und...
  3. elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen

    elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen: Hallo, ich interessiere mich gerade dafür elektrischen Strom, Heizungswärme und warmes Wasser in der eigenen Immobilie selbst zu produzieren....
  4. Funksteckdosen verlieren "eingeschalteten Zustand" wenn Strom weg

    Funksteckdosen verlieren "eingeschalteten Zustand" wenn Strom weg: Hallo, ich habe in der Wand 2 Lichtschalter (2 Leitungen gehen zu Decke) nun wollte ich eine LED-Decke bauen, und dort verschiedene...
  5. Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?

    Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?: Hey Community, habe mal folgende Frage in die Runde: Ich wollte mal fragen, ob es ausreicht eine normale Birne auszutauschen mit einer LED um...